Kreditkartennummer


  • Prüfziffer
  • Nummer
  • CVC / CVV

§ 6a PAngV repr. Bsp.: Eff. Jahreszins 4,62%, geb. Sollzins 3,90% p.a., Nettokreditbetrag 10.000 €, Laufzeit 4 Jahre, Provision einmalig 1,25% des Nettokreditbetrags. Bonität vorausgesetzt. Darlehensvermittler: GIROMATCH GmbH

GIROMATCH - Wir sind ihr Partner

Kennen Sie unsere Kredit-Tests?

GIROMATCH Produkttests

Wir testen regelmäßig neue Kreditanbieter, vergleichen Kreditkarten und finden die besten Girokonten für Sie.

Zu den aktuellen Tests »

Die beliebtesten Beiträge

SCHUFA-Schnellcheck machen

Erhalten Sie einen Kredit ohne SCHUFA? Zu unserem Check geht es hier

Kreditkarten-Vergleich

Unser kostenloser Kreditkarten-Vergleich informiert über aktuelle Angebote hier

Was macht GIROMATCH

Lernen Sie uns kennen

Seit 2014 arbeiten wir an der neuen Welt des Banking. Was genau macht GIROMATCH?

Die Kreditkartennummer: So ist Ihre Kreditkarte aufgebaut

Die Kreditkarte wird praktisch auf der ganzen Welt als Zahlungsmittel akzeptiert. Wer online eine Reise oder einen Mietwagen buchen möchte, nutzt oft die Kreditkarte. Dabei besteht eine Kreditkarte aus nicht viel mehr als aus ein paar Zahlenkombinationen: Der 1) Kreditkartennummer, dem 2) Ablaufdatum und dem 3) CVV bzw. CVC-Code. Für den Einsatz an einer sogenannten "Akzeptanzstelle", also am Geldautomaten oder bei einem Händler, ist noch eine 4) PIN notwendig.

Wir erklären Ihnen heute, wo die Kreditkartennummer steht, wie die Nummer aufgebaut ist, woran sie eine Fake Kreditkartennummer erkennen können und - wer Interesse daran hat - wie Sie selbst eine Kreditkartennummer generieren können.

Kreditkartennummer mit CVV von VISA, Mastercard und Amex

Wer einfach nur eine Kreditkartennummer sehen möchte, dem zeigen wir direkt 4 verschiedene Nummern der größten Kreditkartenanbieter VISA, Mastercard, American Express (allgemein als Amex bekannt) und JCB. Übrigens: Anhand der ersten 6 Stellen kann jeder Händler direkt sehen, von welchem Kartenanbieter die Karte kommt! VISA beginnt mit 51 bis 55, Mastercard beispielsweise mit einer 4.

Kreditkartenanbieter VISA Mastercard
Kreditkartennummer 4513 2586 5876 0869 5191 7323 4397 5393
CVV 593 867
Ablaufdatum 09/2022 04/2023
Name Lisa Müller Hans Meier
Kreditkartenanbieter American Express JCB
Kreditkartennummer 3452 1384 6871 583 3529 6116 5534 1592
CVV 603 443
Ablaufdatum 12/2022 04/2023
Name Stefan Martinez Mareike Collins

Wo steht die Kreditkartennummer?

Die Kreditkartennummer ist eine zwölf- bis sechzehnstellige Ziffer, die auf der Vorderseite Ihrer Karte in erhabener Schrift ausgestanzt ist. Sie ist ein wichtiges Detail Ihrer Kreditkarte denn sie dient zur Identifizierung der Kreditkarte und damit auch der Identifizierung des Karteninhabers.

Bei der Zahlung vor Ort wird durch die Vorlage der Kreditkarte und einer Unterschrift eine Zahlung an der Akzeptanzstelle ausgelöst. Akzeptanzstellen sind bspw. Händler, die einen Vertrag mit einem Zahlungsdienstleister oder direkt mit einem Kreditkartenunternehmen haben. Mittlerweile akzeptieren zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Hotels und Online-Shops im In- und Ausland Kreditkarten. Über die Kreditkartennummer werden Zahlungen dem richtigen Kreditkartenkonto zugeordnet. Da die Karte beim Zahlen im Internet nicht physisch vorgelegt werden kann, hat die Kreditkartenummer insbesondere im Online-Shopping eine wichtige Funktion zur Identifizierung. Um im Online Shop Einkäufe zu bezahlen wird eine gültige Kreditkartennummer sowie Gültigkeitsdatum und der Sicherheitscode angegeben.

