GIROMATCH Logo

Geld investieren

2021: Geld richtig investieren
Presse und Auszeichnungen
Lesezeit: 8 Min.

Geld investieren mit Rendite

Die Welt der Geldanlage liegt brach: Geld investieren und eine sichere Rendite erhalten ist keine Leichtigkeit mehr. Das Niedrigzinsniveau hinterlässt bei den Zinsen auf Bank- und Girokonten ihre Spuren und führt dazu, dass Anleger mit Ihren Investments eine negative reale Rendite erzielen. Wer kein Geld investiert, sondern sein Geld auf dem Konto liegen lässt, läuft der Gefahr entgegen, sein Kapital langfristig zu verbrennen.

Obwohl jeder weiß, dass es keine Zinsen mehr gibt, sind die Spareinlagen der Deutschen in den letzten Jahren weiterhin angestiegen. Die „Aktienverdrossenheit“ - gerade mal 5% des deutschen Vermögens liegt in Aktien - führt dazu, dass viele die Börse und Wertpapiere meiden. Stattdessen hofft man, dass die Altersvorsorge auch ohne eigenes Zutun gesichert ist.

Doch richtig Geld investieren ist nicht mehr so schwer, wie es einmal war. In den letzten jahren sind unzählige Möglichkeiten entstanden, um sein Geld sinnvoll zu investieren – auch ohne Aktien.
Wir zeigen Ihnen heute 5 spannende Möglichkeiten, mit Investments Geld zu verdienen und die Möglichkeiten von digitalen Investments zu nutzen.

  • Neue Investitionsmöglichkeiten am Markt mit Rendite-Zahlen und Anbietern
  • Geld richtig investieren: Das ist zu erwarten, darauf sollte man achten
  • Wie legen die Deutschen normalerweise Geld an?
  • Was wird die beste Anlageklasse 2021?

5 Möglichkeiten zum Geld investieren und Zinsen verdienen

1. Geld verleihen und Zinsen verdienen

Geld verleihen und Zinsen verdienen
  • Sie können online Geld verleihen und im Gegenzug die Zinsen erhalten
  • Für Anleger ist das Investieren bei den Anbietern kostenlos
  • Geringe Korrelation mit Börse und Aktienmärkten
  • Kleine Beträge möglich, ab € 10,- investieren
  • Mintos und Bondora bieten Rückkaufgarantien als Sicherheit, wenn die Kredite ausfallen

Wissen Sie eigentlich, wie Banken ihr Geld verdienen? Die Bank verleiht das Geld, das Sie der Bank als Einlage gegeben haben, als Kredit. Dafür bekommt Sie von den Kreditnehmer Zinsen.

Die „Einlagen“ kostet die Bank im Moment 0%, denn Banken zahlen im Moment keine Zinsen an Sparer für Geld auf dem Girokonto oder Tagesgeldkonto. Die Zinsen, die Sie von Kreditnehmer verlangt, liegen aber irgendwo zwischen 4% und 6%. Also machen Banken ein sattes Plus von rund 5%.

Klingt einfach, oder? Die Frage ist also: Wozu braucht man noch die Bank, wenn man auch selbst sein Geld verleihen kann und Zinsen dafür bekommt?

Genau das machen Plattformen wie Bondora, auxmoney oder Mintos. Wenn Sie bei diesen Plattformen ihr Geld investieren, wird das Geld in geprüfte Privatkredite, Autokredite, Immobilienfinanzierungen oder Firmenkredite angelegt. Sie können die Kredite selbst wählen oder Risikoprofile vorgeben, die Sie sich wünschen. Über die Plattformen kann man auch Gelder in andere EU-Ländern investieren, wo die Zinsen höher sind als in Deutschland.

