GIROMATCH Logo

American Express

Was ist eine American Express? Was kostet eine Amex Kreditkarte und welche ist die Beste? - Amex im Vergleich
Aktualisiert: 02.05.2022
Lesezeit: 11 Min.
GIROMATCH.com Trustbar

Was ist eine American Express Kreditkarte? Amex Karten im Vergleich

American Express ist eine prestigeträchtige Marke. Die Amex Kreditkarten werden mit Luxus und Exklusivität verbunden, allen voran die American Express Platinum Card und die schwarze Centurion Card bestechen durch Reiseservices und dem Bonusprogramm Membership Rewards.

Bereits 1958, vor über 60 Jahren, hat die American Express Company die erste Charge Card veröffentlicht. Damit ist Amex 18 Jahre älter als die Marke VISA und ganze 21 Jahre länger am Markt als Mastercard. Die erste Amex war eine Bezahlkarte, die schon damals speziell für Reisen und Entertainmentausgaben konzipiert war.

American Express ist ein Kreditkartenanbieter aus den USA, bei dem Du Kreditkarten bekommen kannst, mit denen Du weltweit bezahlen kannst. Wie auch VISA und Mastercard hat ist Amex ein Kreditkartensystem, dass viele Banken und Händler verbindet und über das Du somit Zahlungen durchführen kannst. Der Unterschied zu VISA und Mastercard ist allerdings, dass Du Amex Karten nur direkt bei American Express bekommst, Amex fungiert hier also auch als eine Art Bank, während Du Mastercards und VISA Cards nicht direkt bei den Kreditkartensystemen, sondern bei Deiner Bank bekommst.

Wir zeigen Dir die Vorteile und Nachteile von American Express und zeigen die verschiedenen Amex Kreditkarten wie die Platinum Karte, die Gold Card, die Standard Karte, sowie die spezielle PAYBACK American Express Kreditkarte im Vergleich. Zudem zeigen wir Dir die verschiedenen Bonusprogramme und Reisevorteile einer Amex, die Kosten und Gebühren und wie Du mit einer Amex Karte im Laden oder online bezahlen kannst.

Vorteile und Nachteile einer American Express Kreditkarte im Überblick

Vorteile

  • Viele Reisevorteile: American Express besticht durch Travel Services. Hierzu gehören günstiges Mietwagenleasing, Reiseversicherungen und der Zugang zu Flughafenlounges. Der Umfang der Features unterscheidet sich je nach Karte.
  • Kostenlose Zahlungen: Innerhalb der Euro-Zone fallen beim Bezahlen mit einer Amex keine Gebühren an.
  • Membership Rewards Punkte: Mit dem Membership Rewards Programm kannst Du bei jeder Kreditkartenzahlung Punkte sammeln, die Du dann bei Airlines oder Hotels für exklusive Upgrades einlösen kannst.
  • Ratenzahlung mit Splitpay: Durch die Partnerschaft mit dem Buy now Pay later-Spezialisten Splitpay, kannst Du Einkäufe mit Deiner American Express Karte ab € 300,- zu individuellen Konditionen in monatlichen Raten zurückzahlen.
  • Attraktives Paybackmodell: Mit der PAYBACK American Express Karte, bietet Amex eine Payback Karte ohne Jahresgebühr an, mit der Du bei jeder Kartennutzung Punkte sammelst.
  • Luxus Accessoire: Die Gold, Platin oder sogar schwarze Amex Karte aus Metall sind echte Luxusgegenstände, und bieten Dir Zugang zu exklusiven Luxusleistungen.

Nachteile

  • Geringe Akzeptanz: Im Vergleich zu den Konkurrenten von VISA und Mastercard gibt es für Amex in Deutschland nur wenige Akzeptanzstellen. Das kann dazu führen, dass Deine Amex beim Bezahlen abgelehnt wird.
  • Hohe Kosten: Für die Amerian Express Kreditkarten fallen relativ hohe monatliche Gebühren an. Angefangen von 5€ monatlich für die Standard Amex Card bis zu 55€ monatlich für die Platinum Card. Bei der Konkurrenz gibt es vergleichbare Kreditkarten durchaus günstiger.
  • Keine kostenlosen Bargeldabhebungen: Obwohl die Amex Kreditkarten schon eine monatliche Gebühr kosten, sind Bargeldabhebungen am Geldautomaten nicht kostenlos. Hier wird eine Gebühr von 4% fällig.

