Amazon Ratenzahlung

Tipps zur Ratenzahlung & Finanzierung auf Amazon

  • Kleine Raten
  • Einkauf direkt abschließen
  • Mit Erklärung
Bewertungen
5 von 5
Kundenbewertungen bei BankingCheck
Auszeichnung 2018 mit Note 1,4 bei vergleich.org

Wunschsumme wählen


Jetzt sichern »

Kreditrechner

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr
info@spam.giromatch.com

Amazon Ratenzahlung Seite merken
Kreditrechner starten
Kreditlexikon

5 / 5
9 Kundenbewertungen

Kann man auf Amazon in Raten zahlen?

Die Ratenzahlung ist ein gängiges Zahlungsmittel, um in einer Vielzahl von Online-Shops seine gekaufte Ware zu zahlen. Der Gedanke ist einfach: Kaufe jetzt, zahle später. Insbesondere bei größeren Einkäufen wie Elektronik oder Haushaltsgeräten ist es besser, den Einkauf zu finanzieren und den Betrag in Raten zu zahlen.

Betrachtet man die verfügbaren Zahlungsmittel bei Amazon, stellt man fest, dass es keine Finanzierung oder Zahlung auf Rate bei Amazon gibt. Insbesondere für große Warenkörbe ab 1.000 Euro wäre diese Zahlungsmethode angebracht, um die Kaufsumme über einen längeren Horizont zu verteilen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, seine Ware sofort zu kaufen und später zu zahlen. Wir stellen Ihnen die besten Methoden vor.

Amazon Ratenzahlung: Das können Sie tun

  • Ratenzahlung auf Amazon mit Amazon Kreditkarte
  • Amazon Kauf auf Raten durch Kredit-Finanzierung
  • Ratenkauf bei Amazon Business
  • Funktionsweise eines Ratenkaufs

Ratenzahlung mit Giromatch: In 3 Schritten Einkauf finanzieren

Amazon Ratenzahlung digital abschliessen

Online beantragen

Amazon Ratenzahlung digital unterschreiben

Direkt abschließen

Auszahlung erhalten

Einkauf finanzieren

Amazon Ratenzahlung Möglichkeit 1: "Amazon Kreditkarte"

Vorteile beim Ratenkauf Nachteile beim Ratenkauf
Kreditlimit Ratenzahlung: 1.500 EUR Keine Raten über 1.500 EUR
10% monatlich zurückzahlen Jahresgebühr ab dem zweiten Jahr (19,99 EUR)
Mindesttilgung pro Monat nur 50 EUR Erstbeantragung dauert bis zu 2 Wochen

Amazon Ratenzahlung - Wie funktioniert das?

Mit der Einführung der Amazon Kreditkarte hat Amazon eine Möglichkeit geschaffen, seinen Einkauf zu finanzieren und erst zu einem späteren Zeitpunkt zu zahlen. Das Amazon Kreditkartenbanking ist fester Bestandteil der eCommerce-Plattform geworden und bietet verschiedene Vorteile. Durch die Partnerschaft mit VISA ist es möglich, direkt beim Zahlungsprozess eine VISA-Kreditkarte zu beantragen, die verschiedene Vorteile mit sich liefert, darunter:

  • 30 € Startgutschrift
  • Kostenlos im ersten Jahr
  • Bonusprogramm mit Amazon
  • Teilzahlungsfunktion

Schritt 1: Amazon Kreditkarte beantragen

Sie können die Kreditkarte direkt online auf der Webseite beantragen. Hierzu navigieren Sie auf amazon.de und loggen sich als erstes in Ihr Kundenkonto ein. Sollten Sie noch kein Konto haben, dann registrieren Sie sich zuerst mit Ihrem gültigen Namen und einer gültigen Mailadresse.

Nachdem Sie erfolgreich eingeloggt sind, navigieren Sie zu „Mein Konto“ und wählen dort unter „Zahlung & Gutschein“ die Option „Amazon.de VISA-Karte“ und klicken auf den Knopf „Jetzt beantragen“. Hierauf landen Sie auf der Anmeldeseite der Partnerbank der Kreditkarte, was in diesem Falle die Landesbank Berlin ist.

Der Antragsprozess ist überschaubar. Die Bank benötigt einige persönliche Informationen von Ihrer Seite, sowie eine Zustimmung zur Einholung von Auskunftei-informationen wie bspw. der Schufa, als auch Angaben zu Ihrer finanziellen Situation. Sofern die Prüfung erfolgreich verläuft, erhalten Sie von der Landesbank Berlin einen Kreditkartenvertrag, den Sie unterschreiben können. Die Bank gibt diese Informationen daraufhin zu Amazon.