Was ist die Kartennummer meiner Kreditkarte? – Aufbau der Kreditkartennummer

Die Kartennummer ist ein Identifikationsmerkmal und ist immer nach dem gleichen System aufgebaut. Sie erlaubt es, den Kartentyp, den Kartenherausgeber, die Kontonummer und eine Prüfziffer zu identifizieren. Die Kreditkartennummer ist für die bessere Lesbarkeit in Blöcke mit jeweils 4 Ziffern eingestanzt. Kreditkartennummern sind immer gleich aufgebaut und erlauben es so, dass man die Gültigkeit einer Kreditkartennummer leicht prüfen kann.

Warum Kreditkartennummer faken? Einige virtuelle und kostenlose Anbieter:

bunq - Bank of the Free

bunq - Bank of the Free


Ergebnis
4,5
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Konto ohne SCHUFA-Check mit MasterCard Karte
  • 3 Karten (1x Maestro, 2x Mastercard), 5 virtuelle Online-Karten, 25 (!) IBAN-Bankkonten
  • 24/7 abschließbar, in 15 Ländern, 7 Sprachen Support
  • Mobile Bank mit guter App, Google Pay, Apple Pay und gutem Support
Vivid Money

Vivid Money


Ergebnis
4,0
04/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussVISA KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Beim Geldausgeben verdienen mit bis zu 25% (!) Cashback auf Einkäufe
  • Mit Depot: Bereits ab 1 Cent in Aktien oder Cryptos investieren
  • Bis zu 15 kostenlose Unterkonten mit eigener IBAN
  • Kostenloses Girokonto ohne SCHUFA-Abfrage
  • Kostenlose VISA-Kreditkarte im edlen Metall-Look inklusive
KREDU

KREDU


Ergebnis
3,7
04/2021


Specials:24-Stunden Sofortauszahlung100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGroßer Kreditbetrag
  • TOP-FEATURE: Virtuelle Kreditkarte mit Kreditrahmen
  • Bis zu 2.000 € Kreditrahmen
  • Sofort verfügbare virtuelle Kreditkarte
  • Online-Check und Kreditkartennummer per Mail
  • 24/7, auch am Wochenende möglich

Selbstverständlich testen wir alle Produktanbieter. Wie folgt unsere ausführlichen Produkttests zu den Anbietern zum Recherchieren und Stöbern.

Kreditkartennummer von Mastercard, VISA und Co. - Beispiele:

ABCD EFab cdef ghiX

Die Kreditkartennummer beinhaltet damit drei Informationen: Ihren BIN-Code, Ihre Kontonummer und die Prüfziffer der Kreditkarte:

  1. Ihren BIN-Code (Bank Identification Number)

    Ziffern 1-4 (A bis D) Die ersten vier Ziffern stellen den Kreditkartenherausgeber dar. Wobei die erste Stelle (A), die Industrie des Herausgebers kennzeichnet. In Kombination mit der zweiten Ziffer lässt sich die Kartengesellschaft ablesen. Kartennummern der Visa Karte beginnen mit Ziffern 51 bis 55, Master Card Kartennummern haben einer 4 an erster Stelle.

    Ziffer 5 (E): Diese Ziffer ist eine Herausgebernummer und zeigt die Art der Kreditkarte an

    Ziffer 6 (F) Die sechste Ziffer lässt erkennen, ob es sich um eine Partner-, Zweit- oder Firmenkreditkarte handelt.

  2. Ihre Kontonummer

    Ziffern 7 bis 15 (a bis i): Die Kontonummer des Kreditkartenkontos verbirgt sich hinter der Zahlenfolge und ist je nach Kreditinstitut sechs - bis zehnstellig.

  3. Die Prüfziffer

    Ziffer 16 (X): Die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer, die genutzt werden kann um die gesamte Kreditkartennummer mit Hilfe eines mathematischen Verfahrens, dem Luhn-Algorithmus, zu validieren.

Die Kreditkartennummer ist also nicht nur wichtig für den Einkauf im Internet und für die Bezahlung auf Reisen, sondern enthält viele wichtige Informationen, die dabei helfen die Echtheit einer Karte zu prüfen und sie dem richtigen Inhaber zuzuordnen. Die Kreditkarte besitzt darüber hinaus weitere Merkmale um die Sicherheit beim Einkauf zu erhöhen und Kreditkartenbetrug vorzubeugen.

