bunq

bunq - Bank of the Free

bunq - Bank of the Free


Ergebnis
4,3
02/2021


Specials:24-Stunden SofortauszahlungOhne oder trotz SCHUFA100% Online Antrag und AbschlussMastercard KreditkarteGoogle PayApple Pay
  • TOP-FEATURE: Girokonto in wenigen Minuten eröffnen mit MasterCard Karte
  • Inklusive 3 Karten (1x Maestro, 2x Mastercard), 5 Online-Karten, 25 (!) IBAN Konten
  • Kein SCHUFA-Check bei der Eröffnung (Stand: 03/21)
  • Mobile Bank mit guter App, Google Pay, Apple Pay und gutem Support

§ 6a PAngV repr. Bsp.: Eff. Jahreszins 4,62%, geb. Sollzins 3,90% p.a., Nettokreditbetrag 10.000 €, Laufzeit 4 Jahre, Provision einmalig 1,25% des Nettokreditbetrags. Bonität vorausgesetzt. Darlehensvermittler: GIROMATCH GmbH

GIROMATCH - Wir sind ihr Partner

Kennen Sie unsere Kredit-Tests?

GIROMATCH Produkttests

Wir testen regelmäßig neue Kreditanbieter, vergleichen Kreditkarten und finden die besten Girokonten für Sie.

Zu den aktuellen Tests »

Die beliebtesten Beiträge

SCHUFA-Schnellcheck machen

Erhalten Sie einen Kredit ohne SCHUFA? Zu unserem Check geht es hier

Kreditkarten-Vergleich

Unser kostenloser Kreditkarten-Vergleich informiert über aktuelle Angebote hier

Was macht GIROMATCH

Lernen Sie uns kennen

Seit 2014 arbeiten wir an der neuen Welt des Banking. Was genau macht GIROMATCH?

Bunq Erfahrungen im Test – Bank of the Free

bunq ist eine niederländische Bank, die Girokonten und Kreditkarten-Produkte für Privatpersonen und Geschäftskunden anbietet. Mit einer europäischen Banklizenz kann bunq nicht nur in Deutschland oder Österreich, sondern eigentlich in ganz Europa agieren, beispielsweise den Niederlanden, Belgien oder auch Spanien.

Als Smartphone Bank ist bunq nicht nur schnell eröffnet, sondern auch einfach zu bedienen, hat eine schicke App und bringt etliche nützliche Features mit. So kann jeder sein Konto individuell auf sich anpassen. Dienste wie Google Pay und Apple Pay sind natürlich inkludiert, aber man kann auch ganz klassisch SEPA-Überweisungen durchführen oder Daueraufträge einrichten. Bargeldabhebungen am Automaten oder Shopping auf Kreditkarte sind mit der inkludierten Mastercard (oder Maestro-Card) möglich. Das Girokonto von bunq ist also für alles, was man so braucht, nutzbar.

Doch was kostet das Konto? Was sind die Voraussetzungen zur Konto-Eröffnung? Welche Features gibt es sonst noch? Das alles zeigen wir heute im Test.

Was steckt hinter bunq?

bunq logo

Offizielles bunq Logo. Quelle: bunq.com

Name der Bank bunq B.V.
Sitz Naritaweg 131-133, 1043 BS Amsterdam, Niederlande
Gründung 2014
BIC BUNQNL2A bzw. BUNQNL2AXXX
Webseite www.bunq.com
Support support@bunq.com

Unser bunq-Testergebnis auf einen Blick


Testergebnis
4,3 / 5
03/2021

Geschwindigkeit

5/5

Konto und Karte

4/5

Kosten

3,5/5

Extra Features

4,5/5

Wie haben wir getestet?

Für unseren Test haben wir alle Konto-Modelle verglichen und die Kosten für die Benutzung für ein Jahr hochgerechnet. Es wurde die bunq App auf Android (Google Play) benutzt und Erfahrungen von Benutzern verschiedener Portale, auch im europäischen Ausland (u.a. Niederlande) zu Rate gezogen. Darüber hinaus wurden die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen, die Preis- und Leistungstabelle in der Übersicht sowie die Entgeltinformationen für bunq Easy Green Personal und bunq Easy Green Money vom 17. Februar 2021 zu Rate gezogen.