Das Geld verleihen bringt zwar eine gute Rendite, ist aber auch mit Risiken verbunden. Daher haben wir die historische Rendite der einzelnen Plattformen verglichen:

Plattform         Ø hist. RenditeMehr Infos
auxmoney Logo
auxmoney
5,00% p.a.zu auxmoney
Mintos Logo
Mintos
12,41% p.a.zu Mintos
Bondora Logo
Bondora
6,75% p.a.zu Bondora
Renditeangaben von der jeweiligen Anbieter-Webseite entnommen. Stand 10/2021

2. Geld in Immobilien investieren

Geld in Immobilien investieren
  • Immobilienprojekte in ganz Deutschland mitfinanzieren und Zinsen erhalten
  • Für Anleger bei allen Anbietern kostenlose Investition möglich
  • Bereits ab € 10,- investieren, teilweise mit Startguthaben
  • Historisch 5,84% Zinsen p.a. laut Exporo, Bergfürst, Zinsbaustein keine Angaben
  • Exporo, Bergfürst oder Zinsbaustein führende Plattformen um in Immobilien zu investieren

Immobilien gelten historisch zu den eher sicheren Geldanlagen und in den vergangenen Jahren ließen sich auch enorme Rendite erzielen. Doch die Hürden, selbst Immobilienbesitzer zu werden, waren stets sehr hoch. Hohe Anforderungen an Eigenkapital und auch die Verwaltung einer Immobilie waren nicht sehr einfach.

Mit Immobilieninvestments über Immo-Plattformen können Sie jedoch bereits mit kleinem Geld in verschiedene Investmentprojekte in ganz Deutschland – oder sogar im Ausland – investieren. Die Immobilien-Plattformen wie exporo, Zinsland oder Bergfürst übernehmen dabei die Projektauswahl („Due Diligence“), managen die Rückzahlungen von den Kreditnehmern und leiten die Investments an Sie weiter.

Die erwarteten Renditen liegen laut Angebern der Plattform zwischen 4% und 9% pro Jahr, je nach dem wie risikoreich das Projekt ist. Zinsland wirbt damit, dass ihre Immobilienprojekte bisher eine 100% Erfolgsquote haben.

3. ETFs: Bereits mit wenig Geld an der Börse investieren

In ETFs investieren
  • Mit ETFs kann man in Aktien, Fonds, Anleihen, Rohstoffe und vieles mehr investieren
  • Sparpläne sind bereits ab € 10,- verfügbar, um langfristig zu investieren und Vermögen aufbauen
  • 10-Jahre Performance MSCI World 10,02% Rendite, DAX 8,95% (Stand: 03/2021)
  • Ein Wertpapierdepot zum Handeln ist notwendig
  • Günstige Anbieter sind Trade Republic, Scalable Capital oder Weltsparen

ETFs sind sogenannte „Exchange Traded Funds“ und werden an Börsen gehandelt. Mit ETFs ist es relativ einfach möglich, Geld an der Börse zu investieren. Denn ETFs bilden Indizes wie beispielsweise von Aktien, Anleihen oder Rohstoffen nach. Dadurch kann man mit dem Kauf eines ETFs direkt an einer Börse Geld anlegen, benötigt hierzu aber kein großes Startkapital.

Die Möglichkeiten in ETFs zu investieren sind extrem breit. Es gibt ETFs für deutsche oder internationale Aktien, ETFs für Anleihen oder Rohstoffe, aber auch ETFs für spezifische Themengebiete wie nachhaltige Investments oder grüne Anlagen. Wichtig ist daher bei einer solchen Investition, das eigene Ziel zu kennen und langfristig zu investieren.

Der Vorteil von ETFs liegt in den geringeren Gebühren im Vergleich zu klassischen Fonds und dem einfachen Zugang. Mit einem Wertpapierdepot bei Anbietern wie Trade Republic ist es möglich, bereits ab € 10,- monatlich einen ETF-Sparplan aufzusetzen.

