Dispo: Was ist ein Dispokredit?

  • Konto überziehen
  • Schnell & einfach
  • So funktionierts
Bewertungen
0 von 5
Kundenbewertungen bei BankingCheck
Auszeichnung 2018 mit Note 1,4 bei vergleich.org

Wunschsumme wählen


Jetzt sichern »

Kreditrechner

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr
info@spam.giromatch.com

Kreditrechner Seite merken
Kreditrechner starten
Kreditlexikon

0 / 5
0 Kundenbewertungen

Der Dispositionskredit: Mit Dispokredit das Konto überziehen

Ein Konto mit Dispositionskredit ist für viele Menschen jeden Monat eine Hilfe. Am Ende des Monats steigen plötzlich die Kosten und man muss das Konto überziehen. Eine spontan notwendige Reparatur oder eine wichtige Anschaffung im Haushalt kann schnell das eigene Budget überschreiten. Mit einem passenden Dispositionskredit (im Sprachgebrauch meist nur als „Dispo“ oder „Dispokredit“ bekannt) ist dies jedoch kein Problem. Dieser erlaubt es, das Konto zu überziehen, ohne dabei einen Kredit beantragen zu müssen. Doch Verbraucher sollten sich bei einem Dispo um Überziehungszinsen und Kosten informieren. Bei hohen Überziehungskosten ist kann es ratsam sein, den Dispo ablösen zu lassen und einen Ratenkredit aufzunehmen. Wir informieren Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und über die Vor- und Nachteile von einem Dispokredit.

Der Dispokredit auf einen Blick

  • Mit Dispokredit kann das Konto überziehen
  • Dispozinsen (Überziehungszinsen) beachten
  • Dispo-Ablöse durch Online Kredit kann sich lohnen
  • Dispozinsen in Deutschland im Schnitt bei 10% eff. p.a.
  • Mit Disporechner Überziehungszinsen berechnen

Kredit sichern »

  • Sofortzusage
  • 100% Online
  • Günstig & flexibel

Was ist ein Dispokredit überhaupt?

Dispositionskredit - Definition & Bedeutung

Ein Dispositionskredit, auch bekannt als Überziehungskredit oder Kreditlinie, ermöglicht es Privatkunden das eigene Bankkonto bis zu einem festgelegten Limit zu überziehen.

Das bedeutet in der Realität, dass Kunden, die Möglichkeit haben, das Konto um einen bestimmten Betrag – meist zwischen 500 und 5.000 Euro – zu überziehen, also „ins Minus“ rutschen zu lassen. Wichtig für Verbraucher ist es, dass es einen Unterschied darin gibt, ob es ein kostenloser Dispo ist, oder ein Dispokredit mit Überziehungszinsen. Die Zinsen liegen im Schnitt zwischen 5% bis gar 15% oder mehr Prozent effektiv pro Jahr. Daher ist es ratsam, sich vorher zu informieren, ob die Kosten der Disponutzung lohnen, oder ob möglicherweise ein Kleinkredit oder bei höheren Summen ein schneller Online Kredit eine bessere Alternative darstellen

Voraussetzungen für einen Dispositionskredit

Da ein Dispo grundsätzlich wie ein Kredit behandelt wird – die Bank gibt einem Verbraucher ein Kreditlimit und somit besteht die Möglichkeit, dass die Bank das Geld nicht zurückerhält – muss jede Bank eine Bonitätsprüfung vollziehen. Diese Prüfung der Kreditwürdigkeit ist bei der Eröffnung eines Girokontos, der Aufnahme eines Kredits oder der Beantragung einer Kreditkarte Pflicht. Hierbei wird neben Informationen zu Einkommen, Berufsstatus, als auch demographischen Angaben wie Geburtsort und Wohnsitz, auch die Schufa beleuchtet. Durch die Zustimmung zur Schufa-Auskunft erhält die Bank zum einen Informationen von der Schufa von Ihnen, und zum anderen meldet die Bank der Schufa, sofern Sie einen Dispokredit aufgenommen haben. Dadurch sichern sich Banken bei der Vergabe von Krediten ab, indem Sie die Kreditwürdigkeit vor der Vergabe überprüfen.

Menschen ohne eigenes Einkommen oder Verbraucher, die nur staatliche Zuschüsse erhalten, kriegen in der Regel keinen Dispokredit. Auch die Höhe des Kreditrahmens unterscheidet sich und ist variabel abhängig von der finanziellen Situation des Beantragenden. In der Regel geht man davon aus, dass ein Dispo-Rahmen in Höhe des dreifachen Einkommens maximal gewährt werden kann. Das bedeutet, dass bei einem Netto-Lohn von 2.000 Euro der maximale Dispo bei 6.000 Euro liegt. Negativeinträge bei der Schufa oder bei anderen Auskunfteien können durchaus dazu führen, dass nicht die volle Höhe eingeräumt oder überhaupt kein Dispo ermöglicht wird.