Die Gestaltung Ihrer Kreditkarte

Kreditkarten werden im sogenannten Scheckkartenformat hergestellt. Dies entspricht der internationalen Norm (ISO/IEC 7810) für Identitätsdokumente. Damit hat die Kreditkarte die gleichen Maße wie Ihr Führerschein, Ihre Krankenkassenkarte und Ihre EC-Karte. Sie hat das Format ID1 mit den Maßen 85,60mm x 53,98 mm.

Informationen auf der Vorderseite Ihrer Kreditkarte:

Kreditkarte mit Kreditkartennummer

  • Die Kreditkartennummer als Identifikationsnummer in Hochprägung, welche rechts über das Hologramm ragt
  • Die ersten vier Stellen des BIN-Codes in klein unter der Nummer der Kreditkarte
  • Der Ausgabemonat der Karte in der Form MM JJ, der als „valid from“ gekennzeichnet ist
  • Die Gültigkeitsdauer der Karte in der Form MM JJ und mit „Until end“ beschriftet ist
  • Der vollständige Vor- und Nachname des Kreditkarteninhabers
  • Das Logo der Kreditkartengesellschaft. Visa Card und Master Card sind dabei die am häufigsten vertretenen Kreditkartenunternehmen.
  • Auf dem Sicherheitschip (EMV) sind die verschlüsselten Daten für die Autorisierung einer Transaktion hinterlegt. Der Chip ermöglicht, dass Kartenlesegeräten diese nach einer Authentifizierung des Kunden zum Beispiel durch PIN-Eingabe auslesen.
  • Sicherheitszeichen wie das Hollogramm und Sicherheitsmerkmale in ultraviolettem Licht, die nicht kopiert werden können und eine Fälschung der Kreditkarte erschweren

Informationen auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte:

Kreditkarte mit Kreditkartennummer

  • Auf dem Unterschriftfeld, sollten Sie sofort nach Erhalt unterschreiben, denn nur dann ist die Karte gültig. Die Unterschrift ist ein Identifikationsmerkmal und dient dem Händler zum Abgleich mit der Unterschrift auf dem Beleg bei Ihrem Einkauf und schützt Sie vor Kreditkartenbetrug.
  • Die Kartenprüfnummer ist auch als Sicherheitscode bekannt und meint den CVC -Code oder den CVV-Code (Card Validation Code bzw. Card Verification Value). Sowohl der Mastercard CVC Code als auch der Visa CVC Code bestehen aus einer drei- oder vierstellige Zahlenkombination ist insbesondere beim Online-Shopping relevant. Um ein maschinelles auslesen dieser Nummer zu erschweren ist diese Nummer nur aufgedruckt und nicht geprägt. Bei der Online Bezahlung müssen diese Ziffern häufig angegeben werden um zu prüfen ob der Käufer tatsächlich im Besitz der Karte ist.
  • Auf dem Magnetstreifen sind die Kartenprüfnummern CVC und CVV gespeichert und kann beim Bezahlvorgang erfasst werden, wenn die Karte durch das Kartenlesegerät gezogen wird.
  • Weitere Informationen, die von Ihrem Kreditkartenherausgeber aufgedruckt werden und von der Kartenart abhängen.

