Reisekreditkarte

Wir zeigen Dir die beste kostenlose Reisekreditkarte!

  • Sofort abschließen
  • Ohne Gebühren oder Vorkosten
  • Bei uns 100% schufaneutral

GIROMATCH Erfahrung


🔒 Sicher und verschlüsselt
Kreditbearbeiter Robert von GIROMATCH "Bei uns leihen sich täglich Hunderte von Menschen Geld. Spar Dir den Weg zur Bank und werde Teil von GIROMATCH"

Repr. Bsp.: Eff. Jahreszins 4,62%, geb. Sollzins 3,90% p.a., Nettokreditbetrag 10.000 €, Laufzeit 4 Jahre, Provision einmalig 1,25% des Nettokreditbetrags. Monatliche Rate 228,15 €, Gesamtkosten: 10.951,07 € Bonität vorausgesetzt. Darlehensvermittler: GIROMATCH

✳️✳️✳️✳️✳️

"Super schnell. Freundliche Mitarbeiter. Gerne wieder" - Janina R., Okt. 2023

✳️✳️✳️✳️✳️

"War sehr zufrieden, wegen der schnellen Bearbeitung und der Auszahlung" - Abou, Okt. 2023

✳️✳️✳️✳️✳️

"Ich bin begeistert und voll zufrieden" - Kerstin G., Aug. 2023

Jetzt anfragen » 🔒 Sicher & verschlüsselt

Die besten Reisekreditkarten 2023 im Test – Was ist eine Reisekreditkarte?

Wenn du häufig international unterwegs bist, wirst du schnell feststellen, dass das Abheben und Bezahlen im Ausland oft mit zusätzlichen Gebühren und Herausforderungen verbunden ist, die sich von denen in Deutschland unterscheiden. Daher ist eine Reisekreditkarte für das Ausland erforderlich, mit der du weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Vielleicht sind dir die Kosten jedoch nicht so wichtig, sondern du legst Wert auf zusätzliche Leistungen wie Versicherungen oder das Sammeln von Meilen. Wir zeigen Dir in unserem Reise Kreditkarten Vergleich die besten Reisekreditkarten und unsere Erfahrungen

Bei der Wahl der richtigen Reisekreditkarte musst Du einige Punkte beachten, die wir Dir heute erklären. Die wichtigsten Punkte, die Du beachten solltest sind:

  • Gebühren für Zahlungen und Bargeldabhebungen
  • Fremdwährungsgebühren
  • Jahresgebühren
  • Art der Karte (Charge Card, Revolving Card/Credit Card, Debitkarte)
  • Zusätzliche Leistungen wie Reiseversicherungen, Meilen sammeln oder Hotelupgrades

Wir haben selbst Erfahrungen mit Reisekreditkarten gesammelt und die Kreditkarten getestet, so dass wir Dir zuverlässig das Ergebnis unseres Tests zeigen können und dir verraten was die beste Reisekreditkarte im Ausland ist.

Die beste Reisekreditkarte ohne Auslandsgebühren 2023

Reisekreditkarten Vergleich: Die drei besten kostenlosen Kreditkarten für Reisen

Bei diesen drei Reisekreditkarten fallen alle Gebühren weg. Sie kommen ohne Fremdwährungsgebühr, Jahresgebühr oder Kosten zum Geld abheben und bezahlen aus und sind echte kostenlose Reisekreditkarte mit Kreditrahmen:

KreditkarteHanseatic GenialCardDeutschland Kreditkarte ClassicBarclays VISA
OptikHanseatic Bank Genial CardDeutschland-Kreditkarte-Classicbarclays visa
KartenartRevolving CardCharge Card mit TeilzahlungsfunktionRevolving Card
Zinsen13,60 % eff. p.a.16,79 % eff. p.a.18,38 % eff. p.a.
Ohne JahresgebührTickTickTick
Keine Gebühr für Zahlungen und Abhebungen weltweitTickTickTick
Keine FremdwährungsgebührTickTickTick
📰 Review lesenZum GenialCard Review »Zum Deutschland Kreditkarte Review »Zum Barclay Review »
💳 Karte abschließenZur GenialCard »Zur Deutschland Kreditkarte »Zur Barclaycard »

Die besten Reisekreditkarten mit Zusatzleistungen und für Luxusreisen im Überblick

Abgesehen von den gebührenfreien Reisekreditkarten, gibt es auch Karten, die deinen Urlaub durch besondere Angebote und Services, wie Auslandsversicherungen, Vorzüge am Flughafen oder das Sammeln von Meilen, angenehmer gestalten. Besonders hervorzuheben sind hier die Gold-Kreditkarte von American Express und die Miles & More Kreditkarte. In der folgenden Übersicht zeigen wir dir einen Vergleich dieser beiden Optionen.