Aufgrund der sich ändernden Kosten und Services und der regelmäßigen Updates der Bank können wir für Vollständigkeit und Aktualität nicht garantieren und bitten Dich, die Informationen auf der bunq-Webseite selbst zu beachten.

Vorteile und Nachteile von bunq auf einen Blick

  • Einfachste Kontoeröffnung: Im Anbieter-Test war die Kontoeröffnung von bunq die schnellste. Innerhalb von 12 Minuten hat man Zugriff auf sein Konto.
  • Einfaches Banking: Die App von bunq ist mit 4,3 Sternen bei Google bewertet und kann für alle Funktionen genutzt werden. Banking direkt in Deiner Hosentasche.
  • 3 Kontomodelle: Mit Easy Travel (€ 9,99 einmalig), Easy Money (€ 7,99 p.M.) und Easy Green (€ 16,99 p.M.) gibt es flexible Kontenmodelle zur Auswahl mit unterschiedlichsten Features.
  • 7 Sprachen, 25 IBANs: bunq ist Vielfalt. Das sieht man bereits am Logo. Du kannst die App und den Support in 7 Sprachen verwenden. Zugleich gibt es pro Konto 25 IBAN-Nummern.
  • Keine SCHUFA: bunq arbeitet gemäß ihren Datenschutzerklärungen nicht mit der SCHUFA zusammen. Dadurch ist das bunq Konto ohne SCHUFA möglich.
  • Guthaben wird verzinst: "MassInterest" nennt bunq die Verzinsung und zahlt aktuell 0,09% auf Einlagen - immerhin 9x so viel wie andere Anbieter.
  • Kein kostenloses Modell: Alle Konten sind nur gegen eine einmalige oder monatliche Gebühr verwendbar. Dafür bietet bunq eine kostenlose Trial-Phase an, in der man das Konto testen kann.
  • Kein Dispo: Kontoüberziehungen sind bei bunq nicht möglich. Du kannst nur ausgeben was Du hast.
  • Kein Kredit oder Kreditkarte mit Kreditrahmen: Wenn man Geld benötigt, muss man seinen Kredit bei einer anderen Bank leihen. Dafür eignet sich die Debitkarte sehr gut als Prepaid Kreditkarte.
  • Neu am Markt: bunq ist eine junge Bank. Daher kann es bei der App mal zu Problemen oder "Bugs" kommen.
  • Gebühren: Es gibt so viele coole Features, dass es schwer ist, den Überblick zu behalten, was umsonst ist und was nicht. Daher sollte man sich die Gebührenübersicht genauer anschauen.

Welche Konto-Modelle gibt es bei bunq?

bunq bietet grundsätzlich 3 verschiedene Kontomodelle an, die sowohl als Privatperson oder als Geschäftskunde verwendbar sind. Die drei Modelle heißen bunq Easy Money, bunq Easy Travel und bunq Easy Green. Die drei Konten unterscheiden sich. Während bunq Easy Travel ohne monatliche Gebühren auskommt und sich als günstige Alternative zum eigenen Konto oder besonders zum Reisen eignet, ist ein bunq Easy Green Konto die richtige Wahl für einen Power User, der es gerne digital mag.
Hier eine Übersicht der wichtigsten Funktionen der 3 Konten für Privatpersonen:

Konto Easy Travel Easy Money Easy Green
Karten Maximal 1 Travel Card (für € 9,99) 3 (Maestro, Debit Mastercard & Travel Card) 4 (Metal Card*, Maestro, Debit Mastercard & Travel Card)
SEPA-Zahlungen
Abhebungen € 0,99 pro 10 pro Monat inkl. 10 pro Monat inkl.
Online Karten 5 (Debit) 5 (Debit)
Sofortzahlungen
Monatliche Kosten € 0,00 € 7,99 € 16,99
Kosten für 1 Jahr € 9,99 € 95,88 € 203,88
Unterkonten 25 25
Geeignet bspw. für Zum Reisen, als Prepaid oder Zweitkonto Normale Nutzung Power User

*Die bunq Metal Card ist bei Easy Green nur inklusive, wenn man direkt ein Jahresabo bezieht, also 12 Monate im Voraus bezahlt. Alle weiteren Angaben basieren auf unseren Recherchen, können jedoch aufgrund von Veränderungen beim bunq Pricing oder Leistungsanpassungen abweichen.

