Prepaid Kreditkarte

Die besten Prepaid Kreditkarten von VISA und Mastercard

VIABUY Prepaid Mastercard

VIABUY Prepaid Mastercard


Ergebnis
3,9
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteApple Pay
  • TOP-FEATURE: Keine Bonitätsprüfung, ohne SCHUFA-Check
  • Schnelle Lieferung innerhalb 24h, einfach aufzuladen
  • > 15 Auflademöglichkeiten, auch kostenlos möglich
  • Kosten für Kartenaktivierung (Gold oder Black) bei € 69,90
  • Jetzt auch mit Apple Pay
bunq - Bank of the Free

bunq - Bank of the Free


Ergebnis
4,5
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Konto ohne SCHUFA-Check mit MasterCard Karte
  • 3 Karten (1x Maestro, 2x Mastercard), 5 virtuelle Online-Karten, 25 (!) IBAN-Bankkonten
  • 24/7 abschließbar, in 15 Ländern, 7 Sprachen Support
  • Mobile Bank mit guter App, Google Pay, Apple Pay und gutem Support
KREDU

KREDU


Ergebnis
3,7
04/2021


Specials:24-Stunden Sofortauszahlung100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGroßer Kreditbetrag
  • TOP-FEATURE: Virtuelle Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Bis zu 2.000 € Kreditrahmen
  • Sofort verfügbare virtuelle Kreditkarte
  • Online-Check und Kreditkartennummer per Mail
  • 24/7, auch am Wochenende möglich
Black & White Mastercard

Black & White Mastercard


Ergebnis
4,0
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard Kreditkarte
  • TOP-FEATURE: 2 Karten ohne SCHUFA; keine Jahresgebühr für immer
  • Vergleichssieger gg. Viabuy, Paycenter, ADAC bei 3 Jahren Kartengültigkeit
  • Edles Design, hochgestanzt in "Crisp Black" und "Frost White"
  • Ohne Vorkasse, Gehaltsnachweis oder SCHUFA-Check
  • Kosten für Kartenaktivierung bei 89,90 €

Für jeden die richtige Kreditkarte

Kredupay Virtuelle Kreditkarte Kredupay Virtuelle Kreditkarte

  • Virtuelle Mastercard Kreditkarte
  • Sofort online abschließen
  • Bis zu 2.000 Euro Kreditlimit
  • Weltweit bezahlen

Jetzt sichern »

info@spam.giromatch.com

Mo-Fr 9:00 - 18:00 Uhr

4.83 / 5
24 Bewertungen

Prepaid Kreditkarte: Kostenlos aufladen und Guthaben ausgeben

Prepaid Kreditkarten sind perfekt für Personen, die eine einfache Handhabung mögen, die gerne volle Kontrolle über ihre Finanzen haben möchten und die eine Kreditkarte ohne Bonitätsprüfung, Gehaltsnachweis und ohne Schufa benötigen.
Wir haben die besten Prepaid-Kreditkarten von VISA und Mastercard für Sie getestet und zeigen Ihnen, welche Prepaid Karte kostenlos ist, welche Sie anonym online beantragen können, welche Prepaidkarte ohne Konto und ohne Schufa kommt, und worauf Sie bei einer aufladbaren Kreditkarte achten sollen.

Vergleich: Prepaid Kreditkarte von Mastercard und VISA

VIABUY Prepaid Mastercard

VIABUY Prepaid Mastercard


Ergebnis
3,9
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteApple Pay
  • TOP-FEATURE: Keine Bonitätsprüfung, ohne SCHUFA-Check
  • Schnelle Lieferung innerhalb 24h, einfach aufzuladen
  • > 15 Auflademöglichkeiten, auch kostenlos möglich
  • Kosten für Kartenaktivierung (Gold oder Black) bei € 69,90
  • Jetzt auch mit Apple Pay
bunq - Bank of the Free

bunq - Bank of the Free


Ergebnis
4,5
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Konto ohne SCHUFA-Check mit MasterCard Karte
  • 3 Karten (1x Maestro, 2x Mastercard), 5 virtuelle Online-Karten, 25 (!) IBAN-Bankkonten
  • 24/7 abschließbar, in 15 Ländern, 7 Sprachen Support
  • Mobile Bank mit guter App, Google Pay, Apple Pay und gutem Support
KREDU