Amex Karten im Vergleich - Platinum Card, Gold Card, American Express Card

Die drei Standard Modelle bei American Express sind zum einen die Platinum Karte aus Metall, die goldene Kreditkarte und die Standard American Express Card, auch Green Card genannt. Die Karten unterscheiden sich in den monatlichen Gebühren und den exklusiven Serviceleistungen, die bei den Kreditkarte enthalten sind. Alle American Express Kreditkarten können natürlich auch als virtuelle Kreditkarten mit Apple Pay oder Google Pay verwendet werden. Wir haben sie im Test.

KreditkarteAmerican Express Card

American Express Card
Gold Card

Amex Gold Card
Platinum Card

Amex Platinum Card
KartentypCharge CardCharge CardCharge Card
monatliche Gebühr€ 5,-€ 12,-€ 55,-
Membership Reward ProgrammTickTickTick
Verfügungsrahmenindividuell abhängig von Deinem finanziellen Statusindividuell abhängig von Deinem finanziellen Statusindividuell abhängig von Deinem finanziellen Status
ReiseversicherungenRed XTickTick
Hotel- und MietwagenrabatteRed XTickTick
kostenloser Zugang zu FlughafenloungesRed XRed XTick
Zusatzkarten inklusive11bis zu 6
Direkt zu Amex »Direkt zu Amex »Direkt zu Amex »

Die schwarze American Express Centurion Kreditkarte

Der Primus in der Familie der American Express Kreditkarten ist die Centurion Karte. Die Black Card wird nur Bestandskunden mit sehr hohen Kreditkartenumsätzen auf der Platin Karte angeboten. Mit der schwarzen Kreditkarte aus Titan ist Shopping nahezu ohne Ausgabelimit möglich. Zur Centurion Card gibt es keine offiziellen Informationen und man kann sie auch nicht einfach beantragen, sondern nur auf Einladung von Amex selbst bekommen. Mit der schwarzen Amex kommen dann zusätzliche Vorteile, wie kostenloses Parken am Flughafen, Flughafenlounge Zugang inklusive 2 Begleitpersonen und einen persönlichen Ansprechpartner der als Concierge jeden Wunsch erfüllen soll. Das ganze hat allerdings auch seinen Preis. Die American Express Centurion Card soll einen Jahresbeitrag von € 5000,- haben.

Amex Centurion Card
Das ist die exklusive schwarze Amex Centurion Card

PAYBACK American Express Karte

Neben der schwarzen Amex Centurion bietet American Express noch eine zweite spezielle Karte an. In Zusammenarbeit mit der Payback GmbH, die seit 2000 in Deutschland und Österreich, das beliebte Punktesystem herausgebracht hat, wird die PAYBACK American Express Karte angeboten. Die Payback Card ist komplett gebührenfrei und besitzt die gängigen Funktionen wie kontaktlose Kartenzahlung ohne PIN-Eingabe bis zu einem Betrag von 50 €. Beim beantragen der kostenlose Kreditkarte bekommst Du direkt 3000 Payback Punkte als Willkommensgeschenk. Bei jeder Kartenzahlung bekommst Du pro 2 Euro Umsatz einen PAYBACK-Punkt und das nicht nur bei Payback Partnern, sondern bei jeder Zahlung. Es lohnt sich also die Payback Amex Kreditkarte in Online Shops wie Amazon, als Standard-Zahlungsmittel zu hinterlegen und bei jedem Einkauf Punkte zu sammeln.

Wie auch bei den anderen American Express Credit Cards handelt es sich bei der kostenlosen Payback Karte um eine Charge Card mit Kreditrahmen und nicht um eine Debitkarte, wie man vermuten könnte. Das bedeutet Du bekommst also auch mit dieser Karte eine Art zinsfreien Kredit. Kostenlos bezieht sich bei der Payback Amex allerdings auf die Jahresgebühr, die hier nicht anfällt. Für Zahlungen im EU-Ausland oder bei Bargeldabhebungen an einem ATM fallen Gebühren an.