Tipps & Tricks für sicheres Bezahlen mit der Kreditkarte

  • Unterschreiben Sie Ihre Karte, sobald Sie sie erhalten haben.
  • Prägen Sie sich Ihre PIN gut ein. Schreiben Sie sie nicht auf und geben Sie Ihre PIN weder persönlich noch per E-Mail oder Telefon weiter. Ihre Bank würde Sie nie nach Ihrer PIN fragen.
  • Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, achten Sie darauf, dass der angegebene Betrag auf dem Beleg korrekt ist und Sie Ihre Karte direkt vom Verkäufer zurückbekommen.
  • Schreiben Sie die Kartenprüfnummer nie auf
  • Geben Sie Ihre Kreditkartennummer und Kartenprüfnummer nur auf seriösen Seiten ein. In der Regel nutzen die meisten Unternehmen verschlüsselte Seiten um ein Auslesen dieser sensiblen Daten zu vermeiden. Diese SSL verschlüsselten Seiten erkennen Sie an der Adresszeile, die mit https:// beginnt. Seriöse Online Shops erkennen Sie auch an bekannten Gütesigeln wie dem TÜV-Zertifikat.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Abrechnungen. Fehlerhafte Buchungen können Sie dann zeitnah wiederrufen und ein Rückbelastung anfordern.
  • Kreditkarte bei Betrugsverdacht umgehend sperren lassen: Machen Sie sich eine Liste aller Kreditkartennummern: von Ihrer Sparkassen Kreditkartennummer, der Volksbank Kreditkartennummer und weiteren. Zusätzlich sollten Sie auch die Telefonnummern der Service-Hotlines notieren und sie an einem sichern und bewahren Sie sie dort auf, wo ein Fremder sie nicht so schnell findet. So haben Sie immer alle wichtigen Daten griffbereit, wenn Sie Ihre Karte sperren müssen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kreditkartennummer

Für die Bezahlung beim Online-Shopping reicht die Kreditkartennummer allein nicht. Sie müssen Bein einer Online-Bezahlung die gültige Kreditkartennummer, das Verfallsdatum und die Kartenprüfnummer angeben.

Die Gültigkeitsdauer variiert, da diese von den kartenausgebenden Banken und Sparkassen festgelegt wird. Aber auch die Gültigkeitsdauer kann variieren und wird von den kartenausgebenden Banken und Sparkassen festgelegt.

Wenn Sie nach Ablauf der Gültigkeit eine neue Kreditkarte bekommen behalten Sie Ihre Kreditkartennummer, die Prüfnummer auf der Rückseite ändert sich aber. Melden Sie einen Verlust oder Diebstahl und lassen Sie Ihre Karte sperren, so erhalten Sie eine neue Karte mit einer neuen Kreditkartennummer.

Eine Kreditkarte enthält viele Informationen und Merkmale, eine Identifikation des Inhabers ist allein mit Hilfe der Kreditkartennummer aber aus Datenschutzgründen nicht möglich.

Die meisten Kreditkarten haben eine monatliche Abrechnung. Das heiß Sie erhalten jeden Monat eine Kreditkartenabrechnung. Je nach Anbieter gibt es auch die Möglichkeit einer wöchentlichen oder zweimonatigen Abrechnung. Bei Debit-Kreditkarten hingegen wird ihr hinterlegtes Konto direkt belastet und Prepaid-Kreditkarten funktionieren nur auf Guthabenbasis.

Für die Zahlung vor Ort im Geschäft, Hotel oder Restaurant wird lediglich eine Unterschrift benötigt, welche mit der Unterschrift auf der Rückseite Ihrer Karte abgeglichen wird oder eine PIN benötigt, Für den Online Bezahlvorgang müssen sie die Kreditkartenprüfnummer parat haben, diese dreistellige Zahl finden Sie auf der Rückseite Ihrer Karte. Mit Ihrer Kreditkarte können Sie auch Geld abheben, dafür müssen sie am Automaten Ihre Geheimnummer eingeben.

Bei Betrugsverdacht oder Diebstahl sollten Sie Ihre Kreditkarte so schnell wie möglich sperren lassen. Die zentrale Sperr-Notrufnummer 116116 können Sie jederzeit kostenfrei (aus dem deutschen Festnetz) Ihre Karte sperren lassen. Aus dem Ausland können Sie den Dienst unter 0049116116 erreichen, dabei können Kosten anfallen.

Für die Ausstellung und die Nutzung der Kreditkarte werden durch die Bank Gebühren erhoben, zumeist in Form einer Jahresgebühr. Außerdem kann es sein, dass Ihr Kartenanbieter für Abhebungen und Zahlungen im Ausland (Auslandseinsatzgebühr) oder sogar für Abhebungen bei Automaten im Inland Gebühren (Bargeldgebühr) berechnet werden. Auch für den eingeräumten Kreditrahmen können Sollzinsen anfallen, die abhängig von der ausstellenden Bank oder Sparkasse sind. Viele Finanzinstitute bieten Premium-Karten mit Zusatzleistungen wir Bonusprogrammen, Versicherungen und Rabatten an und verlangen dafür eine höhere Jahresgebühr.

Bewerten Sie dieses Produkt
4.71 / 5
38 Stimmen

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.