Emittent

Wiki-Wissen zu Emittent

Unter einem Emittenten versteht man jemanden, der Wertpapiere herausgibt. Aktien werden beispielsweise von Unternehmen ausgegeben, um Eigenmittel oder Fremdkapital aufzunehmen. Des Weiteren kann durch die Emission von Wertpapieren die Marktkapitalisierung von Unternehmen erhöht werden. Eigenkapital wird durch die Ausgabe von Aktien beschafft; Fremdkapital kann durch Anleihen aufgenommen werden. Der Handel mit Anleihen und Aktien wird durch Börsen auf dem Kapitalmarkt vollzogen.

Grundsätzlich sind laut der Wertpapierhandel-Meldeverordnung private Einzelpersonen von der Emission von Wertpapieren nicht ausgeschlossen. Meistens kommen dafür jedoch Handels- oder Industrieunternehmen, Versicherungen, Kreditinstitute oder der Staat in Frage.

Wird ein Wertpapier von einem Emittenten zum ersten Mal platziert, spricht man von einem Neuemittenten. Daueremittenten sind hingegen Unternehmen, die ständig auf den Kapitalmärkten präsent sind. Oftmals sind Neuemissionen von einer großen Aufmerksamkeit durch Anleger und Medien geprägt, wie es beispielsweise bei den Börsengängen der Technologieunternehmen Facebook oder Snapchat der Fall war.

Abgesehen von Aktien-, oder Kapitalgesellschaften bezeichnet man auch Zentralbanken als Emittenten, da sie Geld als gesetzliches Zahlungsmittel herausgeben.

Zurück zur Wikiübersicht

06.05.2020
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.
OK