Die Amex Blue Card - die kostenlose Kreditkarte als Einsteigermodell

Amex Blue Card
Die Amex Blue Card sieht aus wie jede beliebige Kreditkarte

American Express bietet neben der PAYBACK Karte noch eine zweite kostenlose AMEX-Kreditkarte an, die Blue Card. Für sie fällt dauerhaft keine Jahresgebühr an. Dafür hat die Blue Card auch kaum Serviceleistungen inklusive.

Mit der blauen American Express hast Du weder Versicherungsleistungen, noch Travelservices. Auch die Teilnahmen am Membership Rewards Programm, bei dem Du Punkte sammeln kannst ist nicht inklusive. Zudem hat die Amex Blue Card auch nicht das prestigeträchtige American Express Design.

Die Blue Card ist eine reine Zahlungskarte ohne viel Service und Vorteile drum herum. Zudem kosten Bargeldabhebungen und Zahlungen im Ausland, wie mit den anderen Amex Karten, auch mit der Blue Card eine hohe Gebühr.

So funktioniert eine Amexco Card

Bei den American Express Karten handelt es sich um eine spezielle Art von Kreditkarten - den sogenannten Charge Cards. Charge Cards verfügen über einen Kreditrahmen, haben aber mit einem echten Kredit wenig zu tun. Bei Charge Karten hast Du ein festes Zahlungsziel, meist einmal pro Monat, zu dem dein Kreditrahmen automatisch mit deinem Girokonto verrechnet wird. Dein kompletter Saldo wird also auf einmal auf 0 gesetzt und nicht wie bei einem echten Kredit auf Raten ausgeglichen. Den großen Vorteil, den Charge Cards bieten, ist der Verzicht auf Zinsen, die bei einem regulären Kredit oder einer Revolving Kreditkarte mit Ratenzahlung anfallen.

So funktioniert eine Charge Card
Die Funktionsweise einer American Express auf einem Bild

Kosten einer Amex - Diese Gebühren fallen an

Die klassischen American Express Kreditkarten sind nicht günstig und kommen mit hohen Gebühren. Doch das stört Amexco Kunden wenig, schließlich sind die Karte für die exklusiven Reiseservices bekannt und nicht für die günstigen Konditionen. Bei den drei klassischen American Express Kreditkarten fallen mit der Jahresgebühr, den Kosten für Bargeldabhebungen und den Kosten für Zahlungen im Ausland drei große Kostenpunkte an.

Nummer 1

Jahresgebühr

Für die Standard American Express Cards fallen Jahresgebühren an, die es durchaus in sich haben. Die grüne American Express Card kostet dich eine monatliche Gebühr in Höhe von € 5,- , oder 55,- pro Jahr. Liegt Dein Jahresumsatz mit der Kreditkarte in den ersten 12 Monaten allerdings über € 9.000,- , entfällt die Jahresgebühr im zweiten Jahr.

Die Gold Card kostet Dich monatlich € 12,- , was zu jährlichen Kosten von € 140 ,- führt.

Die Platinum Card, die teuerste frei erwerbliche Amreican Express Card, kostet dich für all ihre inkludierten Features stolze € 55,- pro Monat und somit eine Jahresgebühr von € 660,- .

Nummer 2

Kosten am Geldautomaten

Bei allen American Express Kreditkarten ist das abheben von Bargeld nicht inklusive. Du kannst mit Deiner Amex zwar an viele Bargeldautomaten Geld abheben, allerdings gegen Gebühr. Für eine Bargeldabhebung erhebt Amexco eine Gebühr von 4% des abgehobenen Betrags. Mindestens liegt die Gebühr aber bei € 5,- . Außerhalb der Euro-Zone kommen noch einmal 2 % Abhebungsgebühr für den Auslandseinsatz hinzu. Das wöchentliche Limit für Abhebungen liegt bei der grünen Standard Card bei € 750,- , bei der Gold Card und der Platinum Card liegt das Limit bei € 1.500,- .

ACHTUNG: Das sind aber nur die Gebühren, die American Express erhebt. Es kann durchaus sein, dass der Betreiber des ATM auch noch eine Gebühr für die Bargeldauszahlung verlangt.