Dispokredite bei deutschen Banken

Mit der Einführung des Girokontos nach dem zweiten Weltkrieg veränderte sich auch das Geschäftsmodell vieler Banken. Bereits seit dem Jahr 1968 gibt es den Dispositionskredit in seiner heutigen Form. Dabei handelt es sich um einen sogenannten „Kontokorrent-Kredit“, welcher von der Bank eingeräumt wird. Dem Kunden der Bank wird eine sogenannte Kreditlinie eingeräumt, bis zu deren Höhe er sein Girokonto überziehen kann. Dieser Dispositionskredit soll dem Kunden ein wenig mehr finanzielle Flexibilität erlauben.

Kosten und Überziehungszinsen: Kostenlos ist nicht gleich kostenlos

Wichtig ist, dass Sie bei einem Dispositionskredit an die Kosten denken. Denn diese lassen sich oftmals nur schwer kalkulieren. Denken Sie vor allem daran, dass die Zinsen bei einem Dispo im Schnitt hoch sind und somit teure Kosten verursachen können. Bei einem regulären Ratenkredit sind die monatlichen Kosten einfach zu kalkulieren und meist auf einen monatlichen Betrag fixiert. Bei einem Dispo hingegen sind die Kosten immer von der Höhe der Überziehung abhängig und somit nicht immer genau zu berechnen.

Wie funktioniert ein Dispokredit bei Banken und Sparkassen

In der Regel vergeben die meisten Banken und Finanzinstitute Dispositionskredite an ihre Kunden. Der Dispokredit muss dabei immer vom Kunden aktiv beantragt werden und wird in der Regel erst nach einer Prüfung der finanziellen Situation eingeräumt. Das heißt, dass bei der Eröffnung des Girokontos bereits Fragen zu Gehaltseingang, Berufsstatus und eine Schufa-Erlaubnis eingeholt wird. Dies ist die sogenannte „Bonitätsprüfung“.

!

Die Schufa-Abfrage, auch bekannt als "Schufa-Klausel" oder "Schufaauskunft" ist bei der Aufnahme nahezu aller Finanzprodukte wie Girokonto oder Kreditkarte Pflicht. Banken sind dazu angewiesen, die Bonität der Antragenden vor der Vergabe von Finanzprodukten zu prüfen.

Bei vielen Banken verändert sich die Höhe des Dispozinses automatisch. Zu Beginn der Geschäftsbeziehungen wird nur ein kleiner Überziehungsrahmen eingeräumt. Je besser die Bank den Kunden und dessen Zahlungsmoral kennt, umso kann das Limit ansteigen. Doch auch nach oben sind die meisten dieser Kredite maximal beschränkt. So soll garantiert werden, dass die Kunden jederzeit noch in der Lage sein werden, die offenen Beträge im Laufe der Zeit wieder abzubauen. Als Faustregel gelten maximal 3 Monatsgehälter (netto).

Kredit sichern »

  • Sofortzusage
  • 100% Online
  • Günstig & flexibel

Dispoablöse: Mit Online Kredit das Konto ausgleichen, statt Konto zu überziehen

Auch wenn ein Dispo Flexibilität liefert, da er im Girokonto integriert ist, so sollten Sie bei sich überlegen, ob es nicht günstigere Alternativen gibt. Denn hohe Zinsen können problematisch werden, sodass Sie nicht mehr aus dem Dispo herauskommen.

Die Voraussetzungen für einen Online Kredit mit Sofortzusage

  • PC, Laptop, Tablet oder Smartphone zur Beantragung
  • Internetzugang und Webbrowser (Firefox, Chrome etc.)
  • E-Mail-Adresse zur Zusendung des Kreditvertrags
  • Kontoauszüge (Digital per Schnittstelle oder als PDF/Scan)
  • Ausweisdokument zur Legitimation

Durch die Verbreitung von Online Krediten, Gehaltsnachweisen über das Handy sowie dem Abschluss von Krediten mit einer digitalen Unterschrift (eSign) ist es heute eine Leichtigkeit, in wenigen Minuten einen Dispo abzulösen. Während früher der Gang zur Bankfiliale unabdingbar für die Aufnahme eines Kredits war, so sind durch moderne Kreditanträge die Aufnahme von Krediten in wenigen Stunden bis gar Minuten möglich.

So funktioniert ein Online Kredit bei Giromatch

Antrag online ausfüllen

Antrag online ausfüllen

Online identifizieren

Online unterschreiben

Auszahlung in 24-Stunden

Auszahlung in 24 Stunden

Giromatch bietet auf seiner Plattform die Möglichkeit, einen Online Kredit zu beantragen, bei dem der Nachweis der Unterlagen per Upload, digitalem Kontoauszug oder gar Einsenden von Whatsapp-Nachrichten abläuft. Durch diese Einfachheit kann es sich lohnen, Online eine Dispoablöse zu vollziehen, und somit nicht mehr auf die hohen Kosten der Überziehungszinsen sitzen zu bleiben.