KREDU


Ergebnis
3,7
04/2021


Specials:24-Stunden Sofortauszahlung100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGroßer Kreditbetrag
  • TOP-FEATURE: Virtuelle Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Bis zu 2.000 € Kreditrahmen
  • Sofort verfügbare virtuelle Kreditkarte
  • Online-Check und Kreditkartennummer per Mail
  • 24/7, auch am Wochenende möglich
Black & White Mastercard

Black & White Mastercard


Ergebnis
4,0
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard Kreditkarte
  • TOP-FEATURE: 2 Karten ohne SCHUFA; keine Jahresgebühr für immer
  • Vergleichssieger gg. Viabuy, Paycenter, ADAC bei 3 Jahren Kartengültigkeit
  • Edles Design, hochgestanzt in "Crisp Black" und "Frost White"
  • Ohne Vorkasse, Gehaltsnachweis oder SCHUFA-Check
  • Kosten für Kartenaktivierung bei 89,90 €

Was sind die Vorteile und Nachteile einer Prepaid Kreditkarte?

Aufladbare Kreditkarten sind immer beliebter. Ob für einen Online-Einkauf, für das extra bisschen Anonymität, oder für einen Minderjährigen, der sein Taschengeld lieber digital zur Verfügung hat. Gründe für eine aufladbare Karte gibt es einige.

  • Keine SCHUFA-Prüfung: SCHUFA und Kreditwürdigkeit spielen keine Rolle, da die Bank kein Kreditrisiko hat. Prepaid Kreditkarten ohne SCHUFA sind daher Normalität.
  • Anonymität und Sicherheit: Weder die SCHUFA noch die Hausbank erfahren von der Prepaidkarte. Daher können Sie die Karte einsetzen, ohne dass die Zahlungen auf Ihren Kontoauszügen oder der SCHUFA-Akte erscheinen.
  • Volle Kostenkontrolle: Sie haben immer volle Transparenz über ihr eigenes Budget. Nur das, was Sie einbezahlen, können Sie auch ausgeben.
  • Nutzbar wie eine normale Kreditkarte: Geld im Inland oder Ausland abheben, im Handel einkaufen oder online bezahlen - Prepaid Karten von VISA oder Mastercard nutzen die klassischen Zahlungsnetzwerk und sind vielseitig einsetzbar.
  • Schnelligkeit: Einige Anbieter verschicken die virtuelle Kreditkartennummer per Mail direkt nach erfolgreicher Aktivierung der Karte, also in wenigen Minuten.
  • Komplizierte Gebühren: Jahresgebühr, Aufladegebühr, Fremdwährungskosten, Inaktivitätsgebühr...jeder Prepaid Anbieter nutzt ein anderes Modell, sodass bei der Wahl der Karte darauf geachtet werden muss, für was man Sie einsetzen möchte.
  • Prepaid ist und bleibt Prepaid: Es heißt zwar Prepaid Kreditkarte, hat aber mit Kredit nichts zu tun. Denn Sie können nur ausgeben, was Sie selbst einzahlen. Eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen ist eine solche Karte nicht.
  • Einschränkungen bei Hotels und für Kaution: Nicht alle Hotels akzeptieren Prepaidkarten ohne Hochstanzung für Kautionszahlungen. Dies trifft auch bei der Kaution für einen Mietwagen zu.
  • Kein Google Pay oder Apple Pay: Wer Google Pay oder Apple Pay nutzen möchte, der braucht eine Prepaidkarte mit einem Girokonto, wie es beispielsweise bunq oder vivid.money (beide schufafrei) anbieten.

Was ist die beste Prepaid Kreditkarte für Mastercard oder VISA?

Die Black & White Prepaid Mastercard ist mit kostenloser Jahresgebühr, einer schnellen Online-Beantragung und der Möglichkeit, die Prepaid Kreditkarte ohne Schufa zu sichern, definitiv eine gute Wahl. Man erhält zugleich 2 Kreditkarten zugestellt und kann auch beide nutzen. Da es keine Jahresgebühr gibt, ist die Black and White ziemlich gut, wenn man eine Guthabenkarte zur längerfristigen Nutzung sucht.
Neben der Black&White ist auch die VIABUY Prepaid Karte hervorzuheben, die wir weiter unten nochmals genauer vorstellen.
Als dritte Alternative bietet sich die netbank Prepaid Card mit flexiblem Online Banking und geringen Gebühren (nur 19,- Euro pro Jahr) an.

