GIROMATCH Logo

Kreditvermittler

Informationen, Ratgeber und hilfreiche Tipps, um den richtigen Kreditvermittler zu finden


🔒 Sicher und verschlüsselt
Aktualisiert: 21.01.2022
Lesezeit: 9 Min.
GIROMATCH.com Trustbar

Repr. Bsp.: Eff. Jahreszins 4,62%, geb. Sollzins 3,90% p.a., Nettokreditbetrag 10.000 €, Laufzeit 4 Jahre, Provision einmalig 1,25% des Nettokreditbetrags. Monatliche Rate 228,15 €, Gesamtkosten: 10.951,07 € Bonität vorausgesetzt. Darlehensvermittler: GIROMATCH GmbH.

Was genau macht ein Kreditvermittler?

Ein Kreditvermittler ist eine Person (Makler) oder ein Unternehmen, das sich auf die Vermittlung von Ratenkrediten oder Baufinanzierungen spezialisiert hat. Der Vermittler steht dabei zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber, also der Bank und unterstützt den Kreditnehmer bei der Suche nach einer Finanzierung.

Die Aufgaben eines Kreditvermittlers umfassen die unabhängige Beratung und der Vergleich von Krediten, der Zugang zu einem breiten Netzwerk an verschiedenen Banken und Kreditgebern und die Unterstützung beim Abschluss des richtigen Kredits.

In Deutschland ist die Kreditvermittlung reguliert und jeder Kreditvermittler benötigt eine Erlaubnis nach § 34c der Gewerbeordnung (Darlehensvermittlerlizenz) oder nach § 34i der Gewerbeordnung (Immobilienvermittlerlizenz).

Die meisten Kreditvermittler sind heute online tätig und arbeiten als Kreditplattformen, Vergleichsportale oder auch als sogenannte Peer-To-Peer-Portale, bei denen private Geldgeber mit privaten Geldnehmern zusammengeführt werden.

4 Punkte, die jeder seriöse Vermittler erfüllt:

  • Kreditvermittler stehen zwischen Bank und Kreditnehmer
  • Beraten, vergleichen und bereiten einen Kreditabschluss vor
  • Sind in Deutschland reguliert durch die Gewerbeämter und brauchen eine Erlaubnis (§ 34c Gewerbeordnung)
  • Erhalten eine Provision von der Bank bei Kreditauszalung

So funktioniert ein Kreditvermittler: Einfach erklärt

Ein Darlehensvermittler steht zwischen dem Kreditnehmer und den Banken, mit denen er zusammenarbeitet. Er nimmt die Anfrage und die Daten des Kreditnehmers auf - hierzu zählen persönliche Infos, Angaben zum Kreditwunsch, aber vor allem auch Informationen zur finanziellen Situation - und gibt diese in der Regel elektronisch an Banken weiter.

Diese Banken melden zurück, ob und zu welchen Konditionen sie einen Kredit vergeben würden.

Der Vermittler hat also die Rolle, eine Vielzahl von Angeboten zu vergleichen und dem Kunden einen passenden Kredit zu vermitteln, bis hin zum Abschluss des Vertrags und der Auszahlungsanweisung durch die Bank.

Was macht ein Kreditvermittler
Schaubild: So funktioniert ein Kreditvermittler
GIROMATCH Kreditvermittlung in Deutschland

Kreditvermittlung in Deutschland

Das Vermitteln von Krediten und Darlehen ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Jeder Kreditvermittler ist in Deutschland reguliert und benötigt eine Erlaubnis nach § 34 c der Gewerbeordnung, die sogenannte Darlehensvermittlerlizenz.

Wenn Du Kreditvermittler werden willst, beispielsweise als Makler, müsstest Du diese Lizenz selbst bei einem Gewerbeamt beantragen. Hierzu gehören unter anderem Geeignetheitsprüfungen, persönliche Voraussetzungen sowie die berufliche Erfahrung, die notwendig ist.