Schritt 2: Produkte kaufen

Als dritten Schritt machen Sie das, was jeder möchte: Lieblingsprodukte kaufen! Wählen Sie Ihre Wunschprodukte und legen Sie diese in den Warenkorb. Sofern Sie alle Produkte in Ihren Warenkorb gelegt haben, können Sie „Zur Kasse“ navigieren, um die Waren zu bezahlen.

Schritt 3: Zahlungsart wählen und Einkauf finanzieren

Sobald Sie Ihre Lieferadresse und Versandoption angegeben haben, können Sie bei den Zahlungsarten nun die neue Amazon VISA Kreditkarte der Berliner Landesbank auswählen. Hierzu fügen Sie die neuen Informationen wie Name des Karteninhabers, Kartennummer sowie Ablaufdatum hinzu. Prüfen Sie direkt bei der Eingabe, dass die Daten der Karte richtig sind, um Probleme und Verzögerungen zu vermeiden. Daraufhin klicken Sie auf „Karte hinzufügen“ und können folglich Ihren Einkauf bei Amazon finanzieren. Kaufen Sie heute – zahlen Sie später.

Amazon Ratenzahlung Möglichkeit 2: Mit Kredit bezahlen

Vorteile beim Ratenkauf Nachteile beim Ratenkauf
Hohe Kreditbeträge bis 50.000 EUR Strengere Bonitätsprüfung als bei Kreditkarte
Schnelle Beantragung mit Sofortauszahlung Ggf. höhere Kosten durch Kreditzins
Rate frei wählbar - ab 5 EUR pro Monat Keine Kreditaufnahme am Wochenende

Schritt 1: Kredit beantragen und Einkauf bei Amazon finanzieren

Der erste Schritt für eine Ratenzahlung ist die Beantragung eines Kredits. Dies sollte im besten Fall online geschehen über einen Online Kredit, da diese meist von kostengünstigen Banken angeboten werden.

Bei der Beantragung eines Online Kredits sollten Sie wissen, welche Kredithöhe Sie benötigen bzw. wie hoch die Ware ist, die Sie kaufen, um den Amazon Warenkorb finanzieren zu können. Nach Auswahl der Kreditsumme ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und schließen mit der Online-Verifikation über den Online Konto-Check den Kreditantrag ab.

Anbieter wie Giromatch bieten Ihnen die Möglichkeit, sich online direkt zu identifizieren (sogenanntes Video-Ident-Legitimationsverfahren) und den Vertrag mit einer elektronischen Signatur zu unterschreiben. Dies verkürzt die Kredit-Beantragung auf wenige Minuten. Bei Beträgen unter 2.000 Euro können Sie auch einen Minikredit beantragen, bei dem die Prüfung teilweise noch schneller verläuft.

Schritt 2: Produkte auf Amazon kaufen

Wählen Sie Ihre Wunschprodukte, die Sie kaufen möchten bei Amazon. Die Produktkategorie ist hierbei vollkommen egal, d.h. Sie können sowohl Elektronik wie Handy, Laptop oder Bildschirme bestellen, als auch Kleidung shoppen oder Dinge für den Haushalt bestellen. Durch den Kredit, den Sie als Auszahlung auf Ihr Konto erhalten, gibt es keine Begrenzungen bei der Wahl der Artikel

Schritt 3: Per Bankeinzug zahlen & Artikel finanzieren

Wählen Sie nun im Zahlungsprozess bspw. „per Bankeinzug zahlen“ oder alternativ sogar die Zahlweise mit Ihrer Kreditkarte.

Achten Sie dabei darauf, dass die Auszahlung des Kredits bereits erfolgt ist, sonst kann es passieren, dass Sie ins Minus rutschen (sogenannter "Dispo" bzw. "Dispokredit" ) und es möglicherweise zu Rücklastschriften auf Ihrem Girokonto kommt. Dies sollten Sie aus Gründen der finanziellen Unabhängigkeit vermeiden, da es im Falle von nicht beglichenen Zahlungen im schlimmsten Fall zu Mahnungen, Inkasso oder gar zu negativen Schufa-Einträgen kommen kann.

Nachdem die Ware per Überweisung, Bankeinzug oder Kreditkarte bezahlt wurde, erhalten Sie das Versanddatum von Amazon und die Ware macht sich auf den Weg zu Ihnen.