Auf diese Kosten musst Du bei einer Reisekreditkarte fürs Ausland achten

Deine Auslandsreise soll ein tolles Erlebnis werden und nicht unnötig teuer sein – die richtige Kreditkarte kann hier maßgeblich zu beitragen. Um hier die richtige Wahl zu treffen musst Du Dir vorerst darüber bewusst werden, an welcher Stelle bei Kreditkarten überhaupt Gebühren anfallen können und wie Du diese vermeiden kannst. Deshalb erklären wir Dir die wichtigsten Kostenpunkte einer Kreditkarte für Reisen.

Gebühren beim bezahlen und Geld abheben im Ausland

Girokonto Gebühren Bargeld abheben
Gebühren bei Bargeldabhebungen

In Deutschland und im Euro-Raum ist die Zahlung in Restaurants, Geschäften oder im Internet mit den meisten Kreditkarten gebührenfrei, sofern du in der einheimischen Währung bezahlst. Einige Banken und Kreditkartenanbieter erheben jedoch eine geringe Gebühr für Transaktionen außerhalb Deutschlands oder der Euro-Zone. Diese Gebühr liegt in der Regel zwischen 1,5% und 5% des Zahlungsbetrags. Es ist daher ratsam, vor Reisen oder internationalen Einkäufen die jeweiligen Gebühren deines Anbieters zu überprüfen.

Im Gegensatz zu Kartenzahlungen, kann das Abheben von Bargeld mit der Kreditkarte bereits im Inland Kosten verursachen. Besonders im Ausland können Gebühren anfallen, die bis zu 5% des abgehobenen Betrags oder mindestens 5 Euro betragen. Es ist daher ratsam, sich über die spezifischen Gebühren deines Kreditkartenanbieters für Bargeldabhebungen zu informieren, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

ACHTUNG FALLE: Bei manchen Kreditkarten, wie der Advanzia Mastercard Gold, sind Bargeldabhebungen weltweit zwar ohne Gebühr, dafür wird aber direkt der Kreditrahmen belastet und es werden ab dem Moment der Abhebung Zinsen fällig. Somit sind diese Abhebungen auch nicht wirklich kostenlos.

Kosten am Geldautomat: Auch wenn Deine Bank keine Gebühren für Bargeldabhebungen erhebt und Du „kostenlos“ Geld abheben kannst, werden oft vom Betreiber des Geldautomaten oder des ATM eine Gebühr fällig. Diese kannst Du aber nur umgehen, wenn Du immer am Geldautomat Deiner Bank oder einer Bank aus dem Partnernetzwerk abhebst.

ABER kostenlose Reisekreditkarten zum kostenlos bezahlen und Geld abheben sind oft auch nur auf den ersten Blick gebührenfrei. Für den Vorgang des Bezahlens wird oft keine Gebühr fällig und damit wird die Kreditkarte für Reisen dann auch beworben, allerdings wird eine Fremdwährungsgebühr fällig.

Fremdwährungsgebühren bei Reisekreditkarten beachten

Es ist wichtig, auf Fremdwährungsgebühren bei Reisekreditkarten zu achten. Diese Gebühren fallen an, wenn du deine Kreditkarte in einer anderen Währung als dem Euro nutzt. Sie betragen in der Regel einen einstelligen Prozentsatz bis zu 5% des ausgegebenen Betrags. Wenn du beispielsweise mit deiner Kreditkarte, mit der du eigentlich weltweit kostenlos Geld abheben kannst, in den USA $100 abhebst und eine Fremdwährungsgebühr von 5% anfällt, werden dir tatsächlich $105 von deinem Konto abgezogen. Daher solltest du bei einer vermeintlich kostenlosen Reisekreditkarte zum Geldabheben und Bezahlen im Ausland darauf achten, dass nicht nur die Zahlung und die Bargeldabhebung selbst kostenlos sind, sondern auch keine Fremdwährungsgebühren anfallen. Nur dann hast du tatsächlich eine vollständig kostenlose Reisekreditkarte für deinen Urlaub.

