GIROMATCH Logo

SCHUFA BonitätsCheck

Die Bonitätsprüfung für Mieter und Vermieter
Aktualisiert: 29.03.2022
Lesezeit: 8 Min.
GIROMATCH.com Trustbar

Was ist der SCHUFA BonitätsCheck? Einfach erklärt

Bei der Wohnungssuche wirst Du früher oder später mit der SCHUFA konfrontiert werden. Viele Vermieter verlangen eine Auskunft über die Bonität, um sicherzugehen, dass der potentielle Mieter zahlungsfähig ist und in seinem vergangenen Zahlungsverhalten Verlässlichkeit gezeigt hat. Oft wird nach einer solchen Auskunft bereits bei der Wohnungsbesichtigung gefragt.

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du schnell und unkompliziert an einen BonitätsCheck für den Vermieter gelangst. Außerdem zeigen wir Dir, was in einem SCHUFA BonitätsCheck steht, was der Unterschied zwischen dem BonitätsCheck und der BonitätsAuskunft ist und wie Du an eine kostenlose Auskunft Deiner gespeicherten Daten bei der SCHUFA gelangst. 

GIROMATCH Ratgeber

Wie komme ich an einen SCHUFA Bonitäts-Check?

In weniger als 5 Minuten kannst Du Deinen BonitätsCheck online bestellen und direkt downloaden. Dies ist auch von unterwegs möglich. Viele Partner der SCHUFA bieten einen BonitätsCheck an. Oft sind Immobilienplattformen dabei, da die Wohnungssuche häufig über solche Plattformen stattfindet. Bei ImmoScout24 ist in der Plus Mitgliedschaft zum Beispiel der BonitätsCheck enthalten. Außerdem bieten einige Banken diesen Service an. Hier sind ein paar der Partner aufgelistet:

Schritt für Schritt zum BonitätsCheck:

  1. Gehe auf eine Seite der oben genannten Partner (klicke auf den Namen und gelange zum Formular)
  2. Fülle das Formular mit Deinen persönlichen Angaben aus
  3. Wenn Du in den letzten 12 Monaten umgezogen bist, musst Du zusätzlich die Adresse Deines vorherigen Wohnsitzes angeben
  4. Als nächstes erfolgt die Bezahlung
  5. Der Personalausweis wird verifiziert
  6. Nach wenigen Minuten erhältst Du das Formular zum Downloaden

Was ist der Unterschied zwischen dem SCHUFA BonitätsCheck und BonitätsAuskunft? 

Bei dem BonitätsCheck der SCHUFA handelt es sich, im Gegensatz zur BonitätsAuskunft, um eine kürzere Variante, die online verfügbar ist. Der BonitätsCheck enthält nur die Informationen, die für den Vermieter und einen Mietvertragsabschluss relevant sind. So wird Deine Privatsphäre geschützt, da Du keine sensiblen Daten gegenüber des Vermieters offenlegen musst. Ein großer Vorteil ist, dass ein BonitätsCheck innerhalb von wenigen Minuten online verfügbar ist und sich so schnell digital als PDF an den Vermieter weiterleiten lässt. Die Echtheit des Dokuments kann der Empfänger mit dem Verifizierungscodes online überprüfen. Den BonitätsCheck erhältst Du unter anderem über Immobilienplattformen. Auf der Seite der SCHUFA gibt es keinen BonitätsCheck.

Muster BonitätsCheck
So sieht der SCHUFA BonitätsCheck aus

Auf der Homepage der SCHUFA kannst Du die BonitätsAuskunft beantragen, die Dir anschließend per Post zugeschickt wird. Die BonitätsAuskunft besteht aus einem Zertifikat für den Vermieter sowie über einen weiteren Teil. In diesem Teil stehen ausführliche Informationen und Erläuterungen über die gespeicherten Daten zu Deiner Person, wie z.B. über welchen Anbieter der Handyvertrag geführt wird oder bei welchen Banken ein Konto besteht. Diese sensiblen Daten sollten nicht an Dritte gegeben werden. Wer die BonitätsAuskunft nicht über die Website der SCHUFA beantragen möchte, kann diese auch in einigen Filialen der Postbank oder Volksbank beantragen.

