Kredupay

Erfahrungen und Test zu Kredu

KREDU

KREDU


Ergebnis
3,7
09/2020


Specials: 24-Stunden Sofortauszahlung100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGroßer Kreditbetrag
  • TOP-FEATURE: Virtuelle Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • MASTERCARD
  • Bis zu 3.000 € Kreditrahmen
  • Sofort verfügbare virtuelle Kreditkarte
  • Online-Check und Kreditkartennummer per Mail
  • 24/7, auch am Wochenende möglich

§ 6a PAngV repr. Bsp.: Eff. Jahreszins 4,62%, geb. Sollzins 3,70% p.a., Nettokreditbetrag 10.000 €, Laufzeit 4 Jahre, Provision einmalig 1,25% des Nettokreditbetrags. Bonität vorausgesetzt. Darlehensvermittler: GIROMATCH GmbH

GIROMATCH - Wir sind ihr Partner

Kredupay von Kredu Erfahrungen: Was kann die virtuelle Kreditkarte?

Die virtuelle Mastercard Kreditkarte von Kredupay ist in vieler Hinsicht eine echte Marktneuheit in Deutschland. Als virtuelle Kreditkarte mit Kreditrahmen vereint die KREDU GmbH aus Berlin einen sehr einfachen und bequemen Antrag, ermöglicht die sofortige Ausstellung und Benutzung der Mastercard und liefert neben 25 EUR Startguthaben zugleich noch einen Kreditrahmen von bis zu 3.000 EUR, über welchen Sie verfügen können. Doch Kredu hat nicht nur Vorteile: Guter Service birgt auch Kosten.

Vor- und Nachteile von Kredu auf einen Blick

  • Einfache Beantragung online, ohne Papier oder Verzögerung. Schnellste Auszahlung in 4,9 Sekunden!
  • Bereits ab monatlichem Einkommen von 500,- EUR erhältlich, also auch für Studenten, Azubis eine gute Möglichkeit
  • Startguthaben und Kreditrahmen bis zu 3.000,- EUR möglich
  • Bezahlung im gesamten Mastercard-Netzwerk, perfekt für Online-Shopping
  • Kostenloser Bonitätsscore enthalten im Servicepaket der Kreditkarte
  • Hohe Jahresgebühr mit EUR 149,- die sich nur bei frequenter Nutzung lohnt, abzüglich 25 EUR Startguthaben
  • Genutzter Kreditrahmen wird p.a. mit bis zu 13,90% verzinst (bis zu > 400,- EUR pro Jahr bei dauerhafter Nutzung des Kreditrahmens)
  • Bei Nutzung als Prepaid-Karte eine Transaktionsgebühr i.H.v. 9% pro Aufladevorgang

Kredupay: Virtuelle Kreditkarte mit Startguthaben

DKB-VISA-Card

Kredupay Virtuelle Mastercard

Zu kredupay »

  • Virtuelle Mastercard Kreditkarte zum Online zahlen
  • Online abschließen und sofort benutzen
  • 25€ Startguthaben
  • Bis zu 3.000 Euro Kreditlimit
  • Weltweit bezahlen überall dort, wo Mastercard akzeptiert wird

Wie funktioniert Kredupay?

Kredupay ist eine virtuelle Kreditkarte, was bedeutet, dass keine eigentliche Plastikkarte ausgestellt wird. Der Vorteil ist, dass zwischen Beantragung und Ausstellung keine Zeit vergeht, da Sie direkt Ihre Kreditkartennummer nach erfolgreicher Prüfung per Email erhalten, mit welcher Sie online shoppen können.

Bevor Sie die Kreditkarte erhalten, führt auch Kredupay eine Bonitätsprüfung durch. Das bedeutet, dass Sie Grundangaben zu Ihrer Person und Ihrem Einkommen bereitstellen müssen, als auch der Schufa-Auskunft zustimmen müssen. Sobald die Prüfung erfolgreich vollzogen ist, erhalten Sie Ihre Vertragsunterlagen per Email. Zum Abschluss müsen Sie sich noch online identifizieren über das sogenannte Video-Ident-Verfahren. Dies ist sowohl am Laptop, oder noch besser mit App am Smartphone möglich.

Kredupay virtuelle Kreditkarte

Nach erfolgreicher Ausstellung der Karte können Sie das Ihnen gewährte Kreditlimit bzw. den Kredu Kreditrahmen nutzen, um damit in Online-Shops einzukaufen. Zusätzlich zum Kreditrahmen erhalten Sie auch 25,- EUR Startguthaben auf der Karte gutgeschrieben, was die jährlichen Kosten im ersten Jahr reduziert. Die offenen Gebühren der Karte werden in der Regel über monatlichen Abzug eines verknüpften Girokontos beglichen oder per Lastschrift von einem Girokonto eingezogen.

Was kostet Kredu für Privatpersonen?