4. Nachhaltig investieren – wenn nicht nur Rendite wichtig ist

Nachhaltig Investieren
  • Passiv investieren: Mit Umweltfonds oder ETFs in nachhaltige Branchen, wie beispielsweise erneuerbare Energien, investieren
  • Aktiv investieren: Wer seine Projekte und Investitionen selbst wählt, sollte Crowdinvesting oder Crowdfunding anschauen
  • Einzelne Projekte sind hier ab € 100,- möglich
  • Zinsen zwischen 4% und 15% p.a.
  • Nachhaltige Plattformen sind u.a. econeers, GLS Crowd oder bettervest

Was ist eigentlich, wenn man nicht nur auf Rendite aus ist, sondern auf Basis von ethischen oder ökologischen Grundsätzen investieren möchte? Dazu lohnen sich sogenannte nachhaltige Investments. Auch hier gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten für Privatpersonen.

Wer nach nachhaltigen Grundsätzen investieren möchte, für den können sich Umweltfonds, Nachhaltigkeitsfonds oder ethische ETFs anbieten. Diese Geldanlagen investieren meist in Unternehmen, die nach Ausschlusskriterien wirtschaften, also keine Geschäfte mit Atomkraft oder Waffen durchführen.

Wer nach aktiveren, nachhaltigen Investments sucht, für den kann sich Crowdinvesting für soziale Startups oder Crowdlending für erneuerbare Energien lohnen. Diese sind jedoch mit einem höheren Risiko verbunden, als klassische nachhaltige ETFs.

5. Richtig Geld investieren lassen mit Robo-Advisor und Social Trading

Robo Advisor
  • Wer nicht alles selbst erledigen möchte, kann digitale Vermögensverwalter nutzen
  • Robo-Advisor bieten vorgefertigte Strategien. Social Trading kopiert direkt die Trades von aktiven Tradern und Anlegern
  • Gebühren sind in der Regel gering und liegen unter 0,5%
  • Führende Anbieter sind Scalable Capital, Quirion sowie eToro für Social Trading

Robo-Advisor heißen die digitalen Vermögensverwalter, mit denen man in wenigen Schritten seine eigene Anlagestrategie anlegen kann. Robo-Advisor greifen nicht nur auf ETFs und den Börsenhandel zurück, sondern vereinen alle möglichen Geldanlagen.

Anbieter wie Scalable Capital oder Quirion ermöglichen Investments in einen sehr breiten Anlagehorizont. Es ist also möglich, auf vorgefertigte Strategien aufzuspringen oder selbst zu handeln. Über Scalable Capital haben Deutsche bereits über 3 Milliarden Euro investiert.

Wer direkt die Strategien von Top-Tradern kopieren will, für den könnte sich Social Trading lohnen. eToro oder Wikifolio bieten die Möglichkeit, die Investmentstrategien der Top-Trader einfach zu kopieren, ohne dass man sich selbst um die Anlage kümmern muss.

Was war die letzten Jahre die beste Investition? Ein Backtest

Wir haben die "klassischen" Geldanlagen wie Aktien, Immobilien, DAX und Spareinlagen (hier: Tagesgeld) verglichen, indem wir den Verlauf einer Geldanlage vor 10 Jahren simuliert haben.

Am erfolgreichsten mit einer Rendite von 8,32% pro Jahr verlief der DAX, gefolgt von einer Anlage im Edelmetall Gold mit 4,89% pro Jahr.

Die Geldanlage mit der besten Performance und geringer Volatilität waren Immobilien - hier ging es die letzten Jahre nur bergauf, durchschnittlich 4,32% jährlich.

Wer es ganz sicher mag, der hat mit Tagesgeld zumindest zwischen 2010 und 2015 noch 2,5% Plus erwirtschaftet - nicht pro Jahr, sondern über die ganzen 5 Jahre gemessen.

