Wall Street

Wiki-Wissen zu Wall Street aus dem Bereich Geldanlage

Die Wall Street ist eine Straße in Manhattan, die das Zentrum des Finanzdistrikts von New York bildet. Sie liegt zwischen dem Broadway im Westen und dem East River im Osten. In der Wall Street befindet sich die New Yorker Börse und zahlreiche andere große Finanzinstitute. Dabei handelt es sich großteils um sogenannte „systemrelevante Banken“, die maßgeblich an der Funktion der globalen Wirtschaft beteiligt sind. Mit der Wall Street ist zuweilen aber auch die gesamte nordamerikanische Finanzbranche als Ganzes gemeint. Dafür wird die Wall Street in Börsenberichten oft personifiziert. Demnach kann die Wall Street optimistisch auf zukünftige Entwicklungen vorausschauen, oder eher zurückhaltend sein.

Die in der Wall Street ansässige New Yorker Börse, die New York Stock Exchange (NYSE), ist die weltweit größte Wertpapierbörse. Der Grundstein für die Börse wurde bereits im 18. Jahrhundert gelegt. Die Wall Street gab es bereits ein Jahrhundert früher. Ende des 17. Jahrhunderts bauten die Bewohner des damaligen Neu-Amsterdams einen Wall zum Schutz vor feindlichen Angriffen. Der Wall gab der heutigen Wall Street ihren Namen.

Zurück zur Wikiübersicht

29.03.2020
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.
OK