Kostenloses Girokonto

Kostenloses Girokonto mit Kreditkarte

  • Ohne Kosten
  • Mit Kreditkarte
  • Ohne Jahresgebühr
Bewertungen
4.91 von 5
Kundenbewertungen bei BankingCheck
Auszeichnung 2018 mit Note 1,4 bei vergleich.org

Kredupay Virtuelle Kreditkarte Kredupay Virtuelle Kreditkarte

  • Virtuelle Mastercard Kreditkarte
  • 25€ Startguthaben
  • Sofort online abschließen
  • Bis zu 3.000 Euro Kreditlimit
  • Weltweit bezahlen

Jetzt sichern »

info@spam.giromatch.com

Mo-Fr 9:00 - 18:00 Uhr

4.91 / 5
11 Bewertungen

Kostenloses Girokonto: Vergleich des besten Girokontos

Ob als Gehaltskonto, Konto für den Zahlungsverkehr oder zum Sparen: Ohne ein Girokonto geht heutzutage in Deutschland nichts. Viele Banken und vor allem Direktbanken bieten ihren Kunden gute Girokonten an, mit dem sich die täglichen Finanzen problemlos abwickeln lassen. Seit der Einführung von Online-Banking und modernen Banking-Apps für iPhone und Android ist das Banking jetzt noch einfacher als zuvor.

Doch viele Banken versuchen, über Gebühren und Sonderklauseln aus dem Girokonto der Kunden Einnahmen zu erzielen, die aus einem kostenlosen Konto ein kostenpflichtiges Erlebnis machen.

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollen, unter welchen Bedingungen ein Girokonto kostenlos ist und wo Sie auch heute noch ein gutes und kostenloses Girokonto eröffnen können, ohne sich um versteckte Gebühren und Papierkram kümmern zu müssen.

DKB, ING DiBa und Co. im Vergleich - worauf sollte man achten?

  • Worauf Sie beim Girokonto achten sollten
  • Wie hoch sind Gebühren, welche Dispozinsen gibt es
  • Welche Kosten beim Geld abheben
  • Girokonto von Direktbank oder doch Sparkasse
Zum Testsieger DKB »
  • 0 Euro Gebühr
  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kostenlos Geld abheben

Bei welchen Banken gibt es ein kostenloses Girokonto?

Die DKB Kreditbank, die ING DiBa, die comdirect und die N26 sind die kostenlosen Girokonton mit Kreditkarte, die am meisten genannt werden. Doch welche Bank ist die Beste? Und wo fallen dennoch Gebühren für die Nutzung an? Wir haben die Konten etwas genauer unter die Lupe genommen. Insbesondere die Frage, wie man mit einem Girokonto Geld sparen kann ist wichtiger denn je, da durch Niedrigzins und Zinsflaute auf dem Konto das Bankkonto fast schon als finanzielle Belastung angesehen wird, statt es nachhaltig zu nutzen. Und das "Gratis Bankkonto", wie es einst für jeden zur Verfügung stand, ist fast schon ein Teil der Vergangenheit. Doch nicht immer: Wir zeigen Ihnen, bei welchen Banken es aktuell noch ein kostenloses Konto gibt.

Empfehlung #1: DKB Cash Girokonto

  • 0 Euro - Keine Kontoführungsgebühren
  • Kostenlose Girokarte und DKB-VISA-Card
  • Kostenlos Geld abheben im Ausland
  • Moderne App, Online-Banking, kontaktloses Bezahlen, Apple Pay, Google Pay

DKB Cash Konto mit VISA Kreditkarte

Das DKB Cash Konto ist sowohl im Kreditkarten Vergleich Testsieger, als auch bei den kostenlosen Girokonten. Mit der kostenlosen Kontoführung ohne Jahresgebühr, der Möglichkeit kostenlos an jeglichen Geldautomaten in Deutschland und im Ausland Geld abzuheben und der einfachen Eröffnung mit Videoident ist das DKB Cash Konto wieder Spitzenreiter im Vergleich.

Weitere Vorteile des kostenlosen DKB Kontos

Neben der bequemen Eröffnung zeichnet sich die DKB auch durch eine gute App aus, mit der das Banking voll und ganz mobil erledigt wird. Die Dispozinsen liegen bei der DKB aktuell bei nur 6,9% p.a., was im Vergleich immer noch ein sehr fairer Preis ist. Überweisungen zwischen der DKB VISA Card und dem Girokonto erfolgen in Echtzeit und ohne TAN. Lediglich bei externen Überweisungen muss mit der TAN2GO-App eine TAM eingegeben werden.

Zu beachten: Um von den Vorteilen Gebrauch zu machen, muss ein monatlicher Gehaltseingang in Höhe von 700 Euro zu verzeichnen sein, um als „Aktivkunde“ über das DKB.

Empfehlung #2: ING DiBa Konto von Deutschlands größter Direktbank

  • Keine Jahresgebühr
  • Debitkarte (Girocard) und Kreditkarte (VISA) kostenlos
  • An ING DiBa Automaten kostenlos Geld abheben
  • Mit Kontowechselservice bequem das Bankkonto wechseln

ING DiBa mit digitalem Banking

Das ING DiBa Girokonto kommt sowohl mit einer Debitkarte als auch einer VISA Kreditkarte, die beide kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Im Gegensatz zur DKB ist das Geld abheben nicht überall kostenlos, sondern auf die Geldautomaten der ING DiBa beschränkt.