Kreditkartenanbieter Mastercard
Einmalige Ausstellung 69,90 Euro
Partnerkarte kostenlos
Aufladegebühr SEPA-Überweisung 0,9%
Jahresgebühr VIABUY Card 19,90 Euro

VISA ist bei den Guthabenkarten nicht so stark wie Mastercard, bietet aber mit der payango Prepaid Kreditkarte (PAYANGO Card und Cristalcard) eine schicke, schwarze Kreditkarte mit geringen Jahresgebühren in Höhe 37,90 Euro. Viele der VISA Prepaid Credit-Cards sind durch den Untergang der Wirecard Bank vom Markt verschwunden, darunter die mycard2go, die mywirecard und die PrepaidTrio.

Ohne Jahresgebühr: Black & White Mastercard Prepaid Kreditkarte

  • Kreditkarte ohne Jahresgebühr oder Monatsgebühren, nur einmalige Aktivierung
  • Auf Guthabenbasis mit Online Banking
  • Gutes Zahlungsmittel, vor allem beim Shopping
  • Volle Kostenkontrolle über das aufgeladene Guthaben im Dashboard

Wie funktioniert eine Prepaid Kreditkarte überhaupt?

Online Guthabenkarte bestellen

Online beantragen
Nach Beantragung wird die Karte sofort versandt

Prepaid Karte aufladen

Geld aufladen
Mit Bargeld am Automaten, per Überweisung oder SOFORT

Prepaid-Kreditkarte sichern

Benutzen, online und offline
Ohne Prüfung, Papier oder großen Aufwand

1. Beantragen: Zuerst muss die Prepaid Kreditkarte beantragt oder gekauft werden. Das einfachste ist es, diese online zu beantragen, da die Auswahl besser ist als bei einer Prepaid Kreditkarte von der Tankstelle oder vom Kiosk.

2. Aufladen: Wenn Sie die Kreditkarte erhalten haben, können Sie diese mit Guthaben aufladen. Hierzu haben Sie die Möglichkeit, einen Betrag von einem beliebigen Girokonto zu überweisen, per Lastschrift einziehen zu lassen oder zu einem Geldautomaten zu gehen und dort Geld auf die Karte einzuzahlen. Die üblichen Zahlungsanbieter wie SOFORT-Überweisung gibt es normalerweise auch.

3. Bezahlen und nutzen: Ist die Kreditkarte mit Guthaben aufgeladen, können Sie diese ganz normal online oder offline nutzen. Offline benötigen Sie noch eine PIN für die Karte. Wenn Sie die Karte nur online nutzen, reichen bereits die Kreditkartennummer und CVV Code, um im Handel oder auf Amazon zu bezahlen.

4. Überblick behalten: Die Karten sind online zu verwalten, sodass man immer den Überblick behält. Die Black&White gibt es nur mit Online-Banking, die VIABUY bietet darüber hinaus sogar eine schicke App zum verwalten.

Das Online Banking der Black & White Prepaid Kreditkarte. Quelle: Test der kreditkarte.net

Prepaid Online Banking der Black&White

Darauf sollte man bei einer aufladbaren Kreditkarte achten

Gebührenmodell des Kartenanbieters

Egal ob es VISA oder Mastercard ist, jeder herausgebende Kartenanbieter hat ein eigenes Gebühren- und Kostenmodell. Die Gebühren bestehen aus unterschiedlichen Bestandteilen, die unterschiedlich ausfallen. Diese können sein:

  • Erstmalige Aktivierungsgebühr bei Beantragung
  • Jahresgebühr pro Karte
  • Aufladegebühr bei Überweisung bzw. Einzahlung von Geld auf die Karte
  • Gebühren beim Bargeldabheben (Inland- und Ausland)
  • Fremdwährungsgebühr (Zahlung in einer anderen Währung, auch online)
  • Inaktivitätsgebühr

Nur weil eine Prepaid Karte gratis ist, ist sie nicht ohne Gebühren. Die meist verwendeten Gebühren sind eine erstmalige Aktivierung der Karte (im Test zwischen € 29,00 bis € 89,00) sowie eine Gebühr beim Aufladen der Karte, die abhängig ist von der gewählten Art und Weise der Einzahlung. SEPA-Überweisungen sind in der Regel am billigsten, die Verwendung von Zahlungsdienstleistern wie SOFORT Überweisung, girooay oder Paysafecard am teuersten.

Auflademöglichkeiten: Welche gibt es und wie viel kosten sie?