Nummer 3

Zahlungen im Ausland

Nicht nur für das Abheben von Bargeld mit der Amex fallen im Ausland extra Gebühren an, sondern auch für Kartenzahlungen. Möchtest Du mit Deiner American Express Kreditkarte auf Reisen außerhalb der Euro-Zone in einem Restaurant, einem Laden oder bei einem Hotel bezahlen, wird hierfür eine Gebühr von 2 % pro Zahlung fällig. Diese Gebühr für Zahlungen in Fremdwährung ist aber durchaus branchenüblich und fällt auch bei Kreditkarten anderer Anbieter an.

Amex Karten kommen also durchaus mit hohen Kosten, dafür bringen sie aber eben auch exklusive Zusatzleistungen, Features und einen einmaligen Service mit, der die Kosten durchaus rechtfertigen kann. Bist Du allerdings auf der Suche nach einer günstigen oder gar kostenlosen Kreditkarte, lohnt es sich für Dich auf jeden Fall einen Blick auf die Kreditkarten von Mastercard oder VISA zu werfen, die eine gute Alternative darstellen können.

Eine American Express beantragen - So geht's

Deine American Express Charge Karte kannst du mittlerweile bequem online bei American Express selbst beantragen. Die Beantragung inklusive ausfüllen aller Formulare dauert hierbei nur ca. 15 Minuten. Für die Beantragung und Aktivierung musst Du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen, und ein paar Unterlagen bereithalten.

Diese Voraussetzungen und Unterlagen benötigst du für die Beantragung Deiner Amex Kreditkarte:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Steuerlicher Wohnsitz in Deutschland
  • Ein regelmäßiges Einkommen
  • Positiver SCHUFA-Score
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Gültige Kontaktdaten in Form eine E-Mail-Adresse und Telefonnummer

Die Beantragung Deiner Amex erfolgt in 5 einfachen Schritten und erinnert an den Antrag für ein ganz normales Girokonto. Im ersten Schritt musst Du Deine persönlichen Daten, wie Name und Geburtsdatum eingeben, gefolgt von Deinen Kontaktdetails, welche aus E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Anschrift bestehen. Im dritten Schritt folgen Angaben zu Deiner finanziellen Situation. Hier musst Du das Verrechnungskonto angeben, über das Dein Kreditkartenkonto per SEPA-Lastschriftmandat monatlich ausgeglichen werden soll. Zudem kannst Du Dir hier auch schon Deine persönliche PIN aussuchen und musst Angaben zu Deinem monatlichen Einkommen machen.

American Express Antrag
Diese Angaben mussten wir bei unserem Amex Antrag zu unserem Arbeitsverhältnis und unserem Einkommen machen

Im nächsten Schritt kannst Du Deine Angaben nochmal überprüfen, bevor Du den Antrag absendest. Nach Absenden des Antrags ist mit der Identifizierung noch ein letzter Schritt nötig. Aufgrund des Geldwäschegesetzes in Deutschland muss nämlich ein sogenannter KYC durchgeführt werden. Zur Identifizierung benutzt American Express das Post Ident Verfahren, bei dem Du drei Möglichkeiten hast Dich zu identifizieren. Die Old School-Variante ist der Weg zur Post Filiale, bei der Du Dich mit deinem Ausweisdokument identifizieren musst. Die häufigste Variante ist der Video Ident, bei dem Du in einem kurzen Video Call mit einem Agent der Post, Dein Ausweisdokument in die Kamera zeigst und Dich mit ein paar wenigen persönlichen Daten verifizierst. Besitzt Du bereits einen neuen Personalausweis mit eID-Funktion, kannst Du die Identifikation sogar mit der Postident App durchführen und Deinen Ausweis einfach mit der App auslesen lassen.

Sind all diese Schritte abgeschlossen, prüft American Express Deine Angaben und fragt auch Deinen Score bei der SCHUFA ab, der eine Voraussetzung für den Erhalt einer Amex Kreditkarte ist.

Auch wenn Du deine Amex nicht mehr möchtest, läuft die Kündigung direkt über American Express selbst. Du kannst nur bei Amexco kündigen.