Wie folgtie Zahlen im Detail:

Investition in Gold, Immobilien, DAX und Tagesgeld seit 2010 im Vergleich
Zum Vergleich: Wie haben sich 100 € Investition in den letzten 10 Jahren entwickelt? Der DAX gewinnt. Quelle: GIROMATCH.com

Die Investition im Detail mit gesamtem Ertrag und jährlicher Rendite

JahrImmobilienDAXTagesgeldGold
2010100,00 €100,00 €100,00 €100,00 €
2011103,46 €116,07 €100,80 €126,16 €
2012107,03 €99,01 €101,51 €127,92 €
2013110,37 €127,78 €101,91 €119,20 €
2014113,83 €160,35 €102,22 €92,67 €
2015119,19 €164,60 €102,42 €107,14 €
2016128,13 €180,34 €102,52 €114,66 €
2017136,00 €192,73 €102,52 €112,43 €
2018145,05 €216,84 €102,52 €104,27 €
2019152,68 €177,25 €102,52 €130,89 €
2020160,19 €222,41 €102,52 €161,13 €
Ertrag Gesamt+ 60,19 %+ 122,41 %+ 2,52 %+ 61,13 %
Rendite pro Jahr4,82 %8,32 %0,25 %4,89 %
Berechnung einer Investition von € 100,- in Immobilien, DAX, Tagesgeld oder Gold.
Quelle: Eigene Darstellung auf Basis von Statista (Immobilienpreise, Tagesgeld), Frankfurter Börse (DAX), Finanzen.net (Goldpreis in EUR)

Zinsen auf Tiefststand: wie am besten Geld investieren?

Niedrige Zinsen bereiten deutschen Anlegern und Sparern Probleme. Die Rendite von Tagesgeld und Festgeld steht bei 0 Prozent. Nach Inflation (Geldwertverlust) ist die reale Rendite faktisch negativ. Dies trifft auch auf Spareinlagen wie das Sparbuch zu, genauso auf Lebensversicherungen.

Insbesondere vor dem Hintergrund der Altersvorsorge, die primär auf Versicherungsrücklagen, Spareinlagen und der gesetzlichen Rente basiert, mangelt es an Alternative Geldanlage, um Geld zu investieren. Durch die Finanzkrise ist darüber hinaus das Vertrauen in Empfehlungen vom Bankberater und strukturierte Anlageprodukte wie Investmentfonds herabgesunken. Aktien werden grundsätzlich von deutschen Anlegern gescheut und lediglich 5% des deutschen Geldvermögens sind direkt im DAX und weiteren Aktien investiert. Lediglich Investments in Immobilien haben sich in den letzten Jahren gut entwickelt, insbesondere in Metropolregionen. Doch ein Investment in Immobilien ist für viele Anleger nicht realistisch oder gewünscht.

Geldanlage Betrag wählen

1. Investitionsbetrag wählen

Als Alternative zum Festgeld investieren Sie ab 200 Euro in eine Vielzahl privater Darlehen in ganz Deutschland. Unser Matching-Algorithmus verteilt Ihre Anlage auf verschiedene Darlehensnehmer und diversifiziert Risiken dadurch automatisiert. Sollte es zu Aufällen kommen, werden diese durch die breite Streuung kompensiert. Das Deutschlandportfolio ist eine Alternative zum Festgeld, die Ihnen somit breiten Spielraum bei der Investition lässt und dafür höhere Renditen ermöglicht.

Matching der Investition

2. Anmeldung & Matching

Sie erhalten monatliche Rückzahlungen und bleiben somit über den gesamten zeitraum liquide. Die Rückzahlungen enthalten sowohl die Tilgungszahlung, als auch die zu zahlenden Zinsen. Die Renditen betragen beim Deutschlandportfolio bis zu 4% und stammen von den Sollzinsen der Darlehensnehmer. Für die Zinsberechnung wird die Bonität der Darlehensnehmer geprüft und die Laufzeit miteinbezogen.

Geldanlage Betrag überweisen

3. Investieren & überweisen

Zu jeder Zeit erhalten Sie die volle Kontrolle über Ihre Geldanlage und sehen transparent und einfach, wie sich Ihre Investition entwickelt. Mit dem Anleger-Dashboard erhalten Sie spannenden Einblick in alle Darlehen, in die Sie investiert sind, Ihre aktuelle Rendite und alle Zahlungsströme.