Neben der SEPA-Überweisung können guthabenbasierte Kreditkarten auch mittels Einzahlung, Dauerauftrag, Aufladegutschriften und über Bezahldienstleister aufgeladen werden. Das Aufladen an einem Geldautomaten ist besonderes gut für diejenigen, die es gerne anonym mögen und nicht über Online Banking verfügen.

Eine Liste von Möglichkeiten, wie Sie die VIABUY aufladen oder aktivieren können:

  • SEPA-Überweisung
  • Bargeldeinzahlung bei einer Bank
  • SWIFT-Überweisung (international)
  • SOFORT-Überweisung
  • giropay
  • iDEAL
  • eps
  • Trustly
  • Paysafecard
  • Multibanco
  • TrustPay
  • Przelewy24

Wichtig sind auch die Bedingungen einer Aufladung. Kann nur ein bestimmter Minimal- und Maximalbetrag auf die Karte geladen werden? Falls ja, reicht dieser für die eigenen Bedürfnisse aus? Dieser Aspekt sollte vor allem bei Reisen und längeren Auslandsaufenthalten berücksichtigt werden, um nicht plötzlich in einem fremden Land ohne Bargeld dazustehen.

Ohne Girokonto oder mit Girokonto? Neue schufafreie Anbieter in Deutschland

Wer aufgrund einer schlechten Bonität oder eines negativen SCHUFA-Eintrags eine Guthabenkarte sucht, um eine VISA oder Mastercard zu haben, der sollte sich das Angebot von einigen neuen Banken und Anbietern anschauen. Viele der neuen Anbieter arbeiten nicht mit der SCHUFA zusammen und sind somit auch bei schlechter Bonität zu haben. Bei einer Kontoeröffnung erhält man zugleich VISA- oder Mastercard-Karten, die ganz normal wie eine Kreditkarte genutzt und eingesetzt werden können.

Neue Anbieter, von denen laut Datenschutzbestimmung und AGB nicht mit der SCHUFA zusammengearbeitet wird sind bunq und vivid.money Wir haben beide Girokonto-Anbieter getestet:

bunq Konto - Bank of the Free im Test

bunq - Bank of the Free

bunq - Bank of the Free


Ergebnis
4,5
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Konto ohne SCHUFA-Check mit MasterCard Karte
  • 3 Karten (1x Maestro, 2x Mastercard), 5 virtuelle Online-Karten, 25 (!) IBAN-Bankkonten
  • 24/7 abschließbar, in 15 Ländern, 7 Sprachen Support
  • Mobile Bank mit guter App, Google Pay, Apple Pay und gutem Support

vivid.money - Unser Testergebnis

Vivid Money

Vivid Money


Ergebnis
4,0
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussVISA KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Beim Geldausgeben verdienen mit bis zu 25% (!) Cashback auf Einkäufe
  • Mit Depot: Bereits ab 1 Cent in Aktien oder Cryptos investieren
  • Bis zu 15 kostenlose Unterkonten mit eigener IBAN
  • Kostenloses Girokonto ohne SCHUFA-Abfrage
  • Kostenlose VISA-Kreditkarte im edlen Metall-Look inklusive

Häufige Fragen zu Prepaid und Kreditkarten mit Guthaben

Für 1) Schüler, Studenten oder Minderjährige die kein Hauptkonto haben, für 2) Personen mit einer schlechten Bonität oder negativen SCHUFA, die eine Kreditkarte benötigen, für 3) kostenbewusste Personen, die Ihre Finanzen gut im Blick haben und nur das ausgeben wollen, was sie wirklich haben sowie für 4) anonymitätsbewusste Verbraucher, die nicht alle Zahlungen in Ihrem Gehaltskonto stehen haben wollen.

Ja. Prepaid-Karten sind eigentlich immer ohne SCHUFA-Prüfung und ohne Bonitätsnachweis erhältlich. Das heißt, dass die SCHUFA nicht angefragt wird und die Kreditkarte bei der SCHUFA auch nicht gemeldet wird. Ein negativer Eintrag ist somit kein Problem.

Je nach gewählter Karte gibt es eine einmalige Aktivierungsgebühr und/oder eine Jahresgebühr, die fällig wird. Diese sind meist bei der Beantragung direkt zu bezahlen, indem man Geld auf seine Karte lädt. Die Kosten liegen in unseren Tests zwischen € 19,90 - € 89,90. Je nach Anbieter gibt es unterschiedliche Gebühren für die Aufladung, Benutzung oder beispielsweise beim Geld abheben am Automaten.