So arbeiten Kreditvermittler: 3 unterschiedliche Typen

Die Frage stellt sich schnell: Warum überhaupt einen Kreditvermittler nutzen und nicht direkt zur Bank gehen? Die Gründe sind verschieden. Kreditvermittler verfügen über ein breites Netzwerk an Banken und spezialisieren sich oft auf Verbraucher, die bei der Kreditbeantragung Unterstützung benötigen. Hierzu zählen beispielsweise Vermittler für Selbstständige oder Freiberufler. Andere Gründe sind Vermittler für Kredite ohne SCHUFA oder bei nicht optimaler Bonität. Es können auch simple Gründe sein, beispielsweise wenn keine aktuellen Einkommensnachweise vorliegen oder es sich um eine größere Finanzierung oder Umschuldung handelt.

Aus diesen Gründen gibt es Kredit- und Darlehensvermittler in verschiedenen Formen. Das sind freie Makler, Kreditplattformen oder Vergleichsportale und sogenannte Peer-to-Peer-Plattformen oder Social Lending Plattformen, die unterschiedliche Zielgruppen haben. Wir erklären die Unterschiede der Reihe nach.

Grund 1

Freie Makler: Freie Makler agieren eigenständig und haben ein eigenes Netzwerk an Partnerbanken. Sie sind meist auf persönliche Beratung spezialisiert und bieten die Unterstützung nicht nur online, sondern auch persönlich und regional an.

Grund 2

Kreditplattformen und Vergleichsportale: Diese Anbieter sind nahezu ausschließlich online tätig und bieten über ihre Webseite die Möglichkeit, Kredite abzuschließen. Dies geschieht über eine Art Kreditvergleich, bei dem eine einzige Anfrage an eine Vielzahl von Banken geschickt wird und diese das Angebot prüfen. Der Kreditvermittler spezialisiert sich hierbei auf die Übermittlung der Daten, auf das Suchen des richtigen oder günstigsten Angebots und der Unterstützung bei Rückfragen und dem Abschluss des Kredits.

Grund 3

P2P-Plattformen: Peer-to-Peer Plattformen vermitteln zwischen privaten Geldgebern und Privatpersonen, die Geld benötigen. Die Plattform übernimmt dabei die Organisation und die Sicherstellung der technischen und regulatorischen Zahlungsinfrastruktur. Da für die Kreditvergabe in Deutschland immer eine Banklizenz notwendig ist, agiert die P2P-Plattform rechtlich als Vermittler zwischen der Bank und den Geldgebern und -nehmern.

In eigener Sache: GIROMATCH ist eine Kreditplattform und vermittelt Kredite

Du benötigst unkompliziert Geld, möchtest Dich aber nicht mit Fachchinesisch wie „Bonität“, „Restschuldversicherung“ oder „Auskunftei“ rumschlagen? Dann bist Du bei uns richtig.

Du benötigst einen Kredit, hast aber schon einmal Probleme mit der SCHUFA oder einer Bank gehabt? Dann bist Du bei uns richtig.

Du willst etwas jetzt kaufen und später zahlen, beispielsweise ein Auto, neue Elektronik oder neue Möbel? Dann bist Du bei uns richtig.

Wir haben schnelle und unkomplizierte Lösungen, die zu Dir passen. Wir arbeiten nicht nur mit Banken zusammen, sondern auch mit Fintechs, privaten Geldgebern, Neobanken und vielem mehr.

Was verdient ein Kreditvermittler?

Jeder seriöse Kreditvermittler und jede seriöse Kreditplattform bekommt in der Regel eine Provision für einen ausgezahlten Kredit. Das liegt in der Natur der Sache, da auch Kreditvermittler nicht umsonst arbeiten - und Banken für Neukunden gerne eine Vermittlungsprovision bezahlen.

Die Provision für Kreditvermittler, Makler und Kreditplattformen liegt in der Regel zwischen 1% bis 3% der ausgezahlten Kreditsumme. Das heißt, dass bei einem Kredit über 10.000,- Euro der Kreditvermittler bei 3% Provision von der Bank 300,- Euro Vergütung bekommt. Meist haben die Makler und Vermittler direkte Abkommen mit den Banken, in denen festgesetzt ist, wie viel sie genau bekommen. So funktionieren alle seriösen Plattformen, da so sichergestellt ist, dass nur im Erfolgsfall - also bei einem ausgezahlten Kredit an Dich - sowohl der Vermittler für seine Arbeit belohnt wird und die Bank im Gegenzug einen neuen Kunden gewonnen hat.