Bei Amazon Business finanzieren: Kreditkarte für Unternehmen zur Finanzierung auf Amazon

Mit dem Markteintritt von Amazon Business, zuerst 2015 in den USA und seit Ende 2016 auch in Deutschland („Amazon Business – B2B“), haben einige Banken die Möglichkeit geboten, eine „Amazon Kreditkarte“ zu beantragen, mit der Einkäufe bezahlt und über einen verlängerten Zeitraum finanziert werden können.

Durch das Angebot der Degussa Bank, der „Worksite Bank“, die sich auf die Unterstützung von Unternehmen und Konzernen fokussiert hat, ist eine Zahlungsmöglichkeit zur Finanzierung entstanden, mit der Unternehmen Einkäufe über einen längeren Zeitraum finanzieren können. Mit der Amazon Business Procurement Card der Degussa Bank ist es möglich, das Zahlungsziel der Kreditkarte auf bis zu 58 Tage zu verlängern, was zu einer erhöhten Liquidität führt. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen („KMU“) ist die Amazon Kreditkarte eine attraktive Möglichkeit, seinen Einkauf zu finanzieren und von einem verlängerten Zahlungsziel zu profitieren.

Wie funktioniert Ratenkauf und was steckt dahinter?

Das Einkaufen im Internet boomt seit Jahren. „eCommerce“ und der Kauf in Online-Shops ist eine beliebte Variante des Einkaufens für Verbraucher. Eine gesteigerte Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten, schnelle Versandzeiten (24-Stunden Versand oder gar „Same Day Delivery“), als auch die Bequemlichkeit des Umtauschs und der Serviceoptionen steigern den Absatz im Online-Markt.

Die beliebteste Zahlungsvariante für Verbraucher ist der Kauf auf Rechnung, gefolgt von Überweisung, Kreditkarte und Lastschrift, als auch moderne Bezahlverfahren wie Paypal und SOFORT-Überweisung. Doch durch den Wachstum im eCommerce werden auch größere Waren online gekauft, bspw. der Kauf von Möbeln oder die Finanzierung von eBikes und Fahrrädern. Die gewünschte Zahlungsoption ist hier der Kauf auf Raten bzw. die Ratenzahlung. Mit der Ratenzahlung wird der Warenkorb bequem in kleinen monatlichen Raten zurückgezahlt.

Der Verbraucher kauft bei einem Händler mit Ratenzahlung oder Ratenkauf. Dies können verschiedene Online-Händler sein. Der Händler schickt die Ware zum Kunden. Der Händler verkauft daraufhin die „Forderung“, also den offenstehenden Finanzierungsbetrag, bspw. 500 EUR für den Handy-Ratenkauf an ein sogenanntes Factoring-Unternehmen, bspw. ein Kreditinstitut bzw. eine Bank. Die Bank erhält daraufhin die Rückzahlung vom Verbraucher, der monatliche Raten an ein vordefiniertes Konto überweist.

Somit sind bei einer Ratenzahlung grundsätzlich 3 Parteien involviert: Der Verbaucher, also der Kunde der seine Ware auf Raten zahlt, der Händler, der sein Produkt verkauft, und das Factoring-Unternehmen, das die relevanten Lizenzen hat und den Warenkorb finanziert und in monatlichen Abständen Teilrückzahlung vom Endkunden erhält.

Was für eine Finanzierung brauchen Sie?

Ratenkauf trotz Schufa: Finanzieren mit negativer Schufa

Die Ratenzahlung ist rechtlich nicht immer ein Ratenkredit, der von einer Bank vergeben wird. Dennoch wird auch bei einer Ratenzahlung die Schufa im Rahmen der Bonitätsprüfung abgefragt. Das bedeutet, dass eine Ratenzahlung trotz Schufa schwieriger wird, da viele Anbieter bei negativer Schufa keine Finanzierung anbieten.

Umgekehrt bedeutet dies, dass Sie, wenn Sie eine Ratenzahlung abgeschlossen haben, einen negativen Schufa-Eintrag erhalten können, wenn Sie die Raten nicht fristgemäß und unter den vorgegebenen Mahnprozessen abwickeln. Daher sollte man sich auch vorher darüber bewusst sein, dass die fristgemäße Zahlung der Raten auch nur bei kleinen Beträgen pro Monat äußerst wichtig ist, um etwaigen Problemen mit Mahnprozessen, der Schufa oder weiteren Auskunfteien vorzubeugen.

!

Eine Anfrage nach einer Finanzierung bei Giromatch hat keinen Einfluss auf Ihren Schufa-Score ("Konditionsanfrage").

Ratenzahlung sichern »

  • Günstig & flexibel
  • Schnelle Abwicklung
  • Ohne Dokumente
  • Sofortzusage

Bewerten Sie uns
5 / 5
9 Stimmen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Richtlinie
OK