Für Verbraucher kostet die Kredupay Kreditkarte jährlich einen festen Betrag von 149,- EUR, der sich im ersten Jahr um 25,- EUR Startguthaben reduziert. Effektiv haben Sie also im ersten Jahr Kosten von 10,34 EUR pro Monat.
Zusätzlich zu den Fixkosten für die virtuelle Karte fallen für den genutzten Kreditrahmen 13,90% p.a. an. Diese Zinsen fallen nur auf das genutzte Kreditvolumen an, das von Ihenn jederzeit ausgeglichen werden kann.

Achtung Widerrufsrecht: Verzicht auf Widerrufsrecht in den AGBs

Einige Verbraucher berichten davon, dass man im Antragsprozess auf sein Widerrufsrecht verzichtet. Auch in den AGB der KREDU findet sich ein "Besonderer Hinweis", den wir wie folgt zitieren:

"Das Widerrufsrecht für Dienstleistungen erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Beim Verkauf von digitaler Ware gilt eine außerordentliche Regelung zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts."

Im deutschen Recht gibt es für digitale Güter eine Ausnahme für das Widerrufsrecht. Dies findet bspw. bei Computerspielen, Filmen oder eBooks Anwendung und besagt, dass man bei manchen digitalen Gütern den Vertrag nicht widerrufen kann und mit Abschluss auf sein 2-wöchiges Widerrufsrecht verzichtet. Inwiefern und wann das Widerrufsrecht bei der KREDU Anwendung findet, können wir nicht abschließend beurteilen, möchten den Verbraucher jedoch auf diese Klausel explizit hinweisen.

Wer oder was steckt hinter der KREDU GmbH?

Die KREDU GmbH mit Sitz in Berlin wurde von den führenden Köpfen hinter den Kurzzeitkredit-Spezialisten Vexcash gegründet: Manuel Prenzel und Ali Özen. Die Vexcash AG wurde 2017 an die 4Finance Group veräußert, worauf das Produktangebot der Kredupay Kreditkarte folgte.

Zu den mit KREDU kooperierenden Partnerunternehmen gehören unter anderem die net-m privatbank 1891 AG mit Sitz in München, sowie das in Luxemburg ansässige Unternehmen CROSSCARD S.A. LTD.

Steckbrief KREDU GmbH

  • Fintech mit Sitz in Berlin
  • Von den Gründern von Vexcash
  • Erste virtuelle Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Partnerschaft mit net-m privatbank 1891 AG und CROSSCARD

Unsere Kredupay Erfahrungen: Eine Alternative zu Cashper, Vexcash und Co.

Kredupay und die KREDU GmbH mit Sitz in Berlin haben mit der virtuellen Kreditkarte mit Kreditrahmen eine neues Produkt an den Markt gebracht, das die Vorteile von einem Minikredit (einfache Beantragung, schnelle Auszahlung und sofortige Verfügbarkeit) mit den Vorteilen eines Dispositionskredits oder normalen Online Kredits vereint (größerer Kreditrahmen, dauerhafte Verfügbarkeit, flexible Rückzahlung). Auf der Gegenseite stehen höhere Kosten für die Servicedienstleistungen, die der Verbraucher tragen muss.

Im Fazit lässt sich festhalten, dass die Karte sich insbesondere für frequente Online-Shopper und Shopaholics, aber auch für sicherheitsbewusste Kreditnehmer lohnt. Die Gebühren sind transparent aufgelistet und die Kosten lassen sich durch Glattstellung des Kreditrahmens überschaubar halten. Trotz vieler neuer Merkmale stehen hinter KREDU etablierte Unternehmen aus dem Kredit- und Kreditkartenumfeld, die ein funktionales und cleveres Produkt umgesetzt haben.

Häufige Fragen zu Kredu und zur KREDU GmbH

Es muss mindestens das 18. Lebensjahr erreicht sein (Volljährigkeit).

Laut Angaben der KREDU GmbH muss das monatliche Mindesteinkommen bei 500,- EUR oder höher liegen

Ja. Der initiale Kreditrahmen wird von Kredu vergeben, kann jedoch unter der Bedingung von planmäßigen Zahlungen, gutem Rückzahlungsniveau sowie einer Verbesserung der Bonität (bspw. höheres Einkommen) später erhöht werden.

Leider noch nicht. Ein Hauptwohnsitz in Deutschland sowie ein entsprechendes Girokonto sind für einen Kredupay Kredit verbindlich.

Liegen solche Umstände vor, wird Kredu Ihnen wahrscheinlich keinen Kreditrahmen einräumen können. Laut AGB der KREDU arbeiten diese auch mit der SCHUFA zusammen, sodass bei jeder Kreditanfrage eine Anfrage an die SCHUF gestellt wird.

Derzeit lässt sich mit einer Kredu MasterCard online bequem dort zahlen, wo die generelle Bezahlung mit MasterCard akzeptiert wird. Eine Überweisung des Kreditbetrags auf Ihr Girokonto ist momentan nicht möglich.

Bewerten Sie dieses Produkt
4.34 / 5
98 Stimmen

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.
OK