Die verschiedenen Karten, die es für die Kontomdoelle Easy Money und Easy Green gibt, sind jeweils eine Maestro-Karte, eine Debit Mastercard und eine sogenannte Travel Card, hinter der sich eine Mastercard Kreditkarte verbirgt. Für besondere Gönner gibt es noch die exklusive und aus hochwertigem Edelstahl pdouzierte Metal Card.

Die Kartentypen, die bei den Konten dabei sind oder hinzugebucht werden können:


Die Maestro Karte
bunq Maestro Karte


Die Mastercard Debit
bunq Mastercard Debit


Die exklusive Metal Card
bunq logo

Welche Features sind bei allen Konten inkludiert?

bunq ist nicht nur irgendeine Bank, sondern bietet vor allem für Lifestyle, Nachhaltigkeit und Easy Banking noch etliche weitere Features. So kannst Du beispielsweise ganz einfach mit Deinen Unterkonten budgetieren und deine Einnahmen und Ausgaben sortieren. Du kannst ganz einfache Sparregeln anlegen, bei denen beispielsweise jede Auszahlung aufgerundet und auf Dein Sparkonto gebucht wird.

Mit Push-Benachrichtigungen wirst Du immer informiert, wenn etwas auf Deinem Konto geschieht. Auch Lastschriften werden erst angekündigt und Du kannst diese nochmal prüfen und bestätigen (oder ablehnen).

bunq arbeitet mit Wise zusammen (vorher Transferwise), wodurch Du Geld zum realen Wechselkurs in 39 Währungen auf andere Konten schicken kannst - direkt aus der App.

Du kannst Ausgaben in Gruppen mit einer Slice Gruppe ganz einfach splitten und kannst so Deinen Camping-Trip oder Restaurantbesuch mit Deinen Freunden easy abrechnen.

Was es noch so gibt, zeigt unsere Auflistung:

Feature Erklärung
bunq Pack Mit bunq Pack kannst Du bis zu 3 andere Personen einladen und Deine Kosten teilen, wobei nur der Pack Besitzer (der, der eingeladen hat) die Kosten für das Pack zahlt. Genaueres entnimm bitte dem Preisverzeichnis von bunq.
bunq +1: Gemeinschaftskonto Mit bunq +1 kannst Du jemanden, der nicht bei bunq ist, zu Deinem Konto einladen. Damit erstellst Du ein Gemeinschaftskonto. Dein +1 erhält Zugriff auf Dein Konto und auch eine eigene Karte.
bunq Metal Card Laut bunq ist die bunq Metal Card die "eleganteste, nachhaltigste und am meisten akzeptierte Metal Card, die es gibt". Schick ist sie auf jeden Fall.
MassInterest Mit MassInterest wird Dein Guthaben bis zu € 10.000 verzinst. Aktuell sind das 0,09% - zwar nicht viel, aber immerhin 9x so viel wie bei den meisten anderen Banken.
Connect Mit Connect kannst Du anderen bunq-Nutzern Zugriff auf Dein Konto geben. Connect ist sozusagen eine Unterfunktion vom Gemeinschaftskonto und bietet sich für Familienmitglieder an.
bunq.to und bunq.me Mit bunq.to kannst Du Leuten Geld senden, deren IBAN Du nicht kennst. Du benötigst stattdessen entweder die Handynummer oder die Email-Adresse und schickst eine Transaktion hin. Der Empfänger kann diese dann annehmen. Mit bunq.me kannst Du gleichzeitig anderen Leuten Zahlungsanfragen schicken, beispielsweise wenn Du mit einem Freund gerade essen warst und er Dir noch etwas schuldet.
Treuekarten Starbucks, Bahn Bonus, Douglas, Miles&More, Zalando und so weiter: Treuekarten ("Loyalty Cards") gibt es fast überall. Bei bunq kannst Du diese alle sammeln und automatisch für Dich beim Einkaufen oder Bezahlen Treuepunkte sammeln lassen.
Umweltbonus bunq pflanzt automatisch Bäume, wenn Du Dein Konto nutzt. Für jede € 100,-, die Du bezahlst, pflanzt Bunq einen Baum. Mittlerweile sind dadurch bereits über 1 Million Bäume von bunq gepflanzt worden.
bunq App, bunq Web App, bunq Apple Watch App Egal wo Du bist, Du hast immer einfachen Zugriff auf dein Bankkonto. Dafür kannst Du die Webseite, die App auf dem Smartphone oder die Apple Watch App nutzen.