Wenn Du selbst einen Kredit über einen Kreditvermittler abschließt, gibt es einen sogenannten Darlehensvermittlungsvertrag, den Dir die Bank vor Abschluss zeigt. Hier sind die Konditionen und die Provisionen des Vermittlers aufgezeigt und benannt.

Unseriöse Kreditvermittler, insbesondere solche, die “Finanzsanierungen” anbieten, wollen im vorab zwischen 200,- und 300,- Euro per Vorkasse oder Überweisung. Dies solltest Du auf keinen Fall überweisen oder bezahlen: Hierbei handelt es sich um unseriöse Angebote. Diese Finanzsanierungen sind oftmals leere Versprechen und etwas ganz anderes, als klassische und gesetzliche Kreditvermittlung.

GIROMATCH Checkliste zum Erkennen von seriösen Kreditvermittlern und Kreditplattformen

Checkliste zum Erkennen von seriösen Kreditvermittlern und Kreditplattformen:

  • Das Unternehmen sollte seinen Sitz in Deutschland haben. Dadurch ist sichergestellt, dass im Streitfall deutsches Recht gilt.
  • Die Webseite sollte ein Impressum haben, indem das Unternehmen, die Unternehmensform und die Inhaber bzw. Geschäftsführer namentlich benannt sind.
  • Im Impressum sollte die Erlaubnis zur Darlehensvermittlung explizit benannt sein. Schau dabei auf die Darlehensvermittlerlizenz nach § 34c Gewerbeordnung (GewO) sowie das Gewerbeamt, vom dem die Lizenz ausgestellt wurde.
  • Bei einer Internet-Suche nach dem Unternehmensnamen solltest Du nachvollziehbare und positive Erfahrungsberichte finden.
  • Zahle keine Gebühren vorab an das Unternehmen. Sobald Du eine entsprechende Aufforderung erhältst, solltest Du Dir einen anderen Anbieter suchen. Kreditvermittler erhalten die Provision immer nach Kreditauszahlung von der Bank - genauer gesagt 2 Wochen nach Auszahlung, nachdem die Widerrufsfrist abgelaufen ist und der Kredit wirklich zu Stande gekommen ist

Liste von unseriösen Kreditvermittlern oder von Finanzsanierungen:

Wir berufen uns auf einen Bericht der Verbraucherzentrale.de, indem Anbieter von sogenannten “Finanzsanierungen” aufgelistet sind. Diese Finanzsanierungen haben alle Anzeichen, bei denen es sich nicht um Kreditvermittlung, sondern um eine Dienstleistung ohne jegliche Garantie auf Erfolg.

Für eine Liste von von Kreditvermittlern, gegen die bereits rechtlich vorgegangen wurde, bietet die Kanzlei Hollweck. Es sei darauf hingewiesen, dass diese Vermittler nicht zwangsläufig unseriös sind, sondern nur, dass gegen diese bereits rechtlich vorgegangen wurde. Die Liste von möglicherweise unseriösen Kreditvermittlern und Anbietern gibt es hier:

Liste von möglicherweise unseriösen Kreditvermittlern in Deutschland

Eine ähnliche Liste für unseriöse Vermittler von Finanzsanierungen in Österreich findet sich auf der Webseite der Arbeiter kammer hier.

5 Anzeichen, dass es sich um einen unseriösen Kreditvermittler handelt

Checkliste Kredit
  1. Vorabzahlung von Gebühren oder Vorab-Kosten
  2. Vertragsunterlagen nur per Nachnahme
  3. Unerwünschte Hausbesuche
  4. Angebot für Finanzsanierung statt Kredit
  5. Verpflichtende Vermittlung von Lebensversicherungen oder Restschuldversicherungen

Häufige Fragen zur Darlehensvermittlung

Was verdienen Kreditvermittler?

Kreditvermittler erhalten bei erfolgreicher Vermittlung eines ausgezahlten Kredits eine Provision von der Bank. Diese Provision ist in der Regel zwischen 1% bis 3% des Nettokreditbetrags, also der ausgezahlten Kreditsumme.

Wenn Du über einen Vermittler einen Kredit über 10.000,- Euro abschließt, erhält der Vermittler also eine Vermittlungsprovision in Höhe von 100,- Euro bis 300,- Euro.