Die American Express auf Reisen und weitere Vorteile und Features

Die exklusive Amex Platinum Card ist absolute Spitze wenn es um Reiseservices geht. Sie besitzt gar zu viele exklusive Features, um sie hier alle aufzuzählen. Aber nicht nur die Platin Version, sondern auch die Gold Card und die Standard American Express Card brauchen sich mit ihren Serviceleistungen nicht verstecken. Wir geben Dir einen Überblick über die Versicherungsleistungen, die Vorteile auf Reisen, bei Hotelbuchungen, am Flughafen und bei Mietwägen und einen Einblick in der exzellenten Kundenservice von American Express.

Die Versicherungsleistungen einer American Express Card

Reiserücktrittsversicherung, Gepäckversicherung, Unfallversicherung sind nur einige der Versicherungsleistungen, die Du bei deiner American Express Kreditkarte dazubekommen kannst. Da sich dies aber je nach Kreditkarte, die Du auswählst unterscheidet, haben wir Dir hier eine Übersicht zusammengestellt.

Versicherungen inklusive
American Express Card

American Express Card
Die grüne Standard American Express Kreditkarte beinhaltet bereits drei Versicherungsleistungen, die durchaus hilfreich sein können. Beinhaltet ist zum einen die Verkehrsmittelunfallversicherung, die für alle öffentlichen Verkehrsmittel gültig ist. Bei Vollinvalidität ist hier eine Versicherungssumme von bis zu € 225.000,- abgedeckt. Zudem kommt die Kreditkarte mit einer Versicherung von Einkäufen. Diese sichert Deinen Einkauf gegen Beschädigung und Diebstahl ab. Auch zum Reisen bekommst du bei der Standard Card schon eine Versicherung, und zwar die Reisekomfortversicherung, bei der Du für verspätete Füge und verspätetes Gepäck entschädigt wirst.
Gold Card

Amex Gold Card
Die Gold Card kommt natürlich mit allen Versicherungen der American Express Card, für die die Versicherungssummen teilweise erhöht werden. Hinzu kommen noch zwei Reiseversicherungen, die das traveln deutlich entspannter machen können. Zum einen beinhaltet die goldene Kreditkarte eine Auslandskrankenversicherung, die Versicherungsschutz auf Reisen von bis zu 62 Tagen bietet. Zum anderen bietet die Gold Card der Amexco eine Reiserücktrittsversicherung, die bei einem Reiseabbruch oder Rücktritt bis zu € 5.000,- abdeckt.
Platinum Card

Amex Platinum Card
Die Platin Card aus Metall beinhaltet das Komplettpaket an Versicherungen. Neben den Versicherungen, die auch bei der Gold Card enthalten sind, punktet die Platinum Card mit eine Reisegepäckversicherung, die für das Abhandenkommen oder Schäden des Gepäcks aufkommt. Zudem bietet Amex hier noch eine Auslandsreise-Haftpflichtversicherung, die Schäden bis zu € 1.000.000,- abdeckt und auch eine Diebstahl, Kasko und Haftpflichtversicherung für Mietwägen. Die Versicherungssummen, werden im Vergleich zu Gold Card nochmals erhöht. So deckt die Reiserücktrittsversicherung bis zu € 6.000,- ab und die Auslandskrankenversicherung gilt für Reisen von bis zu 120 Tagen.

Reisen wie ein König - Urlaub mit einer Amex und exklusiven Vorteilen

Bekannt sind die American Express Kreditkarten als der optimale Reisebegleiter, und das obwohl Zahlungen in Fremdwährungen, sowie Geld abheben am Geldautomat, durchaus mit hohen Gebühren verbunden sind. Die Bezeichnung optimaler Reisebegleiter bezieht sich bei Amex eben nicht auf die Kosten, sondern auf den Travelservice. American Express besitzt seinen eigenen Online Reiseservice, über den Du Flüge, Hotels und Mietwägen buchen kannst. Mit der Platin Card hast Du hier ein jährliches Reiseguthaben von € 200,- inklusive. Der Service beginnt bereits am Airport, wo Du mit dem Priority Pass Zugang zu Flughafen Lounges bekommst und günstig parken kannst. Du bekommst über das Amexco Portal exklusive Mietwagen und Hotel Deals. Einen exklusiven Status bekommt man bspw. bei den Autovermietungen Avis, Hertz und Sixt. Folgende Hotelketten heben Dich mit einer Platin Amex in einen exklusiven Status, der Dir Upgrades und Zugang zum Spa, kostenlosem Frühstück und vielem mehr bietet:

  • Hilton Hotels - 6.000 Hotels weltweit
  • Marriott und Sheraton Hotels - 6.500 Hotels weltweit
  • Radisson Hotels - 1.100 Hotels weltweit
  • Melia Hotels - 300 Hotels auf 4 Kontinenten
  • GHA Discovery Hotels - 550 Hotels weltweit
  • AMEX Platinum Fine Hotels & Resorts - 1.800 exklusiv ausgewählte Hotels weltweit

Der American Express Kundenservice

American Express ist bekannt für den guten Kundenservice. Bist Du im Besitz einer Amex, hast Du 24/7 einen Ansprechpartner, der Dir bei Problemen und Fragen weiterhilft. Darüber hinaus bietet American Express einen Concierge Service an, der Dir ein Hotel bucht, sich um einen Flug kümmern kann oder auch Konzertkarten für Dich besorgt. Mit folgenden Kontaktdaten kommst Du bei Fragen direkt zu American Express.

American Express
Eine Karte für jeden Lifestyle

Amex Logo
Name American Express Europe S.A.
Typ Kreditkartenanbieter
Adresse Theodor-Heuss-Allee 112, 60486 Frankfurt am Main
Webseite https://www.americanexpress.com/de
Email Nicht vorhanden
Telefon +49 69 97 97-1000
Whatsapp Nicht vorhanden
Servicezeiten Montag - Sonntag: 24 Stunden
American Express Facebook »
American Express Instagram »
American Express Twitter »

Die häufigsten Fragen rund um American Express und die Kreditkarten

Was ist American Express?

American Express ist ein Kreditkartenanbieter. Bei Amex kannst Du eine Credit Card beantragen und aus verschiedenen Modellen das passende Modell für Dich auswählen. Zahlungen mit einer Amex werden über das American Express Kreditkartensystem abgewickelt, dass in Konkurrenz zu den VISA und Mastercard Kreditkartensystemen steht.

Bei American Express kannst Du aus der kostenlosen Blue Card, einer kostenlosen PAYBACK American Express Kreditkarte, der klassischen Grünen American Express Card und den zwei Premium Modellen Gold Card und Platinum Card auswählen. Auf Einladung bekommen ausgewählte Platin Kunden die Möglichkeit die legendäre schwarze American Express Centurion Kreditkarte zu beantragen.

Wann bucht American Express vom Konto ab?

Die American Express Kreditkarten sind Charge Cards. Somit wird bei Amex einmal im Monat zu einem festen Zeitpunkt das Kreditkartenkonto mit dem Verrechnungskonto, Deinem Girokonto, ausgeglichen. Deine Kreditkarte kann entweder per Überweisung oder per Lastschrifteinzug, was die bequemere Lösung ist, ausgeglichen werden.

Die Abbuchung von Deinem Bankkonto erfolgt in der Regel 5 Tage nach der Rechnungsstellung. Du solltest also, wenn Du die monatliche Kreditkartenrechnung bekommst, schauen, dass Du genügend Geld auf Deinem Girokonto hast.

Was kostet eine American Express?

American Express Kreditkarten gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien. Angefangen bei der kostenlosen Blue Card und Payback Card bis hin zur Platinum Card aus Metall, für die € 660,- pro Jahr fällig werden.

Allerdings sind Jahresgebühren nicht die einzigen Kosten einer Amex. Für das Geld abheben am Bargeldautomat wird eine Gebühr von 4% oder mindestens € 5,- pro Abhebung fällig. Diese erhöht sich bei globalen Geldabhebungen außerhalb des Euro-Raums sogar nochmal um 2%. Auch bei Zahlungen im Laden oder im Restaurant an einem Kreditkartenlesegerät im EU-Ausland wird eine Fremdwährungsgebühr von 2% fällig.

Die Kosten einer Amex hängen stark von Deinem Nutzungsverhalten ab. Besitzt Du die Blue Card und nutzt sie ausschließlich um online zu bezahlen, kannst Du eine wirklich vollkommen kostenlose Kreditkarte von Amex haben. Bist Du aber Power User mit der Amex Platinum und viel im Ausland unterwegs, können die Kosten schnell in den vierstelligen Bereich gehen.