Die Beantragung einer Prepaidkarte ist recht kurz und dauert wenige Minuten. Da man eine Kreditkarte beantragen, muss man eine kurze Identifikationsprüfung machen. Danach dauert es bis zu 2 oder 3 Werktage, bis die Guthabenkarte per Post im Briefkasten eintrifft.

Manche Anbieter haben virtuelle Prepaidkarten im Angebot. Bei diesen wird die Kreditkartennummer direkt per Email geschickt. Die Beantragung bis zur Ausstellung dauert also nur wenige Minuten. Einer dieser Anbieter ist beispielsweise KREDU.

Die maximalen Limits liegen je nach Karte zwischen € 4.500,- und € 50.000,-. Für den Normalfall muss man sich um die Limits keine Gedanken machen. Die höchsten Limits sind in der regel bei SEPA-Überweisungen. Bei manchen Zahlungsmethoden sind die Aufladungen pro Vorgang und pro Tag bei ca. € 500,- bis € 1.000 begrenzt.

Ein zweiter Typ Limit sind die Aufladungen pro Tag und pro Monat. Die VIABUY Prepaid Kreditkarte hat beispielsweise maximal 3 Aufladungen pro Tag und 60 Aufladungen pro Monat.

Die Limits für Bargeld am Automaten liegt zwischen € 500,- und € 2.400,- pro Tag und pro Woche. Dies ist überdurchschnittlich zum Vergleich von normalen Debitkarten der großen Banken wie DKB Bank oder Commerzbank AG.

Obwohl der Begriff "Kredit" in "Kredikarte" steckt, erhält man mit einer Guthabenkarte keinen Kredit. Die Bezeichnung "Kreditkarte" geht hauptsächlich auf die Benutzung der großen Kreditkartennetzwerke von VISA, Mastercard oder American Express zurück.

Prepaidkarten ähneln in ihrer Art und Weise somit weit mehr einer Debitkarte. Wie eine Debitkarte funktioniert und wie man eine erhält, haben wir in unserem Debitkarten-Guide erläutert.

Für wen eignet sich die Prepaid-Kreditkarte besonders gut?

Nummer 1

Für Minderjährige oder Personen, die noch keine eigenes Konto haben

Gerade für Kinder und Jugendliche ist eine Kreditkarte mit Guthaben sinnvoll. Sie lernen auf diesem Wege, verantwortungsvoll mit Geld umzugehen und können sich dabei nicht verschulden. Diese Zahlungsmethode ist vor allem dann hilfreich, wenn der Nachwuchs Ausflüge unternimmt oder gleich für eine längere Zeit ins Ausland abwandert, beispielsweise für eine schulische oder studentische Reise.

Eltern haben hierbei die Kontrolle über die Finanzen und können zugleich Geld nachschießen, wenn das Konto leer sein sollte. Bei der Beantragung sollte auf das Mindestalter geachtet werden, denn hier können die Zugangsvoraussetzungen von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen.

Nummer 2

Für Studenten und Azubis, insbesondere im Ausland

Auch für Studenten, die oftmals noch nicht über ein regelmäßiges Einkommen in ausreichender Höhe verfügen, kann die Guthabenkarte die beste Option sein, um beispielsweise bei Auslandssemestern über Bargeld verfügen zu können. Im Vorfeld sollten die Kosten, die beim Abheben von Bargeld und bei Bezahlvorgängen im Zielland entstehen können, jedoch genau verglichen werden.

Nummer 3

Bei negativer Schufa oder bei mittlerer Bonität

Da es bei aufladbaren Kreditkarten kein sogenanntes kreditorisches Risiko gibt, sind die Karten auch bei negativer Schufa, Restschuldbefreiung oder gar Insolvenz zu beantragen. Denn bei einer Prepaid Credit Card wird weder die SCHUFA, noch andere Auskunfteien wie CRIF oder KSV geprüft. Ein Gehaltsnachweis oder Kontoauszug ist ebenfalls nicht notwendig. Diese Karten eignen sich also insbesondere für Personen, die einen negativen Schufa Eintrag haben oder oftmals von Banken bei Krediten abgelehnt werden äußerst interessant.

Dies gilt auch für Selbständige und Freiberufler mit niedrigem oder zumindest unregelmäßigem Einkommen. Dieses unregelmäßige Einkommen oder die Klassifizierung als "Selbstständiger" kann bei vielen Banken zu einer Ablehnung führen. Denn sobald eine Lohn- oder Gehaltsabrechnung als Nachweis für ein regelmäßiges Einkommen verlangt wird, bleibt der Zugang zur konventionellen Kreditkarte in der Regel verwehrt.