Wie eröffne ich ein Konto bei bunq?

Die Kontoeröffnung bei bunq ist ziemlich einfach. Entweder Du fängst auf der Webseite an oder Du lädst Dir die App direkt im App-Store bzw. im Google Play Store (App heißt "bunq - bank of The Free" auf Google und Apple). Folgende Voraussetzungen gibt es für die Kontoeröffnung:

  • Mindestalter 18 Jahre oder Bestätigung Eröffnung durch Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen
  • Gültige Mobilfunknummer und Email-Adresse
  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis (für die Identifizierung)

Jetzt zur Konto-Eröffnung. Der erste Schritt ist Deine Handynummer, mit der Du sozusagen bestätigst, dass Du es ernst meinst und ein Mensch bist. Danach wirst Du nach deinem Namen, Deinem Geburtsdatum und Deinem Geschlecht gefragt. Jetzt bekommst Du einen 6-stelligen Code auf Dein Handy oder Deine angegebene Email-Adresse, mit der Du Deinen Login bestätigst.

Im zweiten Schritt musst Du Dich identifizieren. Dazu benötigst Du

  • Gültiger Personalausweis oder
  • aktueller Reisepass und
  • ggf. Meldebescheinigung

Im Unterschied zur klassischen Identifikation in der Postfiliale kannst Du das Dokument ganz einfach hochladen und Deine Adressdaten damit bestätigen. bunq checkt jetzt Deine Applikation und wird das Konto dann entsprechend freischalten.

In welchen Ländern kann ich bunq eröffnen?

bunq ist international und kann daher in fast allen Ländern Europas benutzt werden. Grundlage ist eigentlich der "Europäische Wirtschaftsraum", also überall dort, wo Banken das SEPA-Netzwerk nutzen. Das unterscheidet sich von der EU beispielsweise und auch von Euroländern. Aktuell ist bunq in folgenden Ländern verfügbar:

In diesen Ländern ist bunq verfügbar
Österreich Österreich Belgien Belgien Dänemark Dänemark
Deutschland Deutschland England England Frankreich Frankreich
Griechenland Griechenland Italien Italien Irland Irland
Island Island Niederlande Niederlande Norwegen Norwegen
Portugal Portugal Spanien Spanien Schweden Schweden

⮝ zurück nach oben

In der Schweiz ist bunq beispielsweise nicht verfügbar, genauso wenig im außereuropäischen Ausland. In manchen Ländern wie Polen, Rumänien oder beispielsweise Ungarn ist bunq vollständig geblockt und nicht benutzbar.

Häufig gestellte Fragen zu bunq

Ja, bunq ist eine echte Bank und hat eine niederländische Banklizenz. Daher können Sie auch in Deutschland oder Österreich genutzt werden. Als holländische Bank macht sie auch in Deutschland Werbung

Das günstigste Konto von bunq ist das Easy Travel, bei dem nur einmalig € 9,99 bei der Eröffnung gezahlt werden müssen. Das bunq Konto ist daher nicht kostenlos. Die anderen beiden Produkte Easy Money und Easy Green kosten monatlich € 7,99 oder € 16,99.

Weitere Gebühren fallen bei Easy Money oder Easy Green für folgendes an:

  • zusätzliche Karten (abgesehen von den 3 inkludierten)
  • wenn mehr als € 100.000,- auf dem Konto liegen
  • für mehr als 10 Bargeldabhebungen im Monat
  • für SWIFT-Zahlungen (in der Regel ist das außerhalb des Euro-Raums)
  • für weitere bunq +1 Mitglieder (€ 2,99 pro Monat)

Bitte beachte beim Abschluss die Preis- und Leistungsverzeichnisse auf der Webseite oder in der App der Bank selbst, da sich diese durchaus ändern können und auch je nach Nutzung und Modell unterscheiden.

Da bunq eine niederländische Bank ist, hast Du auch eine niederländische IBAN. Diese beginnt mit "NL" und nicht mit "DE", wie es in Deutschland üblich ist.

Das Format bei einer Überweisung ist dann wie folgt:
IBAN: NL01BUNQ23456789012
BIC: BUNQNL2A

Die BIC wird manchmal auch mit BUNQNL2AXXX angegeben, beides funktioniert. Bitte beachte, dass Dir nach Gesetz keiner verbieten kann, etwas auf ein ausländisches Bankkonto zu überweisen. Dennoch könnte die niederländische IBAN vielleicht bei staatlichen Zahlungen (Kindergeld, Arbeitslosengeld) zu Rückfragen führen. Mit der SEPA-Reform kann diese Zahlung aber nicht verweigert werden.