Kostenlose Reisekreditkarte ohne Jahresgebühren

Jahresgebühr

Zuletzt können bei Reisekreditkarten natürlich auch jährliche oder monatliche Gebühren für die Nutzung der Karte anfallen. Hier kann die Preisspanne von einem 2-stelligen Betrag bis zu mehreren hundert Euro jährlich für eine Luxuskreditkarte reichen. Für die festen Jahresgebühren bekommst Du allerdings auch exklusive Services wie Versicherungen dazu, die bei einer Kreditkarte kostenlos zum Reisen in der Regel nicht enthalten sind.

Weit verbreitet ist hier auch das Modell, in dem die Jahresgebühr an einen Mindestumsatz geknüpft ist. Gibst Du eine in der Regel mittlere 4-stellige Summe pro Jahr mit Deiner Kreditkarte aus, entfällt dann die Jahresgebühr.

Vorteile einer Reisekreditkarte fürs Ausland

  1. Kostenlose Zahlungen: Die meisten Reisekreditkarten berechnen keine Fremdwährungsgebühren und die ausstellende Bank erhebt üblicherweise keine allgemeinen Gebühren für die Kartennutzung. Das bedeutet, dass Zahlungen im Ausland in anderen Währungen in der Regel kostenlos sind.
  2. Günstigere Bargeldabhebungen: Dies gilt auch für das Abheben von Bargeld im Ausland. Meistens erhebt die ausstellende Bank dafür keine Gebühr. Du musst lediglich die Gebühren des Geldautomatenbetreibers zahlen, welche kaum zu umgehen sind.
  3. Reiseversicherungen: Viele Reisekreditkarten beinhalten bereits Auslandskrankenversicherungen, Reiserücktrittsversicherungen oder auch Versicherungen für Mietwagen. Dies kann deine Reise beruhigender gestalten, da du weißt, dass du gut versichert bist.
  4. Sicherheit: Kreditkarten gelten als eines der sichersten Zahlungsmittel. Sollte deine Kreditkarte verloren gehen oder gestohlen werden, kannst du sie innerhalb weniger Minuten sperren und dein Geld ist sicher. Im Gegensatz dazu, wenn du viel Bargeld bei dir hast und dein Geldbeutel gestohlen wird, ist das Geld unwiederbringlich verloren.
  5. Kostenkontrolle: Mit einer separaten Reisekreditkarte und einem eigenen Kreditkartenkonto hast du einen guten Überblick über deine Ausgaben und eine klare Vorstellung davon, wie teuer dein Urlaub war.
  6. Reiseservices: Zusätzlich zu den oft inkludierten Versicherungen bieten viele Reisekreditkarten weitere Reiseservices an, wie den Zugang zu Flughafenlounges oder kostenlose Upgrades für dein Hotelzimmer.

Welche Art von Kreditkarte ist die beste für eine Reise?

Nicht alle Kreditkarten sind gleich. Es gibt unterschiedliche Arten von Kreditkarten, die sich in der Abrechnung Deiner Einkäufe unterscheiden. Allgemein wird zwischen den echten Kreditkarten mit Kreditrahmen (Charge Card, Revolving Card/Credit Card) und den Kreditkarten ohne Kreditrahmen (Prepaid Kreditkarte, Debit Card) unterschieden. Zusätzlich gibt es noch die virtuellen Kreditkarten, bei denen Du gar keine physische Karte aus Plastik mehr erhältst, sondern nur noch die Kreditkartendaten für Zahlungen hast. Nicht alle Arten von Kreditkarte eignen sich gleich gut als Reisekreditkarte:

  • Revolving Kreditkarten: Um ein Hotel oder einen Mietwagen zu buchen, wird für die Kaution in der Regel ein Teil des Verfügungsrahmens der Kreditkarte geblockt. Da die Revolving Karte mit einem Kreditrahmen ausgestattet ist, ist sie hierfür geeignet. Zudem hast Du die Möglichkeit einen Teil des Kreditrahmens in verzinsten Raten zurückzuzahlen. Das kann Dir helfen unerwartete Ausgaben im Urlaub abzufedern. Achtung: Die Zinsen sind hier aber meist sehr hoch.
  • Charge Kreditkarten: Da die Charge Karten, wie auch die Revolvierenden Kreditkarten, einen Kreditrahmen haben, eignen auch sie sich für Mietautos oder Hotels. Bei der Charge Card wird allerdings der komplette Kreditrahmen zu einem festen Zahlungsziel ausgeglichen. Du bist hier also weniger flexibel, dafür können auch keine Zinsen anfallen.
  • Prepaid Kreditkarten: Prepaid Kreditkarten werden mit einem Betrag aufgeladen, der maximal ausgegeben werden kann. So eignen sie sich hervorragend, um Dir ein festes Budget für Deinen Urlaub zu setzen, dass auf keinen Fall überschritten werden kann. Durch den fehlenden Kreditrahmen, können sie leider meist nicht dazu genutzt werden, ein Hotel zu buchen. Prepaid Karten bieten aber den Vorteil, dass sie auch für Kinder, Studenten und Menschen mit negativer SCHUFA erhältlich sind.
  • Debit Kreditkarten: Debitkarten sind direkt an ein Girokonto gebunden und funktionieren wie klassische EC-Karten. Alle Zahlungen werden direkt von Deinem Konto abgebucht. Auch mit der Debitkarte kannst Du Probleme bei der Buchung eines Hotels oder Mietautos bekommen.
  • Virtuelle Kreditkarten: Mit virtuellen Kreditkarte kannst Du nur mit Apple Pay oder Google Pay bezahlen und meistens kein Bargeld abheben. Deshalb sind sie als Reisekreditkarten in der Regel ungeeignet.

Falls möglich solltest Du also immer eine kostenlose Revolving Card oder Charge Card mit Kreditrahmen als Reisekreditkarte nehmen, da Du mit diesen Karten immer und überall bezahlen kannst und einem reibungslosen Urlaub eigentlich nichts im Weg steht.

GIROMATCH Vorteile und Tipps
EC-Karten auf Reisen?

Übrigens: Die in Deutschland weit verbreiteten EC-Karten oder Girocards von Maestro oder VPay sind für eine Reise ungeeignet. Die EC-Karten werden international nämlich häufig nicht anerkannt und Du bekommst Probleme, da Du nicht bezahlen kannst.

Greife deshalb lieber auf eine echte Reisekreditkarte mit Kreditrahmen von VISA, Mastercard oder American Express zurück. Diese Anbieter sind auf der ganzen Welt vertreten und bieten dir überall die Möglichkeit zu bezahlen und Geld abzuheben.

Reisekreditkarte ohne Girokonto oder mit?

Die klassische Kreditkarte hat ein eigenes Kreditkartenkonto, auf dem sich der sogenannte Verfügungsrahmen befindet. Je nach Bank und Art der Kreditkarte kommt eine Reisekreditkarte aber auch oft mit einem zusätzlichen Girokonto, dass auch sonst im Alltag für Überweisungen oder als Lohnkonto verwendet werden kann. So stellt sich natürlich die Frage, ob Du zusätzlich zu Deiner Reisekreditkarte ein Girokonto möchtest.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht wirklich beantworten. Wenn Du es unkompliziert möchtest und mit Deinem aktuellen Girokonto zufrieden bist und eine Reisekreditkarte ohne Girokonto möchtest, bietet sich beispielsweise die Hanseatic GenialCard oder die Barclays VISA Card an, die beide ohne Girokonto kommen. Hier kannst Du Dein aktuelles Girokonto einfach als Referenzkonto angeben und die Kreditkartenrechnung wird mit Deinem aktuellen Konto verrechnet.

Wenn Du aber sowieso ein günstigeres Girokonto suchst, oder die Bank wechseln möchtest lohnt es sich direkt nach einer günstigen Reisekreditkarte mit Girokonto zu suchen. Hier lohnt sich ein Blick zur Online Direktbank DKB mit dem kostenlosen DKB Cash Konto (seit September 2022 kostet das Konto inkl. Debitkarte € 4,50 pro Monat). Zu dem kostenlosen Konto bekommst Du eine Debitkarte dazu und kannst für € 2,49 im Monat die DKB Reisekreditkarte mit Verfügungsrahmen hinzubuchen, mit der Du weltweit kostenlos ohne Fremdwährungsgebühren bezahlen und Geld abheben kannst.