Ein äußerst nennenswerter Vorteil ist der kostenlose Kontowechselservice, die ING anbietet. Damit ist der Umzug von einem teuren alten Girokonto auf das neue mit nur wenigen Klicks vollzogen. Selbstverständlich bietet die ING auch einen Online Identifikationsprozess an, wer schnell ein kostenloses Girokonto eröffnen will.

Empfehlung #3: Comdirect Girokonto

  • Keine Jahresgebühr (kostenlos) ohne Mindestgeldeingang
  • Kostenlos Geld abheben, im Inland und Ausland
  • Geldeinzahlungen von Bargeld bei der Commerzbank
  • 75 Euro Bonus mit Apple Pay und Google Pay
  • Mit Kontowechselservice der comdirect

Comdirect Bankkonto der Commerzbank Tochter

Die als "Deutschlands beste Bank" bezeichnete Comdirect bietet ebenfalls ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte an. Auch hier kommt zusätzlich zur Debitkarte noch eine Kreditkarte hinzu, mit der das Bezahlen nicht nur in Deutschland und dem Euroraum, sondern auch im internationalen Ausland einfach gestaltet werden kann. Die Dispozinsen sind im Vergleich zur DKB sogar nochmal billiger und liegen bei 6,5%, was den Comdirect Dispo äußerst günstig macht.

Weitere Girokonten kostenlos vergleichen und abschließen

Worauf sollten Sie bei der Eröffnung eines Girokontos immer achten?

  1. Konto ohne Grundpreis bzw. Bank ohne Kontoführungsgebühren
  2. Girokarte und EC-Karte kostenlos, Kreditkarte nicht immer dabei
  3. Services: Geldabheben, Online-Banking, Banking-App
  4. Konto-Eröffnung: Versteckte Gebühren, Kleingedrucktes und „Sternchentexte“

Wie hoch ist die Grundgebühr pro Jahr?

Das erste Kriterium bei einem kostenlosen Konto ist der Verzicht auf eine jährliche Grundgebühr. Das bedeutet, dass Sie auf monatlicher oder jährlicher Basis keinen Fixpreis für das Girokonto zahlen müssen.
Viele Banken bieten kostenlose Konten an, jedoch unter der Bedingung, dass Sie dies als Ihr Hauptkonto bzw. Gehaltskonto nutzen. Dazu muss ein monatlicher Mindesteingang auf dem Konto eingehen, damit die Gebühren erlassen werden.

Ist nur eine Debitkarte, oder auch eine Kreditkarte vorhanden?

Die Girokarte (veraltet: EC-Karte) ist eine Debitkarte, die zu Ihrem Girokonto ausgestellt wird und mit der Sie im Handel oder am Bargeldautomat über Geld verfügen können. Zu jeder Girokarte gehört ein PIN oder alternativ eine Unterschrift, mit der Ihre Identität bestätigt wird. Die EC-Karte ist in der Regel kostenlos dabei.

Für ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte sollte jedoch direkt eine kostenlose Kreditkarte von VISA oder Mastercard inkludiert sein, die an das Girokonto oder ein Kreditkartenverrechnungskonto gebunden ist. Dies hilft vor allem beim Online Handel, da hier oftmals eine Kreditkartennummer notwendig ist (mit CVV, CVC etc.) und auch auf Reisen im Ausland, da Debitkarten im internationalen Ausland nicht immer akzeptiert werden (siehe auch: Maestro oder V-Pay)

Wie hoch sind Gebühren für Geld abheben und Online Banking?

Das Geldabheben am Geldautomaten ist eine Grundfunktion, die viele Verbraucher benötigen, um Ihren Alltag zu gestalten. Preislich zu unterscheiden ist zwischen

  • Gebühren für die Abhebung
  • Mindestbeträge für die Abhebung
  • Begrenzte kostenlose Abhebungen (bspw. N26)
  • Fremdgebühren bei anderen Kreditinstituten

Sternchentexte und Kleingedrucktes: Was sind versteckte Gebühren?

Banken werden immer kreativer und Verkomplizieren Kostenstrukturen und Gebühren. Kosten für das Online-Banking, Mindestabhebegebühren am Automaten, oder Einzelkosten für jede SMS-TAN, jeden Brief und jede Abrechnung, die erstellt wird. Hier eine Checkliste von versteckten Gebühren beim Girokonto:

  • Wird ein Mindesteingang pro Monat vorausgesetzt? Wenn ja, werden die Kosten rückerstattet oder von Beginn an darauf verzichtet?
  • Gibt es Jahresgebühr für Girocard oder Kreditkarte?
  • Sind Bargeldabhebungen kostenlos? Gibt es Begrenzungen bei der Anzahl an Bargeldverfügungen?
  • Ist die Nutzung von Online-Banking kostenlos? Gibt es Gebühren für Überweisungen oder Daueraufträge?
  • An welchen Automaten können Sie kostenlos abheben? Cash-Group, Cash-Pool, Sparkassenverbund, BankCard oder gar eigenes Automatennetzwerk?

Bewerten Sie dieses Produkt
4.91 / 5
11 Stimmen

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.
OK