BonitätsCheckBonitätsAuskunft
UmfangZertifikat für den Vermieterausführliche Informationen + 
Zertifikat für Vermieter
VerwendungszweckInformationen für MietvertragsabschlussDetaillierte Informationen zu allen gespeicherten Daten + Verträgen
Verfügbarkeitin wenigen Minuten online über Immobilienplattformen bestellbar und digital verfügbarOnline zu bestellen sowie In über 180 Postbank Filialen verfügbar
Kosten29,90 Euro29,90 Euro
Sicherheit
(vor Fälschung)
Echtheit lässt sich vom Empfänger mit Verifizierungscode überprüfenKopierschutz und Wasserzeichen
PrivatsphäreEnthält keine sensiblen DatenEnthält ausführliche Informationen zu z.B. Konten und Hypotheken 
über Deine Person + Zertifikat 
ohne sensible Daten
GIROMATCH Wissenschaftler

Empfehlung: Kostenlose SCHUFA Bonitätsauskunft

Da der Preis der BonitätsAuskunft und des BonitätsChecks derselbe ist, empfehlen wir die BonitätsAuskunft. Hier erhältst du das Zertifikat für den Vermieter sowie die ausführlichen Erläuterungen in einem separaten Teil.

Sollte es jedoch sehr dringend sein, weil Du bei der Wohnungssuche keine Zeit hast, solltest Du Dich für die schnelle online Variante - den BonitätsCheck - entscheiden.

Zusätzlich empfehlen wir Dir, dass Du einmal im Jahr die kostenlose Selbstauskunft über Deine gespeicherten Daten bei der SCHUFA anforderst. Wie das geht, erfährst du hier.

Was steht in der SCHUFA BonitätsAuskunft?

Eine SCHUFA-Auskunft beinhaltet individuelle Informationen, daher lässt sich nicht pauschal sagen, was Du in Deiner BonitätsAuskunft finden wirst. Diese Datenl, die sogenannten SCHUFA-Merkmale, können auftauchen:

  • Personenbezogene Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort)
  • Verträge & Konten: Girokonto, Kreditkarte, Ratenkredite, Leasingverträge, Telefonverträge und Bürgschaften
  • Angaben zur Verlässlichkeit der Zahlung: z.B. Zahlungsstörungen, Informationen zu Insolvenzverfahren, Schuldnerverzeichnis Einträge
  • Informationen zum Zahlungsverhalten von Online-Händlern
  • Es gibt KEINE Angaben über Kontostände, Einkommen und Geldanlagen

3 Gründe, wieso Du eine kostenlose SCHUFA Selbstauskunft anfordern solltest

  • Die Daten bei der SCHUFA können unvollständig oder fehlerhaft sein
  • Du kannst einmal jährlich eine vollumfängliche kostenlose SCHUFA Selbstauskunft anfordern
  • Um einer Überraschung bei Vertragsabschluss aus dem Weg zu gehen

Du kannst einmal jährlich eine vollumfängliche kostenlose SCHUFA Selbstauskunft anfordern (nach §34 Bundesdatenschutzgesetz). Diese enthält allerdings sehr viele vertrauliche Daten von Dir. Sie ist daher eher ungeeignet, um diese dem Vermieter als Nachweis Deiner Bonität vorzulegen. Eine Studie des Bundesministeriums der Justiz für Verbraucherschutz zeigt jedoch, dass es sehr wichtig ist die Selbstauskunft anzufordern, um Deine Angaben zu überprüfen. Die Studie hat ergeben, dass bis zu 45% der überprüften Datensätze unvollständig oder fehlerhaft sind.