Nummer 4

Aus Gründen der Anonymität und des Datenschutzes

Wer heute einen Kredit abschließen will, der muss oftmals seine Kontoauszüge vorlegen. Dies geschieht vermehrt mit dem "digitalen Kontocheck", bei dem alle Transaktionen der letzten Monate sofort an die kreditprüfende Bank übertragen werden. Algorithmen prüfen dann die Historie auf alle Zahlungen, Stichwörter und Absender-Adressen. Anonymität ist also nicht gewährt, wenn man all seine Zahlungen von einem Konto aus tätigt.

Mit einer zweiten Karte, die vom Hauptkonto völlig getrennt ist, kann man Zahlungen frei tätigen, ohne dass davon die Hausbank oder die SCHUFA erfährt. Das ermöglicht auch das Bezahlen von Dienstleistungen im Internet, die man vielleicht nicht auf seinem Hauptkonto haben will, wie Gaming, gelegentliches Glücksspiel oder andere Services, die erst ab 18 möglich sind.

Mit Prepaid Kreditkarte anonym bleiben und Diskretion wahren

Mit einer Guthabenkarte kann man einzelne Zahlungen von seinem Hauptkonto trennen und so Diskretion und eine gewisse Anonymität wahren. Gekaufte Waren, Abonnements oder Dienstleistungen im Internet erscheinen somit nicht auf dem Kontoauszug des Gehaltskontos.

Zwar muss auch bei einer Prepaidkarte ein Identitätscheck durchgeführt werden. Die Zahlungshistorie auf der neuen Karte ist jedoch nicht mit dem eigenen Konto verknüpft oder aufrufbar.

VIABUY - Testsieger Prepaid-Kreditkarte mit Diskretion

Die VIABUY Kreditkarte wird von der Crosscard S.A. vertrieben, einem Anbieter, der seinen Sitz nicht in Deutschland hat, sondern im Großherzogtum Luxemburg. Crosscard ist daher nicht mit deutschen Banken oder Kreditinstituten verbandelt und arbeitet auch nicht mit der SCHUFA zusammen. Wer die Karte beantragt, muss auch keinen Nachweis von Lohnzetteln liefern, auf dem weitere private Daten angegeben werden müssen.

Die Aufladung ist bei der VIABUY auch durch Bareinzahlung am Geldautomat oder bei einer Bank möglich. Somit muss man nicht von seinem bestehenden Konto überweisen, sondern kann die Karte getrennt vom eigenen Konto nutzen. Dies schützt die eigenen Daten und hilft der Wahrung von Diskretion und lässt die VIABUY-Karte zu unserem Testsieger für Diskretion werden.

VIABUY Prepaid Mastercard

VIABUY Prepaid Mastercard


Ergebnis
3,9
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteApple Pay
  • TOP-FEATURE: Keine Bonitätsprüfung, ohne SCHUFA-Check
  • Schnelle Lieferung innerhalb 24h, einfach aufzuladen
  • > 15 Auflademöglichkeiten, auch kostenlos möglich
  • Kosten für Kartenaktivierung (Gold oder Black) bei € 69,90
  • Jetzt auch mit Apple Pay

zurück nach oben

Kreditkarte von der Tankstelle - Anonyme Einweg-Kreditkarten

Angefangen hat die Guthabenkarte vor einigen jahren als anonyme Kreditkarte, die man in Tankstellen oder beim Kiosk kaufen konnte. Diese Karten kommen ohne Namensprägung und sind daher relativ berühmt als "Wegwerf-Kreditkarten". Wer eine Karte kaufen will, muss zu einer teilnehmenden Tankstelle gehen (ARAL, JET, Shell) und eine Karte gegen einen Preis von ca. € 10,- kaufen.

Aktuell gibt es nach unseren Recherchen lediglich die Joker Mastercard der Novum Bank Limited aus Malta. Die Novum Bank ist auch zugleich Anbieter des Minikredits Cashper. Vorherige Anbieter wie die mycard2go sowie die mywirecard gibt es mittlerweile nicht mehr, da beide von der berüchtigten Wirecard Bank herausgegeben wurde, die mittlerweile insolvent ist und deren Vorstandsmitglieder mit internationalen Haftbefehlen gesucht wurden.

Bewerten Sie dieses Produkt
4.83 / 5
24 Stimmen

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.