Als Smartphone-Bank nutzt Du bei bunq eigentlich für alles Deine App. Als erster registrierst Du Dich bei bunq mit Deiner Mobilfunknummer. Nach abgeschlossener Identifikation und Registrierung kannst Du Dein Bankkonto dann benutzen. In der App-Übersicht siehst Du Deine Konten, Deine Karten, was Du so diesen Monat ausgegeben hast und beispielsweise angelegte Sparkonten oder Gemeinschaftskonten.

Die IBAN deines Kontos findest Du in der App. Wähle dazu auf dem Hauptbildschirm Dein Hauptkonto aus. In der obersten Zeile findest Du Dann Deine IBAN. Diese beginnt mit "NL" und hat 18 Zeichen. Nicht wundern: Da es eine niederländische IBAN ist, ist das Format auch etwas anders, als bei einer deutschen IBAN. Deshalb hast Du in der Mitte der IBAN (Stelle 4 - 7) nochmal Buchstaben.

Ja, auch Minderjährige, beispielsweise Schüler, können sich ein Bankkonto eröffnen. Hier ist bei der Eröffnung jedoch die Zustimmung und Erlaubnis eines Vertretungsberechtigten oder gesetzlichen Vormunds notwendig. Das ist in der Regel die Mutter oder der Vater.

Um als Minderjähriger ein Konto zu eröffnen, musst Du im Registrierungsprozess also den volljährigen Vormund angeben, der Deiner Kontoeröffnung dann in der App zustimmt. In einigen Fällen fragt bunq dann nach einem Nachweis, dass diese Person zu Deiner Vertretung berechtigt ist.

Die SCHUFA wird bei bunq nicht abgefragt, weshalb das Konto ohne SCHUFA möglich ist. Soweit wir es sehen, gibt es keine offizielle Aussage von bunq dazu, jedoch sind weder in den AGBs noch in den Datenschutzerklärungen Erlaubnisse drin, dass die Daten mit der SCHUFA als Auskunftei geteilt werden. Eine negative SCHUFA muss daher also erst einmal keine Hürde für das Konto sein.

Die bunq Metal Card sticht durch ihr besonderes Design hervor und ist aus hoch qualitativem Edelstahl nachhaltig hergestellt. Wer sich die Karte einzeln holen will, der muss für die Metal Card € 129,- an Kosten (als Pack Mitglied) berechnen oder bei der Vorauszahlung von 12-Monaten des Kontotyps Easy Green oder 24-Monaten Vorauszahlung des Kontotyps Easy Money.

Dein Geld ist bei bunq durch das gesetzliche Einlagensicherungssystem von der niederländischen Zentralbank bis zu € 100.000,- pro Person geschützt. Das niederländische gesetzliche Einlagensicherungssystem von "De Nederlandsche Bank N.V." ist somit sehr vergleichbar mit dem Deutschen Einlagensicherungsschutz. Somit sind Deine Einlagen bis zum Betrag von € 100.000,- geschützt.

bunq Erfahrungen: Unser Fazit vom Test

bunq Bewertung Geschwindigkeit

5/5

Der unkomplizierte und vor allem schnelle Antrag per App hat uns bei bunq besonders überzeugt.

Die notwendigen Angaben werden auf das wichtigste beschränkt. Name, Adresse, Mobilfunknummer und Email - so wünscht man es sich. Die Identifikation ist ebenfalls einfach gehalten und das Konto wird nach Prüfung durch bunq direkt freigeschaltet.

Mit instant-payments, Wise-Partnerschaft und den Features wie bunq.me hat man schnell Geld auf dem Konto, das man nutzen kann. Mit Google Pay oder Apple Pay muss man auch nicht lange auf die Karten per Post warten, da man die Kreditkarte direkt auf dem Handy hat.

bunq Bewertung Konto und Karte

4/5

Mobile Banking mit einer voll funktionalen App, aus der man alles steuern kann. 3 Karten, 5 digitale Konten und nochmal bis zu 25 IBANs zum perfekten Money-Management.