Neben den persönlichen Angaben erfährst Du außerdem woher die Daten kommen und an wen diese Daten weitergegeben wurden. Es kommt häufig vor, dass falsche Angaben an die SCHUFA weitergegeben werden oder die SCHUFA Daten falsch zuordnet. Durch das Antragsformular für die Datenübersicht (nach Art. 15 DS-GVO) kannst Du diese Selbstauskunft anfordern. Die Selbstauskunft erhältst Du auf dem Postweg und ist nicht telefonisch oder online zu erhalten. Um einer Überraschung bei Vertragsabschluss eines Kredites oder einer Wohnung aus dem Weg zu gehen, solltest Du Deine Bonität mind. jährlich mit der kostenlosen Selbstauskunft der SCHUFA kontrollieren.

Was ist die SCHUFA und wofür ist sie gut?

SCHUFA steht für ‘Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung’ und ist ein privates Unternehmen, das 1927 gegründet wurde. Das Ziel des Unternehmens ist eine objektive Bewertung der Zahlungsfähigkeit von Privatpersonen, um beispielsweise Kreditgeber vor Kreditausfällen zu schützen. Die SCHUFA verfügt über eine gute Vernetzung mit Partnern, die Informationen über das Zahlungsverhalten Ihrer Kunden an die SCHUFA weitergeben. Darunter befinden sich z.B. Banken, Kreditkartenunternehmen oder Online-Händler. Außerdem sammelt die SCHUFA Informationen aus öffentlichen Verzeichnissen, wie z.B. dem Schuldnerverzeichnis.

SCHUFA Holding AG
Postfach
10 34 41, 50474 Köln
SCHUFA-Service-Nummer: 0611-92780 (Montag-Freitag von 08.00 - 19.00 Uhr)

Dafür brauchst Du die SCHUFA

Geldanlage in Immobilien

In Städten, in denen das Wohnungsangebot knapp ist und die Nachfrage groß, sollten die Unterlagen für die Wohnungsbesichtigung bereits vollständig und ordentlich sein. Dazu gehört eine SCHUFA Auskunft als Nachweis über Deine Zahlungsfähigkeit.

GIROMATCH Frage

Aus eigenem Interesse über Deine gesammelten Finanzdaten. Dies kann hilfreich sein, damit keine bösen Überraschungen auftauchen, wenn Du Deine SCHUFA Auskunft für einen speziellen Anlass vorzeigen musst.

Solltest Du einen Kredit für z.B. eine Immobilie aufnehmen wollen, wird die Bank wissen wollen, wie Dein vergangenes Zahlungsverhalten war, um so das Risiko besser einschätzen zu können.

Autokredit und Autofinanzierung

Außerdem kann eine Bonitätsprüfung bei einer Ratenzahlung, Leasing eines Autos, Abschluss eines Handyvertrags oder bei einer Kontoeröffnung notwendig sein. Bei Vertragsabschluss unterschreibst Du in der Regel, dass das Unternehmen bei Vertragsabschluss Deine Bonität checken kann.

Häufig gestellte Fragen zum SCHUFA BonitätsCheck

Was ist eine Bonitätsprüfung?

Bei einer Bonitätsprüfung wird geprüft, wie hoch Deine Kreditwürdigkeit ist. Dabei wird anhand von gesammelten Daten berechnet, wie wahrscheinlich ein Zahlungsausfall ist. Die Daten erhält die SCHUFA von Partnern und Unternehmen, die Informationen über Deine Person weitergeben.

Wie lang ist der BonitätsCheck gültig?

Die Prüfung Deiner Bonität mittels des BonitätsChecks ist eine Momentaufnahme. In dem Moment der Anfrage wird Deine Bonität gecheckt. Alles, was danach kommt, wird nicht berücksichtigt. Von daher sollte der BonitätsCheck für Deine Wohnungssuche nicht sehr alt sein.

Wie lang dauert der SCHUFA BonitätsCheck?

Ein BonitätsCheck ist in wenigen Minuten online verfügbar und kann direkt als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Gibt es eine SCHUFA Auskunft für Ausländer?

Viele Länder kennen so etwas wie eine SCHUFA Auskunft nicht, deshalb können Personen aus anderen Ländern oft keine SCHUFA Auskunft bzw. Bonitätsprüfung bei der Wohnungssuche vorlegen. Trotzdem lässt sich die Zahlungsfähigkeit durch Referenzschreiben der ausländischen Bank nachweisen. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Bürgschaft vorzulegen.