Vermittler, Makler und Kreditplattformen haben oft direkte Verträge mit den Banken, in denen die Provisionen geregelt sind. Diese findest Du auch im Darlehensvermittlungsvertrag, den Dir die Bank bei Kreditabschluss zeigt.

Warum arbeiten Banken mit Kreditvermittlern?

Ratenkredite und Finanzierungen sind manchmal sehr komplex und je höher der Kreditbetrag, desto höher die Anforderungen zur Bearbeitung. Banken arbeiten mit Kreditvermittlern zusammen, da sie einen neuen Kunden gewinnen und einen abgeschlossenen Kredit bekommen und dafür nur eine einzige Provision zahlen. Sie müssen sich nicht um das Zusammensuchen der Unterlagen des Kunden kümmern und wissen auch, dass der Kredit ausgezahlt werden kann.

Banken verdienen an einem 10.000,- Euro Kredit mit 5% Zinsen und 4 Jahren Laufzeit in etwa 1.000,- Euro über die Laufzeit und sind daher also jederzeit bereit, für diesen Kredit eine Provision von 300,- Euro zu zahlen.

Wie werde ich Kreditvermittler?

Kreditvermittlung ist in Deutschland gesetzlich geregelt und setzt die Erlaubnis nach § 34c der Gewerbeordnung voraus. Hierzu musst Du beispielsweise eine Geeignetheitsprüfung erfüllen und auch fachliche Kenntnisse zur Darlehensvermittlung haben.

Im Vergleich zur Anlagenvermittlung oder Versicherungsvermittlung sind die Voraussetzungen jedoch geringer.

Online-Plattformen oder Affiliate-Plattformen arbeiten manchmal auch als "Tippgeber". Das heißt, sie benötigen keine Lizenz und stellen lediglich eine Verbindung zwischen Kunde und Bank dar. Auch hierfür gibt es Provisionen von der Bank.

Woher weiß ich, ob ein Kreditvermittler seriös ist?

Wie in unserer Checkliste weiter oben erklärt, gibt es einige Punkte, auf die man achten sollte.

  1. Der Kreditvermittler oder Makler oder die Plattform sollte ihren Sitz in Deutschland haben und nach deutschem Recht agieren.
  2. Es muss ein korrektes Impressum vorliegen, in dem die Personen und Geschäftsführer des Unternehmens offengelegt sind.
  3. Die Lizenzen müssen im Impressum angegeben sein, dass das Unternehmen als Kreditvermittler agieren darf
  4. Du solltest niemals dazu gebeten werden, vorab Gebühren zu zahlen, ohne dass Du einen Kredit bekommen hast. Die Provision wird immer von der Bank an den Vermittler bezahlt, niemals vom Kunden an den Makler.
  5. Recherchiere im Internet nach dem Kreditanbieter. Erfahrungsberichte, Testberichte, Artikel in Zeitschriften und mehr können Dir Aufschluss über die Seriösität geben.

Hast Du Erfahrungen mit Kreditvermittlern?

Schreibe einen Kommentar

Deine Meinung, Erfahrung und Kritik ist gefragt:


Datenschutzerklärung akzeptieren.

Über GIROMATCH.com

GIROMATCH Info
So arbeiten wir

GIROMATCH.com ist Deine Kreditplattform. Unsere Mission ist es, Kredite und Finanzen für jeden einfacher und zugänglicher zu machen. Um dies zu ermöglichen, testen und vergleichen wir Anbieter, recherchieren verschiedene Finanzthemen und stellen Dir diese Infos kostenlos zur Verfügung.

Damit unser Angebot für Dich kostenlos bleibt, nutzen wir sogenannte "Affiliate-Links". Das heißt, dass wir möglicherweise eine Vergütung erhalten, wenn du ein Produkt oder einen Kredit über uns abschließt.

Selbstverständlich hat dies keinen Einfluss auf unsere redaktionelle Arbeit oder auf die Produkte, die Du über uns abschließt. Es ermöglicht uns, unser Angebot weiterzuentwickeln und stetig für Dich zu verbessern.

Mehr zu GIROMATCH.com und wie wir arbeiten »

Weitere interessante Themen, die Du bei uns findest

© 2022 GIROMATCH GmbH, Ludwigstraße 33, 60327 Frankfurt am Main
HRB 99869 Amtsgericht Frankfurt, USt-IDNr. DE296850171