Darum sollten Sie Geld investieren

Persönliche Finanzen nehmen einen immer höheren Stellenwert im Alltag ein. Es reicht nicht mehr aus, sich auf sein tägliches Einkommen und die Beratung durch die Bank zu verlassen. Um gesicherte Finanzen zu haben, ist es wichtig, sich selbst mit Investments und Geldanlage zu befassen, um verschiedene Möglichkeiten zur langfristigen Geldanlage zu kennen.

Für viele gibt es zwei Hürden, weshalb Sie sich ungerne mit dem Thema Geldanlage befassen:

  • Risiko
  • Gebühren bzw. Kosten

Die erste Hürde ist das Risiko. Jedes Investment ist mit einem gewissen Risiko verbunden, das es gilt, zu verringern. Da insbesondere Aktien und Wertpapiere, aber auch Fonds und Investmentprodukte mit Risiko verbunden sind, werden diese von vielen Anlegern oft gescheut. Der richtige Ansatz sollte es jedoch sein, sich zu diversifizieren, also seine Geldanlage zu streuen. Dadurch verringert man seine Risiken, hält sich jedoch Chancen auf eine attraktive Rendite offen.

Die zweite Hürde sind Gebühren und Aufwand, den es bei vielen Investments zu erledigen gibt. Eröffnungen von Tagesgeldkonten oder Aktiendepots waren mit einem Besuch in der Filiale und einigen Tagen Wartezeit verbunden. Ist das Depot letztlich eröffnet, kommt es beim Kauf eines Fonds zu Kosten und Gebührenaufschlägen, die sich hinter undurchsichtigen Worten wie „Agio“ oder „Ausgabeaufschlag“ befinden. Dies erzeugt direkt Kosten, wodurch die Rendite des Investments geschmälert wird. Es lohnte sich meist erst, ab 50.000 Euro Geld zu investieren, da sonst die Rendite durch Gebühren eliminiert wird.

Diese Bedenken sind jedoch nicht mehr ganz zeitgemäß. Neue Anbieter und moderne Depots erlauben zum einen die Kontoeröffnung online. Die Streuung ist auch bei kleinen Geldbeträgen möglich. Gebühren müssen mittlerweile transparent kommuniziert werden und manche Anbieter, wie bspw. Trade Republic, verzichten gar ganz auf Ordergebühren.

Investment streuen: Besseres Rendite-Risiko-Verhältnis mit Diversifikation

Ein Blick auf das Geldvermögen zeigt, dass deutsche Sparer das Risiko scheuen und lediglich sicheren Geldanlagen vertrauen. 40% liegen auf Bankkonten oder sind in Form von Bargeld im Umlauf und fast weitere 40% liegen in Lebens- und Rentenversicherungen. Damit ist nahezu 80% des Geldvermögens der Deutschen in Anlageklassen investiert, die in der aktuellen Inflation zu einer negativen realen Rendite führen. Lediglich 10% finden sich in Investmentfonds wieder, die Hälfte (5%) sind direkt in Aktien investiert.

Geldvermoegen Deutschland
Das Geldvermögen der Deutschen. Quelle: Deutsche Bundesbank

Es mangelt an einer ausreichenden Streuung des Vermögens in Anlageklassen, die als Beimischung zum Portfolio attraktive Renditen erzielen können. Es ist sinnvoll, einen Großteil der Geldanlage in langfristigen Investments zu „parken“, die hohe Sicherheit aufweisen. Es ist jedoch ebenfalls wichtig, eine Möglichkeit zum Investieren zu haben, die eine geringe Korrelation bei attraktiver Zinschance aufweist.

Über GIROMATCH.com
GIROMATCH.com ist Deine Kreditplattform. Unsere Mission ist es, Kredite und Finanzen für jeden einfacher und zugänglicher zu machen.

© 2021 GIROMATCH GmbH, Ludwigstraße 33, 60327 Frankfurt am Main
HRB 99869 Amtsgericht Frankfurt, USt-IDNr. DE296850171