Die wichtigsten Features erfüllt bunq absolut. Dennoch haben wir keine 5 Punkte vergeben, da wir wichtige Features, die bei einer Bank dazu gehören, fehlen. Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit, sein Konto zu überziehen, wie es beispielsweise bei Cashpresso der Fall ist. Ratenkredit, Minikredit oder eine Kreditkarte mit Kreditrahmen sind ebenfalls nicht im Portfolio zu finden.

Die vielen Features sind darüber hinaus nicht immer kostenlos, sodass manchmal Gebühren anfallen, ohne dass man dies realisiert. Diese werden regelmäßig vom Konto abgebucht, aber auch nur bei vorhandenem Guthaben. Ist das Konto nicht gedeckt, gibt es zwar Fristen, aber Erfahrungsberichte sprechen auch von Kontosperrungen oder Pfändungen. Dies können wir nicht genauer beurteilen.

Für die grundlegenden Features "Konto und Karte" geben wir daher 4 von 5 Sternen.

bunq Test Kosten

3,5/5

Alles hat seinen Preis, daher gibt es kein kostenloses bunq-Konto. Das günstigste ist das Easy Travel Konto, das sich, wie der Name erkennen lässt, zum Reisen eignet und einmalig mit € 9,99 eröffnet werden muss. Weitere Gebühren und Kosten fallen dann bei Nutzung an, beispielsweise beim Geld abheben oder Zubuchung einer Karte.

Die beiden Konten Easy Money und Easy Green kosten jeweils € 7,99 oder € 16,99 pro Monat und sind daher nicht günstig. Wer kein Power User ist, dem reicht vermutlich das Easy Money Konto. Größter Bonus beim Easy Green Konto ist die Metal Card, wenn man 12 Monate im Voraus zahlt. Darüber hinaus gibt es einen CO2-Bonus, der bei Easy Green bereits inkludiert ist.

Wer allerdings ein kostenloses Konto mit einer Debit-Kredikarte sucht, der sollte sich eher das Produkt der DKB oder der comdirect anschauen. Von uns gibt es hier 3,5 von 5 Punkten.

bunq Bewertung Extra Features

5/5

Keine Bank hat so viele verschiedenen Features, mit denen man Community-Banking betreiben kann. Gemeinschaftskonto in wenigen Schritten eröffnet, Rechnungen teilen, Geld an Leute schicken, von denen man die IBAN nicht kennt: So stellt man sich mobiles Banking vor.

Auch die bis zu 25 Unterkonten und IBANs helfen dabei, seine Finanzen zu ordnen. Mit dem Rundungsfeature zum automatischen Sparen und der Verzinsung des Guthabens macht Geld sparen wieder etwas Spaß. Die Treuekarten sind ebenfalls in einer einzigen Wallet, sodass man Punkte sammeln und Zinsen verdienen kann - alles aus einer App heraus.

Der Service ist per Chat gut erreichbar und antwortet schnell. Die Verfügbarkeit in 7 Sprachen ( Deutschland England Frankreich Italien Niederlande Portugal Spanien ) ist definitiv ein Plus. Komplexere Anfragen müssen an die Fachabteilung weitergegeben werden, aber das ist vermutlich bei jeder Bank so. Die App wird regelmäßig aktualisiert und neue Features werden in bunq Keynotes - so wie man es von Apple kennt - angekündigt.

  • bunq Telefon: nicht vorhanden
  • Email: support@bunq.com
  • WhatsApp: nicht vorhanden
  • LiveChat: Ja, in der App

  • Montag - Freitag: keine Angabe
  • Samstag: keine Angabe

⮝ zurück nach oben

bunq Bewertungen - das sagen unsere Kunden

Deine Meinung ist gefragt!

Hast Du ein bunq Bankkonto oder warst vorher Kunde? Hast Du von der Bank schonmal gehört oder noch Fragen, die wir beantworten sollen? Gib Deine Erfahrungen preis und hilf der, die richtige Entscheidung zu treffen

Meine Bewertung hinzufügen:

Klicken Sie auf die Sterne, um eine Bewertung und optional auch einen Kommentar abzugeben

Robert Tech

Autor: Robert
Kreditbearbeiter der GIROMATCH GmbH

Sie finden uns auf:

Jetzt sichern »

  • Günstig & flexibel
  • Schnelle Abwicklung
  • Ohne Dokumente
  • Sofortzusage

Bewerten Sie uns
4.88 / 5
4 Stimmen

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.