Kredit sichern »

  • Sofortzusage
  • 100% Online
  • Günstig & flexibel

Vergleich: Normaler Kredit gegen Dispokredit vom Girokonto

Die Alternative zu einem Dispositionskredit ist der Ratenkredit. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeiten einen bereits laufenden Dispositionskredit abzulösen und somit die finanzielle Freiheit deutlich zu verbessern. Um von dieser Möglichkeit zu profitieren, sollten Sie natürlich erst einmal den Dispo und den Ratenkredit miteinander vergleichen. Wir zeigen Ihnen, worin die Unterschiede für Sie liegen und welche Vorteile jede Kreditform für Sie hat.

Vor- und Nachteile eines Überziehungskredits

Der große Vorteil bei einem Kreditrahmen ist die direkte Verfügbarkeit. Sobald das Kreditlimit eingeräumt ist, können Sie immer und jederzeit auf den Kredit zurückgreifen und Ihr Konto im Rahmen dieses Kredits überziehen. Auf der anderen Seite stehen die hohen Zinsen. Denn diese sind entsprechend hoch und können bei größeren Summen schnell zu einer Belastung werden. Es kann also durchaus sehr lange dauern, um das Konto wieder ins Plus zu wirtschaften. Außerdem gibt es keine Garantie durch die Bank, dass der Dispositionskredit erhalten bleibt. Die Bank kann durchaus bei einer dauerhaften Nutzung des Dispos diesen kündigen und von Ihnen die Ablösung der Schulden verlangen.

Vor- und Nachteile eines Ratenkredits

Ratenkredite haben einen entscheidenden Nachteil gegenüber dem Dispositionskredit: Geringere Flexibilität Denn ein Ratenkredit wird immer über eine feste Summe und eine feste Dauer abgeschlossen. Das bedeutet auch, dass Sie sich genau überlegen sollten, in welcher Höhe Sie einen Ratenkredit wählen sollten. Dafür bietet ein Ratenkredit auch deutliche Vorteile. Denn Sie zahlen deutlich weniger Zinsen und können somit die finanzielle Belastung sehr einfach steuern. Zudem können die Raten so gewählt werden, dass diese monatlich gut bewältigt werden können. Das Girokonto bleibt im Plus und ist somit immer ausgeglichen. Zudem bietet ein Ratenkredit auch einen Vorteil bei Auskunfteien wie der Schufa. Im Vergleich zum Dispositionskredit und seinen Kosten ist es mit einem Ratenkredit finanziell für viele Menschen deutlich einfacher.

Dispo ablösen: So einfach geht’s mit einem Online Kredit

Die Ablöse mit einem schnellen Online Kredit ist mittlerweile einfacher denn je. Durch Kreditplattformen wir Giromatch ist es möglich, mittlerweile vollkommen online und ohne das eigene Sofa zu verlassen, einen Sofortkredit aufzunehmen. Dabei erfolgt die Beantragung vollständig online und es werden keine Papierdokumente eingereicht. Wie funktioniert das?

Ihre Angaben bestätigen Sie im Antrag über das Hochladen von Unterlagen oder die Übertragung von Kontoinformationen aus Ihrem Online-Banking („Digitaler Kontoblick“). Und das Postcoupon-Verfahren entfällt, da Sie sich online mit Video-Ident identifizieren können. Die Unterschrift ist letztlich mit einer einfachen SMS bestätigt. Dies kennen Sie vermutlich von Ihrem Onlinebanking durch das MobilTAN oder SMS-TAN-Verfahren.

Also wieso noch teure Überziehungszinsen zahlen, wenn ein Schnellkredit ebenfalls möglich ist?

Jetzt online anfragen »

  • Schnell
  • Sofortzusage
  • Online

Überziehungskosten berechnen: Vergleich zwischen Kreditrahmen und Online Kredit

Kreditvergleich Online Kredit Dispokredit
Kreditsumme 10.000 € 10.000 €
Kreditlaufzeit 60 Monate 60 Monate
Eff. Jahreszins 2,89% 10,00%*
Gesamte Zinskosten 741,91 € 2.621,35 €
Sparpotenzial 1879,44 € oder über 18% der Kreditsumme

*Der effektive Jahreszins von deutschen Dispokrediten liegt im Durchschnitt bei 10% eff. p.a. (nach Umfrage von Stiftung Warentest).
Bereits kleine Unterschiede im Kreditzins sind entscheidend, um einen günstigen Kredit zu sichern. Daher sind Online Kredite attraktiv, da Sie schnell sehen, welches Sparpotenzial Sie haben.

Kredit sichern »

  • Günstig & flexibel
  • Schnelle Abwicklung
  • Ohne Dokumente
  • Sofortzusage

Bewerten Sie uns
0 / 5
0 Stimmen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie
OK