Die SCHUFA fängt in der Regel erst an Daten über eine Person zu sammeln, die schon etwas länger in Deutschland lebt und bereits ein Bankkonto eröffnet hat.

Wer kann meine Bonität prüfen?

Deine Bonität kann von Unternehmen abgefragt werden, wenn ein berechtigtes Interesse besteht. Ein berechtigtes Interesse besteht, wenn das Unternehmen einen Vertrag mit Dir abschließen möchte oder auf Deine Zahlungsfähigkeit angewiesen ist. Das kann z.B. bei einem online Kauf auf Rechnung der Fall sein.

In einigen Fällen wird bei Vertragsabschluss darauf hingewiesen, dass die Bonität bei der SCHUFA abgefragt wird. Mit Deiner Unterschrift stimmst Du zu.

Warum ist meine Bonität schlecht?

Bei jeder Person können die Gründe für eine schlechte Bonität unterschiedlich sein. Häufige Gründe sind zu viele Kreditanfragen, offene Rechnungen oder Dispokredite. Es kann allerdings auch vorkommen, dass zu Deiner Person falsche SCHUFA Einträge gesammelt wurden. Überprüfe mit der kostenlosen SCHUFA Selbstauskunft, welche Daten zu Deiner Person der SCHUFA vorliegen. Hier erfährst Du, wie.

Dürfen Vermieter eine SCHUFA Auskunft vom Mieter verlangen?

Ein Vermieter kann eine Bonitätsauskunft verlangen, wenn der Abschluss des Mietvertrags nur noch vom positiven Ergebnis abhängig ist.

Welche Informationen aus der SCHUFA Auskunft muss ich dem Vermieter mitteilen?

Du musst lediglich Deinen Bonitäts Score mitteilen (erster Teil der SCHUFA Auskunft). Die personenbezogenen Informationen über Deine Konten, Kreditanfragen und Verträge (zweiter Teil der SCHUFA Auskunft) müssen nicht an den Vermieter weitergegeben werden.

Wie lange dauert der Online-Versand des SCHUFA-BonitätsChecks?

Du erhältst den SCHUFA-BonitätsCheck direkt nach Deiner Bestellung als Online-Download oder auf dem Postweg. Die Erstellungszeit beträgt in der Regel nur wenige Sekunden, wenn Du die Versandart 'Online-PDF' gewählt hast und das Verifizierungsverfahren erfolgreich durchgeführt wurde.

Wann erhalte ich die SCHUFA-Auskunft per Post?

Beim Versand mit der Post erhältst Du die Auskunft in der Regel 1 bis 3 Tage nach der Beantragung.

Woher weiß der Vermieter, dass die Daten des SCHUFA BonitätsChecks richtig sind?

Der Empfänger Deines BonitätsChecks kann mit einem Verifizierungscode die Echtheit überprüfen.

Über GIROMATCH.com

GIROMATCH Info
So arbeiten wir

GIROMATCH.com ist Deine Kreditplattform. Unsere Mission ist es, Kredite und Finanzen für jeden einfacher und zugänglicher zu machen. Um dies zu ermöglichen, testen und vergleichen wir Anbieter, recherchieren verschiedene Finanzthemen und stellen Dir diese Infos kostenlos zur Verfügung.

Damit unser Angebot für Dich kostenlos bleibt, nutzen wir sogenannte "Affiliate-Links". Das heißt, dass wir möglicherweise eine Vergütung erhalten, wenn du ein Produkt oder einen Kredit über uns abschließt.

Selbstverständlich hat dies keinen Einfluss auf unsere redaktionelle Arbeit oder auf die Produkte, die Du über uns abschließt. Es ermöglicht uns, unser Angebot weiterzuentwickeln und stetig für Dich zu verbessern.

Mehr zu GIROMATCH.com und wie wir arbeiten »

Weitere interessante Themen, die Du bei uns findest

© 2022 GIROMATCH GmbH, Ludwigstraße 33, 60327 Frankfurt am Main
HRB 99869 Amtsgericht Frankfurt, USt-IDNr. DE296850171