Reisekreditkarte mit Zusatzleistungen, Reiseversicherung, Meilen sammeln

Neben den kostenlosen Reisekreditkarten die darauf ausgerichtet sind, Kosten zu sparen gibt es noch eine zweite Art von Reisekreditkarten bei denen im Vordergrund steht, Dir die Reise so angenehm und luxuriös wie möglich zu gestalten. Hier werden natürlich oft die prestigeträchtigen Kreditkarte von American Express genannt, die durch ihre exklusiven Leistungen bekannt geworden sind. Doch welche Leistungen bieten Reisekreditkarten überhaupt?

ZusatzleistungBeschreibung
ReiseversicherungenReisekreditkarten mit Jahresgebühr haben oft Versicherungsleistungen inklusive, die sich als hilfreich herausstellen können. Hierzu gehören bspw. Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Gepäckversicherung und Auslandshaftpflichtversicherungen. Oft sind auch optional noch viele weitere Versicherungen hinzubuchbar.
ReisevorteileJe teurer die Kreditkarte, desto exklusiver werden auch die Vorteile an Flughäfen und in Hotels. Angefangen vom Priority Check In, bis zum Zugang zu tausenden Flughafenlounges weltweit mit dem Priority Pass und dem Upgrade auf Business Class ist alles möglich. Auch bei Hotelketten, wie bspw. den Hilton Hotels, bekommst Du mit Luxus-Reisekreditkarten einen exklusiven Gold oder Platin Status. Das bedeutet hast kostenlose Zimmerupgrades, kostenloses Frühstück und Late Check Out inklusive.
Meilen sammelnBei vielen Reisekreditkarten, wie bspw. der Miles & More Kreditkarte Gold oder den Amex Karten, kannst Du bei Flug- und Hotelbuchungen Punkte oder Meilen sammeln. Das funktioniert im Grunde wie ein Cashback-System. Für jeden Euro, den Du ausgibst bekommst Du Meilen oder Punkte, die Du dann für einen neuen Flug oder teilweise auch einfach fürs Shopping nutzen kannst.
Concierge ServiceDie wohl exklusivste Zusatzleistung bei Kreditkarten ist der Concierge Service, den es unter anderem bei der American Express Platinum Card gibt. Mit diesen Karten bekommst Du Zugang zu einem Concierge, der 24/7 für dich verfügbar ist und Dir nahezu jeden Wunsch, von Tickets für ein Sportevent bis hin zu einem passenden Anzug, erfüllen kann.

Gibt es eine Reisekreditkarte ohne SCHUFA?

Eine echte Revolving- oder Charge-Kreditkarte mit Kreditrahmen ist ohne eine SCHUFA-Abfrage nicht erhältlich. Das bedeutet, wenn du eine negative SCHUFA-Bewertung oder eine schlechte Bonität hast, kann es schwierig sein, eine herkömmliche Reisekreditkarte zu beantragen. Dies kann wiederum dazu führen, dass du eventuell keinen Mietwagen buchen oder in bestimmten Hotels einchecken kannst. Insbesondere bei großen Hotels, Hotelketten und hochpreisigen Hotelzimmern können Probleme auftreten. Dennoch ist es oftmals möglich, Hostels oder Hotels in weniger entwickelten Ländern zu buchen, wo Barzahlungen akzeptiert werden.

Für das Abheben von Bargeld im Ausland benötigst du dennoch eine Kreditkarte. Hier kann eine Debitkarte, die auch ohne SCHUFA-Abfrage erhältlich ist, eine Lösung sein. Ein Beispiel für eine solche Karte ist die VISA Card von Revolut. Mit dieser Karte kannst du kostenlos Geld in andere Währungen umtauschen und weltweit Geld abheben. Die Revolut Debitkarte eignet sich auch gut als Reisekreditkarte, da sie über die zugehörige App Zugang zu Flughafenlounges und Reiseversicherungen bietet. Außerdem kannst du über diese App ein Hotel buchen und dabei bis zu 10% Cashback erhalten. Es ist wichtig, deine Optionen sorgfältig zu prüfen und die beste Lösung für deine individuellen Bedürfnisse und Reisepläne zu finden.