Was ist das American Express Membership Rewards Programm?

Das American Express Membership Rewards Bonusprogramm, ist eine Art Paybackprogramm, bei dem Du für Zahlungen mit Deiner Charge Kreditkarte Punkte sammelst. Mit jeder Amex mit Jahresgebühr, sammelst Du automatisch bei jeder Zahlung Bonuspunkte.

Bei dem regulären Membership Rewards Programm bekommst Du pro Euro, den Du mit deiner Amex ausgibst einen Bonuspunkt. Die Punkte kannst Du dann entweder gegen Sachprämien einlösen, oder auch zum bezahlen Deines Urlaubs über das American Express Portal verwenden.

Kann ich bei Amex mit Ratenzahlung bezahlen?

Ja. American Express hat eine Partnerschaft mit Splitpay. Du kannst Einkäufe ab einem Wert von € 300,- in Raten zurückzahlen. Die Raten kannst Du individuell gestalten, sie fallen monatlich an. Die Konditionen, also welche Zinsen Du bezahlen musst, sind auch individuell abhängig von Deiner Finanziellen Lage bzw. Deiner Kreditwürdigkeit.

Ist Amex sicher?

Kreditkarten allgemein sind ein sehr sicheres Zahlungsmittel. So auch die American Express Credit Cards. Beim Onlineshopping, bietet das SafeKey System von Amex zusätzliche Sicherheit. SafeKey verlangt bei Online-Zahlungen, die Transaktion mit einem Sicherheitscode oder in der Amex-App zu verifizieren, das Verfahren nennt man Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA).

Auch beim Bezahlen im Laden oder Geld abheben, sind Kreditkarten grundsätzlich sicher. Wenn Du Dich dafür entscheidest, Zahlungen bis zu einem Betrag von € 50,- ohne PIN durchführen zu können, besteht hier natürlich ein Risiko, dass beim Verlust der Karte ein Fremder eine Zahlung von bis zu € 50,- durchführen kann.

Aber bei Diebstahl oder Verlust der Kreditkarte, kannst Du Deine Amex ganz einfach sperren lassen. Das geht entweder über die für alle Zahlungskarten in Deutschland gültige und kostenlose Telefonnummer 116 116, oder direkt über Amex. Bei Amex kannst Du Deine Kreditkarte sperren, indem du unter der Telefonnummer  +49 69 9797- 1000 anrufst. Die Nummer ist global, egal wo Du Dich auf der Welt befindest erreichbar und Du bekommst innerhalb von 3 Tagen eine neue Karte zugeschickt.

Kann ich mit einer Amex bei PayPal bezahlen?

In der American Express App kannst Du jetzt direkt Deine Amex Charge Card zu PayPal hinzufügen. Dadurch kannst Du mit Deiner Kreditkarte auch Zahlungen über PayPal durchführen oder Geld an Deine Freunde senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine Meinung, Erfahrung und Kritik ist gefragt:


Datenschutzerklärung akzeptieren.

Über GIROMATCH.com

GIROMATCH Info
So arbeiten wir

GIROMATCH.com ist Deine Kreditplattform. Unsere Mission ist es, Kredite und Finanzen für jeden einfacher und zugänglicher zu machen. Um dies zu ermöglichen, testen und vergleichen wir Anbieter, recherchieren verschiedene Finanzthemen und stellen Dir diese Infos kostenlos zur Verfügung.

Damit unser Angebot für Dich kostenlos bleibt, nutzen wir sogenannte "Affiliate-Links". Das heißt, dass wir möglicherweise eine Vergütung erhalten, wenn du ein Produkt oder einen Kredit über uns abschließt.

Selbstverständlich hat dies keinen Einfluss auf unsere redaktionelle Arbeit oder auf die Produkte, die Du über uns abschließt. Es ermöglicht uns, unser Angebot weiterzuentwickeln und stetig für Dich zu verbessern.

Mehr zu GIROMATCH.com und wie wir arbeiten »

Weitere interessante Themen, die Du bei uns findest

© 2022 GIROMATCH GmbH, Ludwigstraße 33, 60327 Frankfurt am Main
HRB 99869 Amtsgericht Frankfurt, USt-IDNr. DE296850171