Fazit: Das ist die beste Reisekreditkarte fürs Ausland 2023

Bereitest Du Dich gerade auf eine Reise vor und suchst noch nach der passenden Kreditkarte? Dann solltest Du Dir unbedingt die GenialCard der Hanseatic Bank anschauen. Die Revolving Kreditkarte, bei der Du die Teilzahlungsfunktion aber auch deaktivieren kannst, ist nämlich unschlagbar günstig. Die GenialCard kommt ganz ohne Jahresgebühren, Fremdwährungsgebühren und Kosten für Zahlungen und Bargeldabhebungen aus und ist mit 13,60 % effektivem Jahreszinssatz für eine kostenlose Kreditkarte günstig. Schaltest Du die Teilzahlungsfunktion aber in der App aus, was wir Dir empfehlen, und gleichst den Kreditrahmen einmal monatlich aus, werden auch keine Zinsen fällig und Du hast eine vollständig kostenlose Reisekreditkarte.

Möchtest Du alternativ lieber eine Kreditkarte mit zusätzlichem Girokonto, mit dem Du auch Geld überweisen kannst, empfehlen wir dir das DKB Konto mit der DKB VISA Kreditkarte. Für lediglich € 2,49 im Monat bekommst die Kreditkarte mit der Du, wie auch mit der Genial Card weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Außerdem ist die DKB Kreditkarte eine Charge Card was bedeutet, dass in keinem Fall Zinsen auf den Verfügungsrahmen fällig werden.

Für Vielreisende kann sich zusätzlich zu einer der beiden Kreditkarten noch eine Karte zum Meilen sammeln und mit Urlaubsleistungen lohen. Hier bietet sich die Miles & More Kreditkarte (die übrigens auch von der DKB ausgegeben wird) oder die American Express Gold Card an. Diese Karte haben zwar Fremdwährungsgebühren und lohnen sich somit nicht für Zahlungen im Urlaub, allerdings zur Buchung Deines Fluges und Deines Hotels. Hier bekommst Du mit diesen Karten attraktives Cashback und hast Leistungen wie eine Auslandskrankenversicherung inklusive.

Das sind die wichtigsten Fragen zu Reisekreditkarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über GIROMATCH.com

GIROMATCH.com - Founded 2014
GIROMATCH.com Bankingcheck Winner
4.6 Star Rating on Google

Follow us on:

GIROMATCH.com ist Deine Kreditplattform. Unsere Mission ist es, Kredite und Finanzen für jeden einfacher und zugänglicher zu machen. Um dies zu ermöglichen, testen und vergleichen wir Anbieter, recherchieren verschiedene Finanzthemen und stellen Dir diese Infos kostenlos zur Verfügung.

Damit unser Angebot für Dich kostenlos bleibt, nutzen wir sogenannte "Affiliate-Links". Das heißt, dass wir möglicherweise eine Vergütung erhalten, wenn du ein Produkt oder einen Kredit über uns abschließt.

Selbstverständlich hat dies keinen Einfluss auf unsere redaktionelle Arbeit oder auf die Produkte, die Du über uns abschließt. Es ermöglicht uns, unser Angebot weiterzuentwickeln und stetig für Dich zu verbessern.

Mehr zu GIROMATCH.com und wie wir arbeiten »

Transparenzangaben

Unser Firmensitz

  • GIROMATCH GmbH
  • Ludwigstr. 33
  • 60327 Frankfurt am Main
  • Deutschland

Unsere Zulassungen

  • §34c GewO (Kreditvermittlung), Stadt Frankfurt am Main, erteilt am 15.09.2014
  • §34f GewO (Anlagevermittlung), IHK Frankfurt am Main, erteilt am 01.10.2015

Bekannt aus

  • ZEIT Campus (2016)
  • FAZ (2017)
  • Börsenzeitung (2018)
  • Handelsblatt (2018, 2019)
  • Focus.de (2022)
  • Finanz-Szene (2023)
Nach oben scrollen